Wie wird in diesem Fall vom Amt die Miete errechnet?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Infused

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Januar 2009
Beiträge
10
Bewertungen
0
Folgender Fall:

Ich bilde mit jemandem eine WG.
Da die Hausverwaltung Untervermietung generell nicht genehmigt, haben sie uns stattdessen beide in den Haupt-Mietvertrag gepackt, wir stehen also beide mit unserem Namen drin.
Nur wie wird so die Miete vom Amt angerechnet?

Der eine Mieter hat nix mit dem Amt zutun, bewohnt ein Zimmer, der Alg2-Antragsteller bewohnt das andere Zimmer und zahlt anteilig die Miete.

Will das Amt da wohl eine genaue Berechnung der qm-Zahl, wird einfach "Halbe-Halbe" gemacht oder kriegt er einfach nur die ihm zustehende, angemessene Miet"pauschale"?
Wird das Amt überhaupt akzeptieren, daß wir nun statt des verlangten Untermietvertrags einen Hauptmietvertrag vorlegen, in dem beide WG-Teilnehmer als Hauptmieter eingetragen sind?

Danke :)
 
G

Gelöschtes Mitglied 4560

Gast
Wurde keine privatrechtliche Vereinbarung getroffen, teilt ARGE die Kosten nach Köpfen. Zieht bei Deinem Mitbewohner jemand dazu sinkt Dein Mietanteil, nach ARGEmeinung- das BGB sieht das anders. Spätestens dann ist die Auflösung der Gemeinschaft anzustreben.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten