Wie soll ich mich gegenüber der Agentur für Arbeit verhalten? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Frankobello

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Juli 2019
Beiträge
5
Bewertungen
0
Guten Tag,
mein Name ist Frank, 53. Vorab möchte ich zur Erklärung ein paar Infos geben:

Krankengeld ausgesteuert, Alg1, Wiedereingliederung.

Ich habe mich zu sehr von der AfA unter Druck setzen lassen und einer Wiedereingliederung zugestimmt, auch weil der Amtsarzt mich für voll arbeitsfähig eingestuft hat.

Sowohl körperlich als auch psychisch schaffe ich den Arbeitsalltag absolut nicht. Gerade weil ich Opiate und starke Schmerzmedikamente zu mir nehme.

Jetzt zu meinen Fragen:

Sollte ich die Kündigung bekommen bzw eine Eigenkündigung abgeben wie soll ich mich beim Arbeitsamt verhalten.
Damals sagte man mir, wenn ich nicht ankreuze das ich bereit bin zum Arbeiten, würde ich kein Alg1 bekommen. Ist das wirklich so, auch wenn man dazu nicht mehr in der Lage ist?

Die damalige Sachbearbeiterin, hatte Anfangs volles Verständnis für meine Situation. Bewerbung ohne Umkreis, keine Wechselschicht, kein Autofahren. Jedoch unbedingt eine Stelle mit Führungsverantwortung.
Wenn ich zum Sachbearbeiter muss, dieser mir wieder solche Stellen anbietet, kann ich das verweigern? Ich kann weder Führungsaufgaben übernehmen oder stressige Tätigkeiten.

Durch die ganzen Medikamente bin ich froh wenn ich keine Anstrengungen oder stressige Situationen habe. Auf der Arbeit bin ich stark am schwitzen, zitter am Körper und bin stark gereizt.

Ich hoffe ich konnte mich einigermaßen verständlich ausdrücken ansonsten gerne Fragen.

Vielen Dank vorab.
 

Frankobello

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Juli 2019
Beiträge
5
Bewertungen
0
Hallo Ottokar,
mein Antrag auf EMR wurde abgelehnt und man sagte zu mir, eine Klage dauert so ca 2 Jahre. Unerfahren und aus Panik, gegen den Rat meiner Ärzte, habe ich den Versuch unternommen zurück ins Arbeitsleben zu gehen, was jedoch gescheitert ist.
 
E

ExitUser

Gast
wenn ich nicht ankreuze das ich bereit bin zum Arbeiten
Du kannst jederzeit das Kreux entweder so machen das es sich relativiert oderund jederzeit eine entsprechende Bemerkung oder Ergänzung, Erklärung hinzufügen
Und zwar in jedem Wisch den man dir vorlegt und wenn kein Platz ist Extrablatt und du bist ja arbeitswillig das ist ja nicht das Problem
Ich mache so etwas bei Bedarf, mögen Behörden nicht, nur juckt mich das nicht
Ich hatte deswegen auch nie Nachteile
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
20.799
Bewertungen
21.154
Hast du wenigstens Widerspruch eingelegt bei der DRV?
 
Oben Unten