Wie verhalten bei angebot einer Maßnahme (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Dachi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 September 2011
Beiträge
27
Bewertungen
2
Hallo zusammen,
lese zwar immer mal wieder im Forum mit, habe zu meiner Frage im Moment nichts konkretes dazu gefunden.
Die letzten EGVs so wie die aktuelle sind ohne dass sie irgendwelche maßnahmen enthalten unterschrieben worden.
Konnte mich soweit eigentlich vor maßnahmen etc. drücken, was nicht immer leicht gewesen ist.

Aber der jetzige SB so habe ich den Eindruck wird es versuchen.

Was ist zu beachten wenn es zu einem Vorschlag zu einer Maßnahme kommt?
Grüße dachi
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.613
Bewertungen
2.631
Ob "Angebot" der richtige Begriff/die richtige Beschreibung ist?

Man kann das eigentlich auf Möglichkeiten eindampfen:

1. Attest vom Arzt

2. Steinigen Rechtsweg (ER/Klage)

3. Sanktion

4. Oder Kombination aus 1, 2 oder/und 3
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.613
Bewertungen
2.631
Anmerk:

Die letzten EGVs so wie die aktuelle sind ohne dass sie irgendwelche maßnahmen enthalten unterschrieben worden.

Keine EGV per Verwaltungsakt (der SB war sich seiner Mittel nicht bewusst?)

Aber der jetzige SB so habe ich den Eindruck wird es versuchen.

Und er kann (oder muss es jetzt?!?) es auch. Siehe EGVperVA
 

Dachi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 September 2011
Beiträge
27
Bewertungen
2
Denke schon dass die SBs sich Ihre recht weit auszuschöpfender mittel bewusst waren.
Gehe auch davon aus, dass das was vorher schon gegen die unter anderem mit Hilfe des Forums und anderen Mitteln unternommen wurde Ihnen zum nachdenken gegeben hat.
Mal abwarten was kommt.
Grüße dachi
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.613
Bewertungen
2.631
Lese dich in der Zwischenzeit doch mal hier im EGV-Unterforum zur Sache etwas rein.......hilft 100% (zumindest für das Verständnis zum System EGV)
 
H

hass4

Gast
welche tätigkeit soll es denn sein?

ich hatte mal eine maßnahme da ging es darum zeitschriften aus dem vergangenen jahrhundert zu digitalisieren.

da greift die bildschirmarbeitsplatzverordnung!

1. der raum war vollgepackt mit pc`s, war völlig unzulässig.
2. die tische, stühle, bildschirme ließen sich nicht der körpergröße anpassen.
3. der raum ließ sich nicht abdunkeln bei sonne.

wie ich mit denen fertig war mussten die sich anders einrichten, sind sogar umgezogen.

die sanktion wurde beim SG gekippt!!
 

Dachi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 September 2011
Beiträge
27
Bewertungen
2
Kann ich im Moment noch nicht genau sagen, denke mal es wird eine Trainingsmaßnahme Bewewerbungs -Training oder eine ABM 6 Monate auf Gemeinnütziger Basis werden.

Grüße dachi
 

nix Frondienst

Elo-User*in
Mitglied seit
21 September 2009
Beiträge
32
Bewertungen
2
welche tätigkeit soll es denn sein?

ich hatte mal eine maßnahme da ging es darum zeitschriften aus dem vergangenen jahrhundert zu digitalisieren.

da greift die bildschirmarbeitsplatzverordnung!

1. der raum war vollgepackt mit pc`s, war völlig unzulässig.
2. die tische, stühle, bildschirme ließen sich nicht der körpergröße anpassen.
3. der raum ließ sich nicht abdunkeln bei sonne.

wie ich mit denen fertig war mussten die sich anders einrichten, sind sogar umgezogen.

die sanktion wurde beim SG gekippt!!
Hast Du dazu ein Urteil oder einen Beschluß mit AZ?
 
Oben Unten