Wie verhält sich das mit dem Bafög im Bezug auf einen Schulabschluss?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
S

Shinelight97

Gast
Hallo alle zusammen, ich habe folgende Frage

Ich habe eine Privatschule gefunden und die ist Bafög finanzierbar ich wollte wissen meine Mutter verdient 1.700 Euro Netto wie viel müsste sie mir dann zahlen ?

Soweit ich weiß liegt ja die Freigrenze bei 1.143 Euro oder so ähnlich.

Meine zweite Frage ist muss man Elternabhängiges Bafög zurückzahlen?

Und dann wollte ich noch wissen bekommt man 605 Euro und Kindergeld und muss davon die 263 Euro Fahrtkosten +150 Euro Schulgeld und 130 Euro Gebühr zahlen oder ist dass so das ich die Summe für die Gebühr garnicht in den 605 Euro + Kindergeld mit enthalten ist?


Und wird das Bafög Amt auch wissen wollen wer meine Miete zahlt wenn es nicht das Amt ist und auch nicht meine Mutter?

Oder hab ich das Recht den Mietzahler anonym zu halten?
 

Birgit63

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
11 Mai 2011
Beiträge
718
Bewertungen
692
Deine Eltern sind dir beide zu Barunterhalt verpflichtet. Wenn du nicht mehr zu Hause wohnst, dann stehen dir 735,00 Euro an Unterhalt zu. Dein Kindergeld wird davon abgezogen. Wie sich das mit dem Bafög verhält weiß ich nicht. Du musst wohl erst beweisen, dass deine Eltern nicht genug verdienen, um dich zu unterstützen. Auch kommt es darauf an, ob deine Eltern überhaupt Unterhalt leisten müssen. Solltest du in der Zeit nach deinem Schulabschluss rumgegammelt haben, dann hast du deinen Unterhaltsanspruch verloren. Du könntest auch neben der Privatschule einen Minijob annehmen. Das machen auch viele Studenten und sogar Auszubildende, die nicht genug verdienen.
 

Gaestin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Januar 2007
Beiträge
2.017
Bewertungen
1.635
warum ist es nicht möglich, eine staatliche Schule zu besuchen? Es werden fast alle Abschlüsse angeboten, tagsüber, abends, Realschule online, alles gibt es. Um welchen Abschluss handelt es sich? Wenn die Eltern die Miete nicht zahlen, wer dann? Finde ich alles etwas eigenartig.

Deine Eltern sind dir beide zu Barunterhalt verpflichtet. Wenn du nicht mehr zu Hause wohnst, dann stehen dir 735,00 Euro an Unterhalt zu. Dein Kindergeld wird davon abgezogen. Wie sich das mit dem Bafög verhält weiß ich nicht. Du musst wohl erst beweisen, dass deine Eltern nicht genug verdienen, um dich zu unterstützen. Auch kommt es darauf an, ob deine Eltern überhaupt Unterhalt leisten müssen. Solltest du in der Zeit nach deinem Schulabschluss rumgegammelt haben, dann hast du deinen Unterhaltsanspruch verloren. Du könntest auch neben der Privatschule einen Minijob annehmen. Das machen auch viele Studenten und sogar Auszubildende, die nicht genug verdienen.
also, es kann sein, dass der Unterhalt verwirkt ist. Du bist 22 und was hast Du seit der Schule gemacht. Oma zahlt also die Miete.
 

Gaestin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Januar 2007
Beiträge
2.017
Bewertungen
1.635
Du hast das Recht, auf einer staatlichen Schule einen Hauptschulabschluss zu machen.
Wenn Du mit 16 die Schule verlassen hast und jetzt 22 bist, ist der Unterhalt eventuell verwirkt.
Ich würde als Eltern Barunterhalt zahlen minus Kindergeld, wenn ich dazu gezwungen werde. Denn
was war in den sechs Jahren? Und Oma zahlt die Wohnung. Wieso Fahrtkosten? Du kannst in die nächstgelegene
Volkhochschule gehen.
 
S

Shinelight97

Gast
Du hast das Recht, auf einer staatlichen Schule einen Hauptschulabschluss zu machen.
Wenn Du mit 16 die Schule verlassen hast und jetzt 22 bist, ist der Unterhalt eventuell verwirkt.
Ich würde als Eltern Barunterhalt zahlen minus Kindergeld, wenn ich dazu gezwungen werde. Denn
was war in den sechs Jahren? Und Oma zahlt die Wohnung. Wieso Fahrtkosten? Du kannst in die nächstgelegene
Volkhochschule gehen.


In der nächstgelegenen Volkshochschule sind die Klassen aber zu Groß was nicht gerade dazu beiträgt dass ich das durchhalte...35 Menschen und mehr..in der Privatschule sind das maximal 15 pro Klasse.
 

Birgit63

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
11 Mai 2011
Beiträge
718
Bewertungen
692
Hast du ein Attest vom Arzt, dass du in so einer großen Klasse nicht lernen kannst (psychische Gründe)? Ansonsten ist das dein Problem. Wenn du dir die Privatschule nicht selbst finanzieren kannst, wirst du diese wohl abbrechen müssen oder dir wie schon geschrieben einen Nebenjob suchen.
 

Gaestin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Januar 2007
Beiträge
2.017
Bewertungen
1.635
Ich wiederhole meine Frage: was hast Du in den sechs Jahren zwischen Förderschulabschluss und jetzt (22 Jahre alt) gemacht? Wenn Du nicht in einer so großen Klasse lernen kannst, mach doch Realschule Online. Da muss man zweimal die Woche zum Kolleg gehen und alles andere läuft online. Kläre aber erst einmal, ob Deine Mutter mit 1700 netto überhaupt etwas zahlen muss. Da Oma sowieso die Miete bezahlt. NIEMAND wird 150 Euro Schulgeld, 263 Fahrtkosten und 130 Gebühr zahlen müssen. (543 Euro) Selbst arbeiten. Nebenjob. Machen genug Leute.

Hallo alle zusammen, ich habe folgende Frage

Ich habe eine Privatschule gefunden und die ist Bafög finanzierbar ich wollte wissen meine Mutter verdient 1.700 Euro Netto wie viel müsste sie mir dann zahlen ?

Soweit ich weiß liegt ja die Freigrenze bei 1.143 Euro oder so ähnlich.

Meine zweite Frage ist muss man Elternabhängiges Bafög zurückzahlen?

Und dann wollte ich noch wissen bekommt man 605 Euro und Kindergeld und muss davon die 263 Euro Fahrtkosten +150 Euro Schulgeld und 130 Euro Gebühr zahlen oder ist dass so das ich die Summe für die Gebühr garnicht in den 605 Euro + Kindergeld mit enthalten ist?


Und wird das Bafög Amt auch wissen wollen wer meine Miete zahlt wenn es nicht das Amt ist und auch nicht meine Mutter?

Oder hab ich das Recht den Mietzahler anonym zu halten?
 

Beebug

Elo-User*in
Mitglied seit
11 Januar 2015
Beiträge
358
Bewertungen
279
Du hast das Recht, auf einer staatlichen Schule einen Hauptschulabschluss zu machen.
Wenn Du mit 16 die Schule verlassen hast und jetzt 22 bist, ist der Unterhalt eventuell verwirkt.
Ich würde als Eltern Barunterhalt zahlen minus Kindergeld, wenn ich dazu gezwungen werde. Denn
was war in den sechs Jahren? Und Oma zahlt die Wohnung. Wieso Fahrtkosten? Du kannst in die nächstgelegene
Volkhochschule gehen.

Die nächstgelegene VHS kann aber je nach Lage mit den Öffis oder gar PKW auch ein bisschen weiter weg liegen.
 

Gaestin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Januar 2007
Beiträge
2.017
Bewertungen
1.635
stimmt, aber überall gibt es Möglichkeiten, ich kenne mehrere, die Realschule online gemacht haben
und einmal in der Woche ins Kolleg gefahren sind. Keine VHS.
 
S

Shinelight97

Gast
Ich wiederhole meine Frage: was hast Du in den sechs Jahren zwischen Förderschulabschluss und jetzt (22 Jahre alt) gemacht? Wenn Du nicht in einer so großen Klasse lernen kannst, mach doch Realschule Online. Da muss man zweimal die Woche zum Kolleg gehen und alles andere läuft online. Kläre aber erst einmal, ob Deine Mutter mit 1700 netto überhaupt etwas zahlen muss. Da Oma sowieso die Miete bezahlt. NIEMAND wird 150 Euro Schulgeld, 263 Fahrtkosten und 130 Gebühr zahlen müssen. (543 Euro) Selbst arbeiten. Nebenjob. Machen genug Leute.

Ich habe von 2015 ein Berufsvorbereitendes Jahr gemacht bei dem ich wegen Psyche oft fehlte und dann kam ich anschließend in eine Ausbildung die ich in der Probezeit abbrach aufgrund von Psyche.

Das Problem mit den Fahrtkosten habe ich im Prinzip schon gelöst, es gibt ein VBB Schülerticket da zahlt man "nur" 126 Euro anstatt 263.


Das Problem ist ich KANN nicht in eine Schule bei der 35 oder mehr Leute im Klassenraum sitzen genauso wie ich nur entweder Schule oder Nebenjob machen kann.

Ich bin nicht dazu in der Lage neben der Schule noch arbeiten zu gehen.
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

stimmt, aber überall gibt es Möglichkeiten, ich kenne mehrere, die Realschule online gemacht haben
und einmal in der Woche ins Kolleg gefahren sind. Keine VHS.


Einen Onlinekurs möchte mir meine Arbeitsvermittlerin nicht bezahlen demzufolge bleibt mir nur die bafögfinanzierbare Privatschule.
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Hast du ein Attest vom Arzt, dass du in so einer großen Klasse nicht lernen kannst (psychische Gründe)? Ansonsten ist das dein Problem. Wenn du dir die Privatschule nicht selbst finanzieren kannst, wirst du diese wohl abbrechen müssen oder dir wie schon geschrieben einen Nebenjob suchen.

In wie fern würde mir solch ein Attest denn beim Amt etwas bringen?
 
G

Gelöschtes Mitglied 28373

Gast
Du kannst beim Bafög-Amt einen Antrag auf Vorabentscheid stellen, bevor du die Schule anfängst.
Dann weißt du, ob die den Unterhaltsanspruch auch als verwirkt ansehen und sie dir elternunabhängiges Bafög bewilligen werden.
Wenn dann zum vollen Bafög deine Mutter dich ein wenig freiwillig unterstützt, sollte das klappen.
 
S

Shinelight97

Gast
Du kannst beim Bafög-Amt einen Antrag auf Vorabentscheid stellen, bevor du die Schule anfängst.
Dann weißt du, ob die den Unterhaltsanspruch auch als verwirkt ansehen und sie dir elternunabhängiges Bafög bewilligen werden.
Wenn dann zum vollen Bafög deine Mutter dich ein wenig freiwillig unterstützt, sollte das klappen.
Nun, das Problem ist es wurde explizit erwähnt das dis nur MIT Elternabhängigen Bafög geht.
 
G

Gelöschtes Mitglied 28373

Gast
Das sollte egal sein.
Aber die Wahrscheinlichkeit ist halt sehr gering, kommt auf die Schulform an. Wenn die Schule grundsätzlich das Abitur anstrebt und der Hauptschulabschluss nur auf dem Weg liegt, dann wäre das evtl. machbar.
Oder wenn du in den letzten Jahren voll erwerbsgemindert warst und es noch mindestens ein Jahr bist.

Zu deinen andren Fragen: Schüler-Bafög muss man nicht zurückzahlen. Und ob noch wer dir freiwillig Geld zahlt ist dem Bafög-Amt egal.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten