Wie viel Geld steht mir als Schüler(19) zu?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

meniac

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
7 August 2009
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo,
bin 19 und wohne bei meiner Mutter, die Hartz Vl empfängt, mein Vater ist seit längerem von uns ausgezogen. Ich besuche eine gymnasiale Oberstufe. Würde gerne wissen wie viel Geld mir zusteht. Mir ist bewusst, dass meine sich meine Mutter in einer ungünstigen Lage befindet, bekomme trotzdem kein Taschengeld von ihr und bin am Überlegen, ob ich ausziehe, weiß aber nicht wie viel Geld mir zusteht. Für eure Antworten bin ich sehr dankbar.
 

blinky

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juni 2007
Beiträge
7.054
Bewertungen
1.947
Da Du unter 25 bist und dein Lebensunterhalt nicht bestreiten kannst, darfst Du so ohne weiteres nicht von zuhause ausziehen. Du benötigst dazu die Erlaubnis der ARGE, ansonsten bekommst Du keine KDU

§ 22 Abs 2a SGB II

(2a) Sofern Personen, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, umziehen, werden ihnen Leistungen für Unterkunft und Heizung für die Zeit nach einem Umzug bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres nur erbracht, wenn der kommunale Träger dies vor Abschluss des Vertrages über die Unterkunft zugesichert hat. Der kommunale Träger ist zur Zusicherung verpflichtet, wenn
1. der Betroffene aus schwerwiegenden sozialen Gründen nicht auf die Wohnung der Eltern oder eines Elternteils verwiesen werden kann,
2. der Bezug der Unterkunft zur Eingliederung in den Arbeitsmarkt erforderlich ist oder
3. ein sonstiger, ähnlich schwerwiegender Grund vorliegt.
Unter den Voraussetzungen des Satzes 2 kann vom Erfordernis der Zusicherung abgesehen werden, wenn es dem Betroffenen aus wichtigem Grund nicht zumutbar war, die Zusicherung einzuholen. Leistungen für Unterkunft und Heizung werden Personen, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, nicht erbracht, wenn diese vor der Beantragung von Leistungen in eine Unterkunft in der Absicht umziehen, die Voraussetzungen für die Gewährung der Leistungen herbeizuführen.

Weiterhin bekommst Du nur 80 der Regelleistung, wenn Du unter 25 bist und ohne Erlaubnis ausgezogen bist.

Siehe dazu § 20 Abs 2 SGB II

(2a) Abweichend von Absatz 2 Satz 1 erhalten Personen, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und ohne Zusicherung des zuständigen kommunalen Trägers nach § 22 Abs. 2a umziehen, bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres 80 vom Hundert der Regelleistung

Quelle SGB 2 - nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

Das bedeutet, ziehst Du ohne Erlaubnis der ARGE aus und hast dafür keinen triftigen Grund werden Dir Kosten für die Unterkunft nicht gezahlt. Desweiteren bekommst Du auch nur 80 % vom ALG II.

Blinky
 

Gaestin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Januar 2007
Beiträge
2.037
Bewertungen
1.669
Deine Mutter erhält Miete für Dich und Regelsatz minus
Kindergeld das angerechnet wird. Davon muß sie Dich ernähren, kleiden etc. Was hast Du Dir als Taschengeld vorgestellt? Mit Ausziehen ist
sowieso nichts. Wann machst Du Abitur?
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.401
Bewertungen
4.585
Da Du unter 25 bist und dein Lebensunterhalt nicht bestreiten kannst, darfst Du so ohne weiteres nicht von zuhause ausziehen.
Wenn sie so hohen Kindes-Unterhalt erhält, dass sie nicht mehr zur BG gehört, ist sie "Nicht-Leistungs-Bezieher" und dann könnte sie das schon ...
... allerdings müssten der Unterhalt und das Kindergeld ihr dann für den Lebensunterhalt/Mietkosten reichen.
Schülerbafög wird's wohl nicht geben, denke ich ... Ausbildungsstätte von Eltern aus erreichbar etc. pp. (gibt's u.U., wenn schwerwiegende soziale Gründe vorliegen; genau wie beim Alg II (Auszug u-25-jährige Leistungsbezieher)

meniac, kennst Du Deinen hälftigen Anteil der Kosten der Unterkunft/Heizung laut Alg-II-Bescheid und die Höhe Deines (evtl.) Unterhalts?
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.401
Bewertungen
4.585
wo steht da was von Unterhalt?

Das dort nichts steht, muss nicht automatisch bedeuten, dass sie keinen erhält, oder?

Auch habe ich geschrieben "wenn sie ..." und "evtl." ... und nicht, dass sie definitiv welchen bekommt.

:confused:



Nachtrag: Stimmt, habe zu selten den Konjunktiv benutzt, fällt mir gerade auf. Schlimm. :icon_pause:
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 November 2007
Beiträge
5.938
Bewertungen
1.512
Ganz kurze Bemerkungen zum Thema (weil schon 2x hat mein PC die Antwort geschluckt beim Absturz).
Wohnung verlassen erst bei Abitur möglich. Studienorte daraufhin gezielt langfristig aussuchen - Numerus clausus beachten. Auch bei beruflicher Ausbildung evtl. eine Variante - aber es ist mehr zu beachten als beim Studium. Falls betr./schul. Berufsausb. geplant, dann noch mal hier im Forum diskutieren, was man beachten muss.

Evtl. zu hohe Ausgaben im Haushalt senken. Ich tippe auf die häufigen Problemfälle: Telefon-/Handyrechnungen, Internetkosten. Eins hilft sparen: chatten statt telefonieren. Evlt. noch prüfen, ob alle Ermäßigungen /Kostenbefreiungen genutzt werden (GEZ-Befreiung, Befreiung v. Bibliotheksgebühren, Fahrtkosten usw.)

Den ALG2-Bescheid von Euch hier im Forum prüfen lassen. Beim Alleinerziehendenhaushalt fehlen oft mindestens 30 Euro im Monat = 180 im Bewilligungszeitraum, häufig fehtl mehr. Das kannst Du machen oder ggf. Deine Mutter. Vielleicht springt vom möglichen "Gewinn" etwas für Dich als Taschengeld heraus.

Eigenen Verdienst erzielen durch Kinderbetreuen am Abend, Zeitungaustragen usw. Davon bleiben 100 Euro für Dich übrig, der Rest wird angerechnet. D.h. was Du über 100 Euro verdienst, wird weniger an ALG2 gezahlt.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten