• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Wie zieht man um?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

TMN4

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Feb 2010
Beiträge
240
Gefällt mir
23
#1
Nicht lachen bitte, ich weiss das wirklich nicht so genau, bin erst einmal von zu Hause aus umgezogen und da hat meine Mutter alles erledigt.

Meine SB möchte das ich umziehe. Eine schriftliche Aufforderung habe ich nicht bekommen. Allerdings sind die Kosten (300€ warm bei 29qm) wohl etwas hoch. Ausserdem kann ich mit meinem Vermieter nicht.
Ich weiss das ich mich erstmal bei den Wohngesellschaften anmelden soll und sagen soll in welche Stadtteile ich ziehen würde.

Aber wie geht das dann weiter? Ich habe 3 Monate Kündigungsfrist in meiner jetzigen Wohnung, wie ist das wenn die neue Wohnung gleich frei wird? Wann muss ich kündigen?

Die SB meinte auch ich müsse den Umzug aus eigener Tasche finanzieren, das kann ich jedoch nicht, weil ich noch jeden Monat 100€ an meinen Vermieter abdrücke zur Abzahlung von Mietschulden. Freunde die mir helfen könnten habe ich nicht. Und Verwandte in dieser Stadt (ausser meiner Mutter) auch nicht.

Eine Wohnung zu finden wird eh nicht einfach werden. Mietschulden und ein Schufa-Eintrag. Meine Mutter hat mir schon erzählt das einer ihrer Patientin in einer 4-Zimmer-Wohnung lebt. Die Vermieterin hat einfach 2 Räume abgeschlossen damit die Arge mitspielt oO
Das ist doch keine Wohnung, das ist wie Wohnheim oder WG wo man zur Zeit alleine lebt.

Ich hab nächste Woche wieder einen Termin bei meiner SB, ein weiteres 1-Stunden-Gespräch wo sie erste Ergebnisse sehen will. Da sollte ich zumindest etwas Ahnung vorweisen können.
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#2
Ersteinmal spekuliertst Du nur das die Wohnung zu teuer ist. Die müssen Dich schriftlich auffordern die Mietkosten zu senken. Wenn die wollen, dass Du umziehst, dann haben die auch alle damit verbundenen Kosten zu zahlen.
 

TMN4

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Feb 2010
Beiträge
240
Gefällt mir
23
#3
Das hab ich im Gespräch mit ihr gehört. Und ich würde ja auch gerne umziehen, halt weil ich mit dem Vermieter nicht kann, es in dem Haus (umgebautes Bauernhaus) schimmelt, ich weder Telefon- noch Fernsehanschluss habe.
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#4
Das kann ich ja verstehen, dass Du da raus möchtest, aber Du kannst doch dei Kosten nicht tragen. Also lass die Dich auffordern, dann haben die auch zu zahlen.
 

TMN4

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Feb 2010
Beiträge
240
Gefällt mir
23
#5
Aber wie stell ich das an? Ich kann ihr schlecht sagen das sie mich auffordern soll umzuziehen weil ich die Kosten nicht alleine tragen kann.
 
E

ExitUser

Gast
#6
Meine SB möchte das ich umziehe. Eine schriftliche Aufforderung habe ich nicht bekommen. Allerdings sind die Kosten (300€ warm bei 29qm) wohl etwas hoch.
Mal so "nebenbei" gefragt: Seit wann beziehst Du ALG II?
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#7
Aber wie stell ich das an? Ich kann ihr schlecht sagen das sie mich auffordern soll umzuziehen weil ich die Kosten nicht alleine tragen kann.
Du brauchst Ihr gar nichts zu sagen, da sie Dich schriftlich auffordern muss, erzählen kann sie was sie möchte
 
E

ExitUser

Gast
#8
Durch die Blumen gesagt bezog sich meine Frage auch darauf, denn die SB kann nicht so einfach im Gespräch auf eine vermeintliche zu hohe Miete hinweisen und einen Umzug verlangen.

Eine Aufforderung zum Zwangsumzug hat nach wie vor schriftlich zu erfolgen und ein Umzug kann dann auch nicht innerhalb von 6 Monaten nach schriftlicher Aufforderung verlangt werden.
 

TMN4

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Feb 2010
Beiträge
240
Gefällt mir
23
#9
Ich bin seit 2005 arbeitslos, beziehe also seit 2006 Hartz IV iirc.

Ich weiss das die SB mir das schriftlich zu geben hat wenn es wirklich nur um die Höhe der Miete ginge. Tatsache ist aber auch, das sie mir helfen soll/muss/kann mein Leben wieder auf die Reihe zu kriegen, zu stabilisieren. Und da hat sie schon recht, ein Umzug würde mir helfen.

Ich kann in meiner Wohnung weder Wäsche waschen noch richtig wirtschaften. Hab keinen Fernsehanschluss, keine Telefonbuchse, so das ich weder telefonieren noch ins Internet kann. In der Wohnung unter mir schimmelt die Wand im Bad der Mieterin und selbst bei mir gibt es Schimmelflecken. Das Haus ist sehr schlecht isoliert und im Winter dauert es Stunden bis die Heizung warm wird. Wenn ich morgens 16°C im Wohnzimmer habe und die Heizung um 7 Uhr, wenn ich das Haus verlasse, auf die höchste Stufe stelle, dann habe ich abends mit etwas Glück 18,x°C in der Wohnstube.
Der Vermieter macht auch nichts mehr im Haus, von den ursprünglich 4 bewohnten Wohnungen stehen 2 leer. Eine benutzt er als Werkstatt oder Abstellraum, die andere als Partyraum oder er vermietet sie an Touristen.

Ich weiss das ich ihn auffordern kann all die Mängel abzustellen, aber da habe ich nicht die Nerven für und er würde auch wieder zurückschlagen. Klingel unten so eindrücken das man runtergehen muss und den Klingelknopf rauspulen muss damit der Lärm aufhört. Er drückt natürlich nicht meinen Klingelknopf sondern den von der leerstehenden Wohnung nebenan.
Wenn er das macht während meine Nachbarin und ich nicht da sind dann geht die Klingel halt bis abends.

Es ist einfach kein schönes Gefühl neben so einem Menschen zu wohnen, ihm gehört ja ein Haus gleich auf dem Grundstück. Ich bin damals dort eingezogen weil ich unbedingt von zu Hause rauswollte. Und die Wohnung war damals ja auch toll. Aber auf viele Kleinigkeiten hat man halt in der Eile nicht geachtet.
 
E

ExitUser

Gast
#10
Hallo TMN4,

dann rede doch noch einmal eindringlich mit Deiner Sachbearbeiterin und stelle einen schriftlichen Antrag auf Genehmigung eines Umzuges.

Ein Versuch ist es sicherlich wert. :icon_smile:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten