Wie viele schriftliche Bewerbungen pro Monat ohne EGV/VA ? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

JungUndWillig

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 August 2015
Beiträge
28
Bewertungen
4
Hallo alle zusammen,

da ich keine unterschriebene EGV habe, weiß ich nicht so darüber bescheid. Ich bewerbe mich in der Regel 5mal im Monat per Telefon/eMail.

Wie viele schriftliche Bewerbungen sollte man ohne eine EGV machen ? Damit man seiner Mitwirkungspflicht nachkommt.

Danke im Voraus :)
 

Couchhartzer

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
5.550
Bewertungen
9.769
Wie viele schriftliche Bewerbungen sollte man ohne eine EGV machen ?
Logischerweise kann es keine Pflicht für eine feste Anzahl von Bewerbungsbemühungen geben, wenn es keine EGV oder einen VA gibt in der eine bestimmte Anzahl vereinbart oder festgelegt ist und da jegliche gesetzliche Vorgabe zu einer bestimmten Anzahl gar nicht existiert.

Die Frage ist daher schlichtweg vollkommen obsolet und sinnfrei, denn wenn du nur eine Stelle findest auf die du dich bewerben könntest hast du halt nur eine Bewerbungsbemühung vorzuweisen und wenn du kein entsprechendes Stellenangebot gefunden hast, dann ist deine Anzahl von Bewerbungsbemühung schlichtweg halt Null und da kann auch rein gar nicht sanktioniert werden.
 

axellino

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Juli 2013
Beiträge
2.558
Bewertungen
3.368
Hallo JungUndWillig :wink:

auch ohne EGV siehe Absatz 2

§ 2 Grundsatz des Forderns SGB II
(1) Erwerbsfähige Leistungsberechtigte und die mit ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen müssen alle Möglichkeiten zur Beendigung oder Verringerung ihrer Hilfebedürftigkeit ausschöpfen. Eine erwerbsfähige leistungsberechtigte Person muss aktiv an allen Maßnahmen zu ihrer Eingliederung in Arbeit mitwirken, insbesondere eine Eingliederungsvereinbarung abschließen. ....

(2) Erwerbsfähige Leistungsberechtigte und die mit ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen haben in eigener Verantwortung alle Möglichkeiten zu nutzen, ihren Lebensunterhalt aus eigenen Mitteln und Kräften zu bestreiten......
Ohne EGV ist es natürlich schwieriger, gegenseitige Rechte und Pflichten konkret zu definieren/ abzurechnen. Das schließt jedoch nicht, eigenständige Bemühungen um einen Job aus.

Das nur am rande dazu, alles andere hat ja der Vorschreiber schon geschrieben :icon_pfeiff:
 

JungUndWillig

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 August 2015
Beiträge
28
Bewertungen
4
Wow ihr 2 seid fantastisch :)

Danke für die schnellen Antworten und guten Erklärungen.
 
Oben Unten