• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

wie werde ich meinen job los?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

MistQ

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
23 Jan 2009
Beiträge
7
Bewertungen
0
Hallo, ich erkläre mal meine Situation und hoffe Ihr könnt mir ein paar gute Tipps geben!

Ich (21 Jahre) wohne in einer 25m² Wohnung und habe einen ungeliebten Job (Callcenter) in meiner Stadt, den ich vom AA vermittelt bekommen habe. Arbeite dort ca. 2 Monate.
Problem 1: Ich will diesen Job unbedingt (und am Liebsten sofort) loswerden. Ich bin Grafik-Designerin und bemühe mich schnell wieder in diesem Job zu arbeiten.
Ich weiß nur nicht, wie ich den Job loswerden kann, ohne eine Sperre vom AA zu bekommen


Außerdem habe ich vor meine Wohnung zu kündigen und zu meinem Freund zu ziehen, der ca. 40Km von mir entfernt, in einer ca. 50m²Wohnung, wohnt!
Würde am Liebsten sofort meine Wohnung kündigen, müsste dann nur die 3 Monate Kündigungsfrist einhalten und könnte dann zu meinem Partner ziehen. Nur dazu muss ich meinen Job loswerden. Aber wenn ich jetzt kündige und eine Sperre vom AA bekomme, kann ich meine Wohnung selbst die drei Monate nicht mehr bezahlen...
Was kann ich tun um keine Sperre vom AA zu bekommen?

Nun zu Problem 2: Mein Partner hat in seiner Stadt einen festen Job und verdient auch nicht schlecht. Nun habe ich die Befürchtungen,dass er "zuviel" verdient und ich dann, wenn ich bei ihm einziehe, keine Unterstützung vom AA bekomme.
Könnt Ihr mir sagen wie das berechnet wird?
Ich habe gehört,dass sein und mein Einkommen zusammen gerechnet wird...Und wenn er zuviel verdient, bekomme ich nichts mehr!
Dann habe ich wieder gehört, dass unser gemeinsames Einkommen erst nach einem Jahr zusammen berechnet wird...

Ich will und kann nicht nur von seinem Geld leben...Das wäre deprimierend und würde zudem eh nicht reichen für uns beide!

Habe die nächsten Tage vor zu meiner Beraterin zum AA zu gehen und zu fragen wie das alles läuft.
Nur ich wollte mir hier zuerst ein paar Anregungen holen, denn ich vertrau den Leuten vom Amt nicht so Recht!


Schonmal VIELEN DANK für eur Hilfe!
 
E

ExitUser

Gast
Sorry, aber hier anzufragen, wie du deinen Job schnellstmöglich los wirst, finde ich schon etwas makaber.
Am besten ist du bewirbst dich aus deinem Job heraus bei deiner gewünschten Stelle, vielleicht am Wohnort deines Freundes.

Es werden dir sicher noch andere hier antworten, das ist nur meine Meinung.
 

Vater Flodder

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Feb 2007
Beiträge
332
Bewertungen
0
wie werde ich meinen job los?
Indem du dem Chef einen Haufen vor die Tür legst und dabei grunzt wie ein Schwein :icon_klatsch:


Könnt Ihr mir sagen wie das berechnet wird?
So, dass du im Endeffekt keine Leistungen mehr bekommst :eek:.


Habe die nächsten Tage vor zu meiner Beraterin zum AA zu gehen und zu fragen wie das alles läuft.
Nur ich wollte mir hier zuerst ein paar Anregungen holen, denn ich vertrau den Leuten vom Amt nicht so Recht!
Eine sehr gute Idee, denn die können dich viel kompetenter und verbindlicher beraten als jeder andere. Und man kann denen mittlerweile blind vertrauen :icon_daumen:
 

MistQ

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
23 Jan 2009
Beiträge
7
Bewertungen
0
vielleicht war es etwas blöd ausgedrückt, aber ich hasse diesen job...
ich finde es traurig, dass ich sowas machen muss...
ich bemühe mich ja einen besseren job zu finden, nur leider ist das nicht so einfach =(
ich kann für diesen job kein elan entwickeln, wenn man für so wenig geld einen job macht, den man absolut hasst.
jeder der in der selben situation steckt, würde mich verstehen.

wenn ich einen besseren job hätte, wo ich weiß wofür ich arbeiten gehe, würde ich auch mehr herz dort reinstecken...
nur so ist das leider absolut nicht möglich!
 

Jesaja

Neu hier...
Mitglied seit
14 Aug 2008
Beiträge
740
Bewertungen
8
Wenn dein Job im Callcenter eventuell beinhaltet, Menschen ohne vorherige Genehmigung (also eine Kaltakquise) anzurufen, gälte das als illegal, und so einen Job musst du nicht machen.
 

MistQ

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
23 Jan 2009
Beiträge
7
Bewertungen
0
wäre schön, wenn mir hier jemand eine ernste antwort geben kann.
 

MistQ

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
23 Jan 2009
Beiträge
7
Bewertungen
0
nee, ich arbeite bei einer auskunft... also werde ich angerufen!
 

ladydi12

Teammitglied
Super-Moderator/in
Mitglied seit
22 Jul 2006
Beiträge
2.911
Bewertungen
583
Hallo MistQ,

immer her mit dem job bei der Auskunft, denn ich nehme ihn gerne.
Zum Thema Jobwechsel:
Auch wenn dir das Callcenter nicht gefällt, es gibt schlimmeres, zum Beispiel den Leuten telefonisch jeden Schei*** anzudrehen. Vielleicht gibt es in der Firma eine andere Abteilung, die dir besser gefällt und wo du dich hinversetzen lassen kannst. Ggf. hat die Firma ja auch eine Niederlassung in der Wohnortnähe deines Freundes, wo du dich dann ebenfalls hinversetzen lassen kannst.

Bewirb dich, bevorzugt in der Gegend deines derzeitigen Freundes und sobald du eine verbindliche Zusage hast, nimmst du dann erst einmal in der Nähe deines Freundes vorübergehend ein Quartier ohne deine derzeitige Wohnung aufzugeben, denn das kannst du später immer noch tun. Ist dann die Probezeit rum und du wirst festübernommen, kannst du immer noch mit deinem Freund zusammenziehen. Das hat den Vorteil, daß du, wenn die Beziehung scheitern sollte, nicht gleich obdachlos auf der Straße landest.

meint ladydi12
 

keinherdentier

Neu hier...
Mitglied seit
14 Jan 2009
Beiträge
97
Bewertungen
1
wäre schön, wenn mir hier jemand eine ernste antwort geben kann.
Ohne einen schwerwiegenden Grund (Mobbing o.ä.) wirst Du bei eigener Kündigung immer ein 3-monatige Sperre erhalten. Probier doch einfach mal, mit deinem Vorgesetzten die Problematik zu besprechen, evtl. findet sich ja auf diesen Weg eine Lösung.
 

avalon

Neu hier...
Mitglied seit
29 Mai 2007
Beiträge
920
Bewertungen
1
Tja, Callcenter inbound ist für viele ein Traum!
Natürlich hast Du was anderes gelernt und möchtest in Deinem interesanteren und vermutlich auch besser bezahlten Job arbeiten. Aber Du solltest eines bedenken: die stecken Dich dann sofort in einen ZAF-Job oder irgendeine Massnahme, nichts wird dadurch besser!
Und: Jobsuche aus einem ungekündigtem aV heraus ist einfacher. Wenn Du jetzt schon Schwierigkeiten hast, in Deinem Beruf einen Job zu finden, wird das als ALO nur noch schwieriger!
Der Job mag mies sein, hartz4 ist aber bestimmt nicht schöner!

Augen zu und durch, und möglichst schnell was Beseres suchen ist eindeutig das Beste, was Du machen kannst!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten