Wieder Angriff auf Jobcenter-Mitarbeiter

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.685
Bewertungen
8.828
Die Antwort gibt man sich teils selber

Zitat Teil 1:
"Damals wurde von verschiedenen Seiten mehr Personal in den Jobcentern gefordert."
Richtig, es sollten mehr gut augebildete Sachbearbeiter eingestellt werden, die nicht nach Kopfprämie für die Statistik sondern nach sozialen Gesichtspunkten sinnvolle Arbeit erledigen dürfen. :cool:

Zitat Teil 2:
"Und darüber hinaus die Installation von baulichen Maßnahmen, wie Zugangs- und Sicherheitsschleusen, sowie Kontrollen durch Sicherheitspersonal und Videoüberwachung..."
Das Geld ist doch wohl besser für Teil 1 einzusetzen. :icon_stop:

Hier baden die Sicherheitsleute die Unfähigkeit der ALGII-Gesetzgebung und den gnadenlosen Sparzwang aus, der nur für eine kleine Gruppe in den JobCentern nicht gilt?
 
D

Don Vittorio

Gast
Die Antwort gibt man sich teils selber

Zitat Teil 1:
"Damals wurde von verschiedenen Seiten mehr Personal in den Jobcentern gefordert."
Richtig, es sollten mehr gut augebildete Sachbearbeiter eingestellt werden, die nicht nach Kopfprämie für die Statistik sondern nach sozialen Gesichtspunkten sinnvolle Arbeit erledigen dürfen. :cool:

Zitat Teil 2:
"Und darüber hinaus die Installation von baulichen Maßnahmen, wie Zugangs- und Sicherheitsschleusen, sowie Kontrollen durch Sicherheitspersonal und Videoüberwachung..."
Das Geld ist doch wohl besser für Teil 1 einzusetzen. :icon_stop:

Hier baden die Sicherheitsleute die Unfähigkeit der ALGII-Gesetzgebung und den gnadenlosen Sparzwang aus, der nur für eine kleine Gruppe in den JobCentern nicht gilt?

Es gibt NICHTS,absolut NICHTS, das Gewalt gegen wen auch immer rechtfertigt.
 

Roter Drache

Forumnutzer/in
Mitglied seit
12 Juli 2013
Beiträge
105
Bewertungen
2
Lieber Admin, wo steht in den Forenregeln das man nicht grinsen darf und auch ein wenig Humor haben darf ?
 

apfelkuchen225

Elo-User*in
Mitglied seit
16 August 2012
Beiträge
98
Bewertungen
24
einfach die jobcenter umbauen, so wie in anderen ländern auch. auf der einen seite sitzt eine reihe sbs, getrennt durch eine panzerglaswand und dann kommen die kunden. wenn einer austickt gehen die schotten dicht und der arbeitstag ist gelaufen, alle werden nach draußen gebeten. thema erledigt sich recht zügig.
es zeigt wieviel menschen ohne bildung und erziehung es gibt. einfach nur dumm.
 

KristinaMN

Forumnutzer/in
Mitglied seit
6 Oktober 2011
Beiträge
1.845
Bewertungen
571
Warum fühlen sich JC durch solche Vorfälle nicht animiert ihr Verhalten zu überdenken?

Warum haben nur körperliche Verletzungen (was nicht rechtzufertigen ist) durch "Kunden" an JC Mitarbeitern konsequenzen und nicht auch seelische, finanzielle, ... in umgekehrter Richtung?:icon_evil:
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.685
Bewertungen
8.828
Warum fühlen sich JC durch solche Vorfälle nicht animiert ihr Verhalten zu überdenken?

Warum haben nur körperliche Verletzungen (was nicht rechtzufertigen ist) durch "Kunden" an JC Mitarbeitern konsequenzen und nicht auch seelische, finanzielle, ... in umgekehrter Richtung?:icon_evil:

Weil Einschüchterung und Macht nur von einer Seite aus erwünscht sind. Auf der steht der ELO eher selten...
 

gismo41

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2010
Beiträge
735
Bewertungen
224
Vielleicht sollte sich mal fragen ,warum der elo ausgeticket ist?
Die Sb haben Ermessen Spielraum , und wenn Sie den Elo bis auf 0 sanktionieren wollen , dann Tun sie es.

Das wurde mir gearde gestern durch einen anwalt bestätigt .Er erzähltre mir ,das er einen Mandaten hatte ,wo der Sb wortwörtlich sagte , in 3 Monaten habe ich Sie so unten ,das sie obdachlose sind ,wenn sie das nicht tun was ich will .

Ist das Menschlich? Nein ,die Sb spielen Gott .Wenn der Ottonormal Elo ,der nicht weiss , wie er sich gegen das Unrecht System wehren soll ,die Nerven verliert ist das leider verständlich .
Das Übel an der Wurzel ist die Politik und die Kapitialisten .Dies gilt es zu bekämpfen .

Nein , aber es wird an jeder Ecke gekürzt (Beratung soll nicht stattfinden ). Lieber schmeißt man das Geld zum Fenster raus , um die Sicherheitsvorkehrungen im Mobcenter zu erhöhen .

Vielleicht sollte man lieber die SB schulen ,wie Sie das SGB richtig umsetzen , und den Elo beraten und helfen (auf menschlicher Art) ,anstatt den Elo durch Sanktionen die Existenz zu nehmen ?:cool:

Solange die SB , mit voller Schärfe das SGB 2 umsetzen ,wird es weiter Angriffe im Mobcenter und Tote geben .
Sie können ja schließlich ,wie Inge H ,und Tom Tom Burkhard Bubb es machen ,sich mit uns solidarisieren .

Wir befinden uns bereits im Pschologischen Krieg .
 

Hamburgeryn1

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 April 2011
Beiträge
3.021
Bewertungen
3.815
Es gibt NICHTS,absolut NICHTS, das Gewalt gegen wen auch immer rechtfertigt.
NICHTS! Absolut NICHTS!.....?

Unter diesen Voraussetzungen würde es für den Staat allerdings sehr schwierig werden sein Gewaltmonopol aufrecht zu erhalten, um u.a. Sanktionen gegen die als Objekte administrativen Handelns heruntergebrochenen Arbeitslosen zu verhängen.......^^
 
E

ExitUser

Gast
das sind die doch selber schuld
die provozieren doch sowas

ich hab noch nie gesehn das Wachleute am empfang oder in der Eingangshalle sich rumtreiben bei irgendeiner Behörde
sowas provoziert agressivität
dann die wirkürlichen Aktionen der Behörde selber die die mit den elos teilweise machen
ist auch nicht förderlich
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
3.276
Bewertungen
3.308
..und es wird immer wieder passieren. Wie lange dauert es noch, bis der Staat an den Eingangstüren des JC mit schwerbewaffneten Wachen sein Gewaltmonopol durchsetzt?

Ist es ein Wunder, das dort wo Willkür und Unrecht wuchern so etwas vorkommt?

Wegen an sich läppischen Beträgen herrscht Krieg im JC. Damit die "Besitzenden" und "Herrschenden" nicht belastet werden und den Dreck nicht sehen müssen.

"Klug" war diese Gegenwehr nicht. Sich deshalb aber auf die Seite des JC zu stellen - das kann und werde ich nicht tun.

Roter Bock
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.685
Bewertungen
8.828
ich hab noch nie gesehn das Wachleute am empfang oder in der Eingangshalle sich rumtreiben bei irgendeiner Behörde
ist auch nicht förderlich

Das ist in Dresden ganz normal. Die sieht man meist in den Anmeldebereichen. Manchmal sind die auch ganz nett und helfen einem sogar. Kommt drauf an, wie man denen begegnet...
 

Vincet

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 Juni 2009
Beiträge
547
Bewertungen
65
es zeigt wieviel menschen ohne bildung und erziehung es gibt. einfach nur dumm.

Das zeigt es, aber auf beiden Seiten. Denn wer provoziert, muss auch mit Konsequenzen rechnen.
Ich frage mich, wie lange du Provokationen und Beleidigungen von Seiten eines Jobcenter-Mitarbeiters aushalten könntest. Das alles zu schlucken wäre ein falscher Weg. Weil dann staut sich alles und irgendwann bricht es aus. Dann wird man ungewollt zu einem Gewalttäter. Und da hilft die beste Bildung und Erziehung nicht.
Es täte uns allen gut, wenn auch endlich die Mitarbeiter mit ihren Kunden so umgehen, wie sie auch selbst behandelt werden wollen. Und man nennt diese Menschen ja auch Kunden. Kunden werden nicht angeschrien, beleidigt, gedemütigt, bloßgestellt etc. Da sollten viele mal nachdenken, was sie da anrichten.
 
E

ExitUser

Gast
Das ist in Dresden ganz normal. Die sieht man meist in den Anmeldebereichen. Manchmal sind die auch ganz nett und helfen einem sogar. Kommt drauf an, wie man denen begegnet...

ich denke das ist nicht nur in dresten so
NRW ganz besonders
vorallem frage ich mich die ganze zeit ob die das überhaubt dürfen ?
weil
das sind keine sicherheitsfirmen nach §34a gweo
sondern von der tochterfirma der stadt duisburg
firma octeo
die betreiben eigentlich reihnigungsaufgaben und haben nun auch wachleute
ich weiss das beide die firma sowie das persohnal nach 34a geschuldt und die erlaubniss haben müssen

und so wird das auch bundesweit sein das kommunale firmen diesen dienst erbringen
zumal diese wachleute nichtmal zu identifizieren sind a firmen namen fehlt und b der name der persohn

echt grenzwertig was da bei den JCs so abgeht
 

HelgaB

Elo-User*in
Mitglied seit
11 Juni 2013
Beiträge
24
Bewertungen
9
Klar sollten die Mitrbeiter gut mit den Kunden umgehen, sicher, sie sollten auch geschult sein und wissen was sie tun. Sie sollten die Kunden fair behandeln und nicht wie (entschuldigt meine Ausdrucksweise) mit einem Stück Dreck. Alles richtig! ABER: Gewalt ist ja wohl keine Lösung, wo würden wir denn da hinkommen? Jeder haut wild um sich wenn einem etwas nicht passt? Wir sind hier nicht im Mittelalter...
 

CanisLupusGray

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
22 Dezember 2007
Beiträge
1.028
Bewertungen
1.526
1) Was uns der Beitrag verschweigt, ist die Aussage, warum der Sicherheitsmensch den Menschen zum Ausgang begleitet hat? Ursachenforschung!

2) Schön wäre es, wenn niemand Gewalt gegen andere Einsetzen würde. Aber dies wir ein Wunschtraum bleiben. Aber in dem Bericht ist nur von der Gewalt des Besuchers gegen den Sicherheitsdingsda die Rede, nicht von der Gewalt, die von der anderen Schreibtischseite gegen sozial Schwache ausgeübt wird. Im vorliegend Fall werden uns dann wohl auch bald die Mainstreammedien was von geistig verwirrten, labilen ... auftischen wollen. Ist ja auch leichter und einfacher als Ursachenarbeit :icon_kotz:


Und noch etwas zum Nachdenken: Meiner Meinung nach kann und muss Gewalt gegen andere nur als allerletztes Mittel zur Abwendung von Schaden an Leib und Leben angewandt werden, wenn alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft sind. Dies sahen wohl auch schon die Macher des Grundgesetzes so (GG 20(4)).

Ich habe absichtlich vermieden den Begriff "Kunde" zu verwenden, denn meiner Ansicht nach ist die Verwendung dieses Begriffs für hilfebedürftige Menschen eine grobe (gewollte) Irreführung und Selbsttäuschung darüber, das es sich hierbei tatsächlich um Individuen handelt, denen zuallererst die Fürsorge von Staat und Gesellschaft anzugedeien hat (und dies nicht nur vom Grundgesetz her sondern auch weil Parteien ihre Bezeichnungen mit Begriffen christlich und sozial in der schmücken). Aber wem erzähl ich das:confused:
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.685
Bewertungen
8.828
Und man nennt diese Menschen ja auch Kunden. Kunden werden nicht angeschrien, beleidigt, gedemütigt, bloßgestellt etc. Da sollten viele mal nachdenken, was sie da anrichten.
Die Bezeichnung Kunde wird ehr nach außen hin genutzt. Intern läuft die Bezeichnung da wohl etwas anders. Extern möchte man mit der Bezeichnung etwas aufwerten, was man intern so nie meint. :icon_twisted:
 

Hamburgeryn1

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 April 2011
Beiträge
3.021
Bewertungen
3.815
Zu dem Übergriff kam es, als der Mitarbeiterder Sicherheitsfirma den extrem aufgebrachten Kunden zur Tür begleitete
Im Zusammenhang mit Gewalt in den JC wird sich in den Medien ausführlich über die Folgen der Eskalationen verbreitet, nicht aber über deren Ursache.

Es soll - wie auch im vorliegenden Fall - das Bild des aggressiven, steuerungsunfähigen, frustrationsintoleranten, vorsatzbehafteten Arbeitslosen erhalten bleiben, der hemmungslos und ohne jeden Anlass auf sein hilfloses Opfer hinter dem Schreibtisch eindrischt, weshalb die JC gezwungen sind durch diverse Sicherheitskonzepte nachhaltig aufzurüsten.
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.685
Bewertungen
8.828
zumal diese wachleute nichtmal zu identifizieren sind a firmen namen fehlt und b der name der persohn
Ich kenn das so nur aus Dresden, sorry und meine sogar, die hätten Namensschildchen getragen.
Meist sind das ganz arme Socken, die nach der Arbeit oder in der Pause selber zum Amt müssen.
Eigentlich sollen die wohl eher abschrecken, kümmern sich darum, dass da niemad einfach so rumstreunt und sie verteidigen das Hausrecht.
 

Maneki Neko

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
976
Bewertungen
78
Vielleicht sollte sich mal fragen ,warum der elo ausgeticket ist?
Die Sb haben Ermessen Spielraum , und wenn Sie den Elo bis auf 0 sanktionieren wollen , dann Tun sie es.

Das wurde mir gearde gestern durch einen anwalt bestätigt .Er erzähltre mir ,das er einen Mandaten hatte ,wo der Sb wortwörtlich sagte , in 3 Monaten habe ich Sie so unten ,das sie obdachlose sind ,wenn sie das nicht tun was ich will .

Ist das Menschlich? Nein ,die Sb spielen Gott .Wenn der Ottonormal Elo ,der nicht weiss , wie er sich gegen das Unrecht System wehren soll ,die Nerven verliert ist das leider verständlich .
Das Übel an der Wurzel ist die Politik und die Kapitialisten .Dies gilt es zu bekämpfen .

Nein , aber es wird an jeder Ecke gekürzt (Beratung soll nicht stattfinden ). Lieber schmeißt man das Geld zum Fenster raus , um die Sicherheitsvorkehrungen im Mobcenter zu erhöhen .

Vielleicht sollte man lieber die SB schulen ,wie Sie das SGB richtig umsetzen , und den Elo beraten und helfen (auf menschlicher Art) ,anstatt den Elo durch Sanktionen die Existenz zu nehmen ?:cool:

Solange die SB , mit voller Schärfe das SGB 2 umsetzen ,wird es weiter Angriffe im Mobcenter und Tote geben .
Sie können ja schließlich ,wie Inge H ,und Tom Tom Burkhard Bubb es machen ,sich mit uns solidarisieren .

Wir befinden uns bereits im Pschologischen Krieg .

:danke:

in Ermangelung des Danke-Buttons
 

Sonntagsmaja

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 Juli 2005
Beiträge
1.442
Bewertungen
768
Es wäre auch mal interessant zu erfahren wieviel "Kunden" im Ordnungs- oder Bürgeramt, Finanzamt, der Kfz-Stelle oder im Gesundheitsamt gewalttätig werden ( prozentualer Vergleich):icon_kinn:
Und dann könnte darüber sinnieren wieso im Jobcenter das so häufig vorkommt. Das es in anderen Behörden nicht so oft passiert entnehme ich mal den Zeitungsberichten.
Denn ich kann mich kaum erinnern jemals was von Gewalt im Gesundheits- oder Bürgeramt gelesen zu haben:confused:

Woran das wohl liegen mag?:icon_kinn:
Entweder da passiert tatsächlich kaum was oder die Medien berichten nicht darüber. Da frage ich mich natürlich wieso? Zufall? Absicht?
Fragen über Fragen......:icon_kinn:
 

Kleeblatt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
2.451
Bewertungen
845
Einerseits übt man in den JC sowohl verbale Gewalt gegen die "Kunden" oft genug aus.
Zudem wird aus den Drohungen z.B. "dann sanktioniere ich sie eben auf Null wenn sie hier nicht machen was ich sage" zu oft ein Fakt.

Wenn jemand permanent bedroht, erpreßt und beleidigt wird, dann kann Jedem irgendwann mal der Geduldsfaden reißen.
Besonders dann wenn sie sanktioniert dastehen, die Obdachlosigkeit / der blanke Hunger droht und sie trotzdem !!! noch gezwungen werden sollen Geld für Fahrten und Bewerbungen - wovon doch genau ? - auszugeben.

Nicht Jeder hat an diesen Stellen so viel Nerven - schon mal sicherlich nicht wenn auch die Kinder mitbetroffen sind - um gelassen zu bleiben und sich den nächsten Anwalt zu suchen.

Allerdings habe ich als Beistand sehr oft beobachtet, daß seltsamerweise gerade die Mitarbeiter der JC EXTREM "empfindlich" selbst dann reagieren, wenn in einem leisen und normalen Tonfall das Eine oder Andere seitens des Arbeitssuchenden hinterfragt wird.
Da gehen die Mitarbeiter dort aber so etwas hoch wie das alte HB-Männchen, das man sich nur noch verwundert ansieht und sich fragt was das jetzt eigentlich sein soll.

Fazit:
Die "Kunden" sollen also bei jeder dummdreisten Pöbelei, bei jeder noch so abstrusen Drohung und Unterstellung, bei jeder Wortverdrehung, bei jeder Sanktion gaaaaanz nett und friedlich bleiben, während der Mitarbeiter natürlich jederzeit sofort und oftmals völlig unberechtigt die Mimose spielen darf ?

Bei den Mitarbeitern heißt es dann " wir sind ja auch nur Menschen", aber was genau sagt man dann zugleich über die "Kunden" ?
Sind das keine Menschen ?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten