Wie ungestört selbst nach Job suchen?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Fragesteller1

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Juli 2013
Beiträge
6
Bewertungen
0
Hallo Leute,

also es is so, dass ich jetzt ALG II beantragen muss und ich würde mich gerne komplett selbständig bewerben. Ich bin noch Berufseinsteiger und ich kann Bewerbungen schreiben, Gespräche führen und meine Unterlagen sind ok.

Wie kann ich es anstellen, dass das JC von mir keine Bewerbungsunterlagen bekommt? Soll ich/macht es Sinn, die Eingliederungsvereinbarung nicht zu unterschreiben? Ich hatte jetzt auch ne Vollzeit-Tätigkeit im Ausland, muss das Amt davon ne Bescheinigung bekommen (da mein Hauptwohnsitz im Ausland war gingen keine Steuern/Beiträge nach Deutschland).

Also Ziel ist es, dass das Amt mich selbst bewerben lässt und ich keinen Lebenslauf einreichen muss.

Danke schonmal für alle eure Antworten!
:icon_idea:
 

Holger01

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Mitglied seit
26 Januar 2012
Beiträge
1.399
Bewertungen
566
Also Ziel ist es, dass das Amt mich selbst bewerben lässt und ich keinen Lebenslauf einreichen muss.

Das wünscht sich, glaube ich, jeder hier im Alg2-Bezug.

Aber schaue dich mal im Forum um, da gibt es Unterthemen zur Eingliederungsvereinbarung (EgV),
zu den Rechten und Pflichten der Hilfeempfänger (HE) und der Jobcenter (JC).

Und auch zum Nachweis der zuvor bestandenen Auslands-Krankenversicherung (KV),
um Nachforderungen deiner vorherigen deutschen KV zu vermeiden.

...
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
18.624
Bewertungen
25.465
Also es ist quasi so, dass ich nicht will, dass in der Wirtschaft zwei Lebensläufe von mir kursieren: Einmal der wirkliche, dass ich im Ausland eben der Tätigkeit nachgegangen bin (wenn auch ohne behördliche Anmeldung), und einmal der ohne Tätigkeit. Denn dann kann ich ja schwere Probleme bekommen, weil man ja seinen Lebenslauf unterschreibt.

Du musst erstens nicht jede Tätigkeit reinschreiben.

Und zweitens muss man seinen Lebenslauf nicht unterschreiben, schon garnicht den fürs JC.

Du kannst ja eine handschriftliche Aufstellung für das JC mitnehmen, wenn ihr dein Profil bearbeitet.

Das JC wird deinen Lebenslauf nicht an Arbeitgeber herausgeben, wenn du das nicht zulässt. Sonst auch nicht, da würden die ja arbeiten....

Das JC wird sich nicht daran stören ob du illegal im Ausland gearbeitet hast.


Die Frage ist doch, was du hier in Dland erreichen willst, was du nicht auch weiterhin im Ausland bekommen kannst.
 
H

hass4

Gast
lass dir doch ganz einfach mal was interessantes einfallen was man mit dir in einer EGV vereinbaren könnte.
auf sinnvolle ideen und unterstützungen wird man bestimmt nicht mit ignoranz reagieren wenn das ziel das selbe ist, die hilfsbedürftigkeit zu beenden!

man muss sich da nicht alles vorkauen und aufschwatzen lassen, da wird ein vertrag abgeschlossen, wie im richtigen leben, wo beide parteien rechte und pflichten haben.
 

Fragesteller1

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Juli 2013
Beiträge
6
Bewertungen
0
Also danke für die vielen Antworten! Hilft schon mal echt.
Dann zieh ich das einfach durch.

Hab mich selbstverständlich schon beworben und schon einige Gespräche geführt. Jetzt ist allerdings auch Urlaubsphase, da sind die Entscheider dann wieder nicht da.
Bewerb mich weiter.
Die Sommerpause nervt, 2-3 Monate geht in den Unternehmen fast nichts.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten