• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Wie steht die Chance auf eigene Wohnung?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

KlausInge

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Mai 2007
Beiträge
9
Gefällt mir
0
#1
Hallo alle zusammen, ich lese hier eine ganze Weile mit und wollte nun direkt auch mal eine Frage stellen.

Bei dem Sachverhalt geht es um meine Schwester. Sie ist 17 Jahre alt und besucht zur Zeit eine Art Berufsvorbereitungsjahr. Nun ist Sie im 5ten Monat schwanger.

Derzeit wohnt Sie zuhause bei unseren Eltern (beide nicht berufstätig mit eigene Haus). Da Sie aus verständlichen gründen mit Ihren Freund (Vater des Kindes) zusammenziehen will, stellt sich nun die Frage, ob Sie überhaupt das Recht dazu hat.

Fakt ist, das Sie keine Möglichkeit hat, sich eine eigene Wohnung einzurichten und die Folgekosten aufzubringen. Ihr Freund bekommt 700 Euro Nettolohn.

Ist der Grund "schwanger" ein wichtiger Grund, das Sie als U25 eine eigene Wohnung beziehen darf? Wie sieht es mit der Ersteinrichtung der Wohnung aus, da der kleine ja auch ein ordentliches zuhause haben soll.

Welche Ansprüche kann Sie als Schwangere noch gegenüber dem Arbeitsamt stellen?

Wäre über ein Paar Antworten dankbar.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
Deinen letzten Satz überlese ich mal, also Deine Schwester ist 17 und steht dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung da schwanger und wahrscheinlich ohne Berufsausbildung, also wären da erstmal die Eltern gefordert, die sind noch unterhaltspflichtig, so wie der Vater des Kindes, erst wenn diese Ansprüche alle erschöpft sind wird das Sozialamt mit weiteren Mitteln einspringen

Will sie mit ihrem Freund zusammenziehn, kann sie das natürlich, wenn sein Lohn zu gering ist kann er ergänzendes ALG II beantragen
 

KlausInge

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Mai 2007
Beiträge
9
Gefällt mir
0
#3
Ich habe das mal geändert :)

Da beide Elternteile zuhause sind haben diese auch kein Einkommen. Sie überlegt derzeit ja, ob Sie alleine die Wohnung nimmt.

Wer trägt die Kosten für die Wohnungseinrichtung. Von den Eltern ist ja nix zuholen.

Sie wird vor der Geburt des Kindes 18 und hat keine abgeschlossene Berufsausbildung.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten