Wie vorgehen nach Unfall

Bananenbieger

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
9 Oktober 2012
Beiträge
2.132
Bewertungen
799
Hallo,

wie kann ich den Bezug von ALG1 (läuft Nov. 2013 aus) wegen Folgen eines Unfalls hinauszögern?

Ist es mein Schaden, dass jmd. einen Unfall verursacht hat, wegen dem meine 3 Finger gebrochen sind? Bestimmt nicht. Auch kann ich nichts dafür, dass der 1. behandelnder Arzt (Orthopäde!!! - bräuchte eine Brille und Kurse "welcher Gips bei welchen Unfallfolgen") meine Hand röntgte und mir eine schwere Prellung diagnostizierte (obwohl 3 Finger gebrochen sind), mir die falsche Gipsschiene (in dieser Stellung wären nach langer Zeit, meine Finger steif geworden) machte.
Nach 3 Wochen wurde es von einem Radiologen nochmals geröntgt. Bruch.
Anschließend von einem Handchirurgen ein weiterer Gips (mit ganz anderer Stellung) gemacht.
Es dauert jetzt statt 3 Wochen, mindestens 8 Wochen.


Ich hatte ein AC/VG bei dem ich Staplerfahren hätte sollen. Ging ja nicht.
Wenn ich nochmals für meinen Beruf machen soll, kann/darf ich ja nicht.
Ich bin momentan bis 19.07.2013 AU geschrieben.

Was kann ich machen?
Danke Euch für Tipps
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.049
Bewertungen
13.055
Hallo Bananenbieger,

deinen Anspruch auf ALGI kannst du wegen AU-bescheinigter Krankheit (der Grund dafür ist im Moment unerheblich) nicht "verlängern", dafür gibt es keine rechtliche Grundlage ... ABER

Ich bin momentan bis 19.07.2013 AU geschrieben.
Nach 6 Wochen AU-Bescheinigung (ohne Unterbrechung bitte), auch danach ebenso weiterführen, keine Lücken eintreten lassen (auch Wochenenden /Feiertage müssen mit AU abgedeckt sein) !!!

Dann kommt § 146 SGB III zum Tragen und es erfolgt die Aufhebung deines ALGI und die "Abgabe" an die KK zur Krankengeldzahlung, der Betrag entspricht dem des ALGI ... :icon_daumen:

§ 146 SGB III Leistungsfortzahlung bei Arbeitsunfähigkeit

Ist alles wieder in Ordnung und die AU kann beendet werden, dann meldest du dich wieder bei der AfA zurück (musst natürlich wieder einen neuen Antrag stellen) und hast Anspruch auf den (jetzt nach den 6 Wochen) verbleibenden Rest deines ALGI !!!

Bei längerer AU kann die KK bis zu 78 Wochen Krankengeld zahlen (wird sie aber nicht wollen), dann erfolgt die sogenannte "Aussteuerung" und du hast ebenfalls wieder Anspruch auf ALGI, in diesem Falle wahrscheinlich mehr als jetzt, weil aus KG auch entsprechnde Ansprüche an die AfA entstehen.

Also nicht das ALGI für Krankheit verschwenden, nach 6 Wochen brauchen die nicht weiterzahlen, entspricht sozusagen der "Lohnfortzahlung" beim AG ... der Monatsbetrag ändert sich aber nicht mehr, wird von der KK so übernommen.

MfG Doppeloma
 

Forenmen

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
14 Februar 2011
Beiträge
970
Bewertungen
554
Dir ist doch ein Schaden erlitten durch den ersten Arzt da dieser dich nicht richtig behandelte

prüfe doch was du da rausholen kannst
Anzeige wegen Falschbehandlung und so
ausserdem ist der Unfallverursacher auch schadensersatzpflichtig
 

Bananenbieger

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
9 Oktober 2012
Beiträge
2.132
Bewertungen
799
Dir ist doch ein Schaden erlitten durch den ersten Arzt da dieser dich nicht richtig behandelte

prüfe doch was du da rausholen kannst
Anzeige wegen Falschbehandlung und so
ausserdem ist der Unfallverursacher auch schadensersatzpflichtig
Muss leider nochmal von vorne anfangen zu antworten. Dummes Windows-Update, fuhr den PC runter.



Der Unfallverursacher war auch Fahrradfahrer und haute sofort ab.
Eine Anzeige bei der Polizei, gegen Unbekannt, wird bestimmt nicht viel bringen.
Ich bin auch erst davon ausgegangen, dass es sehr leichte Verletzungen sind.


Das mit dem Arzt werde ich versuchen.


Da soll der Gesetzgeber Änderungen machen!
Kann wirklich nicht sein, dass doppelt bzw. dreifach bestraft werde.
1. die Verletzung 2. Verringerung des Bezuges von ALG1 (welcher AG stellt schon jmd. im Lagerbereich ein, der Behindert ist? Heutzutage keiner.)
3. ich habe mich nicht selber gekündigt.

Aber bestimmt ändert sich da nichts. Wir warten erstmal die Bundestagswahl ab und dann ist es bestimmt in Vergessenheit geraten. Seit Jahrzehnten, das Gleiche.

Wird Zeit diese B(ananen)RD zu verlassen oder zu revolutionieren.
Aber Letzteres macht alleine keinen Sinn.
 
Oben Unten