Wie viel muss man als Selbstständiger verdienen?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Claudini

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Februar 2013
Beiträge
87
Bewertungen
4
Hallo, mein Bekannter ist bereits längere Zeit selbstständig erst neben seinem Teilzeitjob den er jetzt aufgeben musste, jetzt weiterehin neben ALG1.

Wieviel muss man denn als Selbstständiger verdienen um komplett auf eigenen Beinen stehen zu können? So viel verdient er da derzeit leider nicht ist aber ausbaufähig wenn er genug Zeit hat.

Das Problem ist selbst wenn er jetzt mehr Stunden arbeitet zeigt sich das Ergebnis erst nach einem Jahr in etwa und nicht sofort.

Ist eine bissl komplizierte Branche also was mit Webseiten und Werbung im Netz usw.

Das Hauptptoblem wäre dann wohl die Krankenversicherung da die sehr teuer ist. Kann man die nicht irgendwie günstiger kriegen?
 

tarantel

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
14 August 2012
Beiträge
103
Bewertungen
3
Als Selbständiger sollte man ja so um die 70 Stunden in der Woche Arbeit einkalkulieren ; das bedeutet bei entsprechendem Stundenlohn einiges an Geld.
 

Koelschejong

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
5.186
Bewertungen
1.643
Ganz einfach:
ALG II Bedarf plus Krankenversicherung plus € 300,00, dann ist man als BG ohne Kinder raus aus dem ALG II Bezug. Mit Kind noch € 30 mehr.
 

Onkel Melker

Elo-User*in
Mitglied seit
7 Januar 2012
Beiträge
176
Bewertungen
55
Das klingt mir jetzt ein bisserl blauäugig: mit Werbung im Netz seinen Lebensunterhalt verdienen zu wollen. Wenn er ne Website hat mit vielleicht 500000 Pageimpressions im Monat, dann könnte das evtl. klappen. Wenn er eine Webpräsenz aber jetzt erst aufbauen möchte, dann können wir uns in fünf Jahren nochmal drüber unterhalten, ob sich damit der Lebensunterhalt finanzieren lässt. Da rate ich also zur Vorsicht. Ich mach das auch mit Werbung im Netz aber das bringt ein kleines Zubrot, mehr nicht.

Wieviel muss ein Selbständiger verdienen? Nimm es mir nicht übel - aber wer sich nicht ausrechnen kann, was er für einen monatlichen Bedarf hat, der sollte erst die eigene Ausbildung vervollständigen und dann einen Businessplan aufstellen. Das gibt Klarheit.
 

M.aus.B

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Juli 2008
Beiträge
288
Bewertungen
28
Und nicht zu vergessen: Auch eine wie auch immer geartete Altersvorsorge sollte IMHO dazugehören. Wenn es irgend geht, auch sicher vor dem Zugriff duch das ohneJobcenter...
Daran denken einige am Anfang nicht - ich kenne einige ehemalig Selbständige, die jetzt nur Grundsicherung erwarten dürfen...
 

DeppvomDienst

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
28 September 2011
Beiträge
956
Bewertungen
516
Rechne es doch einfach mal aus:

Umsätze minus aller direkten Geschäftskosten (ohne Personal) ist der Gewinn.

Dann rechne nochmal ab:

Miete + Nebenkosten des Unternehmers
Krankenkassenbeiträge des Unternehmers
Lebenshaltungskosten des Unternehmers

Das wäre das, was unmittelbar monatlich erwirtschaftet werden muss, ist aber höchst riskant

Dazu kommt nochmal:

ggf. Zusatzversicherungen (z. B. was passiert, wenn Du während der Ausübung einen Unfall hast und danach Dein Gewerbe nicht mehr ausüben kannst?)
Altersvorsorge des Unternehmers
Rücklagen (Es sollten Ansparnisse vorhanden sein, mit denen man zumindest 6 Monate ohne Einkommen überleben kann)

Außerdem:
Je nach Gewerbeart und Höhe der Gewinne fallen auch Einkommenssteuer, Gewerbesteuer etc. an.

Unterm Strich kommst Du etwa auf das, was Du monatlich Gewinn haben musst. Pi x Daumen würde ich zwischen 2.000 und 3.000 Euro monatlich anpeilen, ich denke, das ist halbwegs realistisch, davon hat man jedoch noch keinen allzu fürstlichen Lebensstil...
 
E

ExitUser

Gast
Ich persönlich würde mit 950 € Gewinn / Monat aus dem ALG2 Bezug herausfallen. Meine monatl. Kosten wären bei ca. 830 €, inkl. PKV, RV, Sparplan u. Rundfunkbeitrag, Miete, Strom, Gas, Telefon/Internet, Handy u. Lebensmittel. Haben tu ich aber im Durchschnitt nur ca. 800 €. Trotzdem verabschiede ich mich in 6 Wochen aus dem ALG2-Bezug, da die angelegten Fußfesseln durch Big Brother mir zu eng sind.

Mit 2 bis 3k Gewinn / Monat würde ich jedenfalls leben wie Krösus^^ Sicherlich macht es aber einen riesen Unterschied, ob man in München oder in Berlin wohnt. Deshalb ist die Frage pauschal nicht zu beantworten.
 

DeppvomDienst

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
28 September 2011
Beiträge
956
Bewertungen
516
Von den 2.000 bis 3.000 hab ich ja geschrieben, hab ich die Krankenkasse z. B. noch nicht reingerechnet.
Hier muss man ja zwischen 350 und 500 Euro im Monat rechnen, je nach Alter und Zusätzen...
Dazu noch Altersvorsorge, realistisch gesehen bist du mit 300 Euro dabei. Schon schmelzen die 2.000 Euro auf 1.300 Euro zusammen.

Dann musst Du auch noch Rücklagen bilden was die Gewerbesteuer angeht, denn bei entsprechenden Umsätzen bzw. Gewinnen wird hier auch ein recht ordentlicher Betrag fällig... Am Ende stehst Du "netto" bei ca. 1.200 bis 1.000 Euro, davon dann die üblichen Kosten ab, also Miete, Strom, Lebensmittel etc.
Außerdem solltest Du als Selbständiger jeden Monat ein paar Euro Rücklagen für den Ernstfall bilden, z. B. wenn Du eben mal einige Monate ausfällst, weil Du einen Unfall hattest oder was auch immer und schlicht und ergreifend nicht arbeiten kannst.

"aus dem Bezug fallen" bedeutet nicht, dass man damit auch gut und vor allem sicher leben kann...
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten