Wie sieht ein Zahnarztbesuch in der Corona Zeit aus?

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
1.828
Bewertungen
2.405
Ich wusste nicht in welches Forum ich diese Frage stellen sollte, bin ein bisschen neben mir.

Mir ist heute Morgen beim Frühstück die Oberfläche von einem Zahn abgebrochen oder weggebrochen. Zahn hat kein Loch, ist sonst heil und habe keine Schmerzen. Nun werde ich meinen Zahnarzt am Dienstag anrufen, damit er gemacht wird. Wie sieht es aus bei einem Zahnarztbesuch in der Corona Zeit? Ich habe Angst.
 

abcabc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
2.541
Bewertungen
6.594
Fast wie immer. Als ich kürzlich beim Zahnarzt war, war ein Schild an der Tür, dass Patienten mit Corona Symptomen sich erstmal telefonisch melden sollen, bevor sie die Praxis betreten und die Ärztin und die Helferinnen trugen diese komischen Kunststoffvisiere vorm Gesicht. Der Handschlag zur Begrüßung fand natürlich auch nicht statt.

Da ist in vielen anderen Bereich viel mehr Corona Theater als beim Zahnarzt....
 

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
1.828
Bewertungen
2.405
Da ist in vielen anderen Bereich viel mehr Corona Theater als beim Zahnarzt....
Da mein Zahn zu ist und nur oberflächlich weggebrochen ist glaube ich nicht das es so schlimm wird, aber Aufregung ist immer da. Vor allem da ja jetzt Feiertage sind und ich auch noch am Montag Geburtstag habe und dann kommt das noch. Das letzte mal wurde beispielsweise nur abgeschliffen als sowas passiert war.
 

Fragezeichen1234

Elo-User*in
Mitglied seit
2 Juni 2016
Beiträge
144
Bewertungen
52
War vor 2 Wochen mit meiner Schwester beim Notdienst auf einen Samstag. Alles ganz normal. 20 Minuten Anfahrt, 10 Minuten Weisheitszahn ziehen, fertig.
 

DerBerg

Elo-User*in
Mitglied seit
16 Mai 2019
Beiträge
17
Bewertungen
2
Ich hatte zu Beginn der Coronakrise einen vereiterten Zahn. Mein Doc in Urlaub. Der Notdienst Sonntag hat sich alles angesehen und am Montag den Zahn gezogen. Absolute Klasse.
 
G

Gelöschtes Mitglied 24666

Gast
Mir ist letzte Woche ein Zahn abgebrochen, habe mich tel. angemeldet. An der Praxistür hing ein Schild, dass man bitte mit MNS eintreten soll und Abstand einhalten. Der Zahnarzt und die Assistentin trugen Masken. Als ein 2. Patient kam( ohne Maske), wurden wir in 2 verschiedenen Räumen untergebracht für die Wartezeit.
Fand ich sehr korrekt.
 

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
1.828
Bewertungen
2.405
Mir ist letzte Woche ein Zahn abgebrochen
Wie war es bei dir, brauchst du eine Krone? Habe davor tierische Angst, obwohl es wie gesagt nur oberflächlich ist. Ich muss leider ja noch bis zu meinem Anruf bis Dienstag warten. Ich habe ja auch keine Schmerzen. Der Zahn ist auch zu. Montag habe ich zudem auch noch Geburtstag. Super toller Geburtstag :( könnte heulen. Heute morgen war die Welt noch in Ordnung. Jetzt komme ich garnicht mehr zur Ruhe. Da ich sowieso Angst vorm Zahnarzt habe umso mehr
 

Fragezeichen1234

Elo-User*in
Mitglied seit
2 Juni 2016
Beiträge
144
Bewertungen
52
Wie war es bei dir, brauchst du eine Krone? Habe davor tierische Angst, obwohl es wie gesagt nur oberflächlich ist. Ich muss leider ja noch bis zu meinem Anruf bis Dienstag warten. Ich habe ja auch keine Schmerzen. Der Zahn ist auch zu. Montag habe ich zudem auch noch Geburtstag. Super toller Geburtstag :( könnte heulen. Heute morgen war die Welt noch in Ordnung. Jetzt komme ich garnicht mehr zur Ruhe. Da ich sowieso Angst vorm Zahnarzt habe umso mehr

Ohne schmerzen ist es doch nicht so schlimm. Morgen ist mein Geburtstag und ich habe 10 Cent, da ich noch auf mein Geld warten muss.
 

Mona Lisa

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Januar 2008
Beiträge
1.504
Bewertungen
1.930
Ich hatte auch keine Schmerzen nach einem Karottenunfall und benötigte doch eine Krone im März. Ich habe mich gewundert, wie lange das gedauert hat. Es war meine erste Krone. Ich bekam bei der ersten Sitzung eine Spritze. Das Einsetzen war dann ohne.
 

Sodele

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Februar 2020
Beiträge
188
Bewertungen
399
Bei meinem Zahnarztbesuch letzte Woche wurde ich schon bei der Terminbestätigung darauf hingewiesen, dass das Betreten der Praxisräume und der Aufenthalt nur mit MNS möglich ist. (Ein anderer Patient ohne MNS wurde wieder weggeschickt).
Beim Eintreffen wurde ich direkt in einen separaten Raum (wo man sich sonst ggfs. die Zöhne putzen kann) zum Händewaschen geschickt und es gab dann noch einen extra Fragebogen mit Fragen z.B. ob man wissentlich Kontakt zu Corona-Infizierten hatte und/oder ob man entsprechende Krankheitssymptome hat.
Begrüßung natürlich ohne Handschlag!
Danach (nach Betreten des Behandlungszimmers) Maske abnehmen und auf ein steriles Tablett legen... dann alles wie immer - Arzt und Helferinnen mit Maske!
 

ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.868
Bewertungen
2.280
Montag habe ich zudem auch noch Geburtstag. Super toller Geburtstag

Meine Mutter wird am Montag 85 - im Heim.
2 Besucher sind zugelassen für 45 Minuten. Ich sitz mit meiner Schwester an einer kurzen Seite im Treppenhaus mit Mundschutz. Vorher Hände desinfizieren.
Die Tür zur Wohngruppe steht offen. Darin steht ein langer Tisch. Meine Mutter sitzt am anderen Ende.
Muttertag durften wir zum ersten Mal. Da sollten wir immer reinkommen.
Dürfen wir ja nicht. Dann wollte sie den Tisch wegschieben und raus kommen
 
G

Gelöschtes Mitglied 24666

Gast
@Zermürbt38
Bei mir musste der Rest vom Zahn ausgegraben werden und wird durch ein Brückenteil ersetzt.
Mach Dir nicht so viele Gedanken, schau, es hätte ja viel schlimmer kommen können, normalerweise tut es weh, wenn ein Zahn abbricht. Das bleibt Dir erspart, so dass Du erstmal Deinen Geburtstag feiern kannst. Lass Dir das nicht vermiesen. Ich weiss, ist leichter gesagt als getan, habe auch totale Panik vor Zahnarzt. Trotzdem einen schönen Geburtstag für Dich.🍩🍭🍬🎂🍰
Viel Glück am Dienstag und ein schönes Pfingstfest.
Dallith
 

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
1.828
Bewertungen
2.405
Bei mir musste der Rest vom Zahn ausgegraben werden und wird durch ein Brückenteil ersetzt.
Oh man.War der so schlimm abgebrochen. Bei mir ist beim vorderen kleinen Backenzahn die vordere Front weggebrochen, alles andere als auch die hintere Front des Zahnes steht noch und ist auch heil
 

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
3.671
Bewertungen
8.360
Ich hatte einmal mit einem der vorderen Backenzähne in ähnlicher Weise zu tun. Es lockerte sich die Hälfte des Zahnes, die Riesenfüllung (eher Zahnergänzung) löste sich. Die Zahnärztin hat, da ich kurz vor dem Wochenende kam, die lose hängende Füllung weg gemacht und den Rest schön glatt geschliffen und poliert, damit die Zunge heile bleibt (der Zahn nicht wie Schmirgelpapier wirkt). Dann bekam ich eine "Überweisung" zum Kieferchirurgen zum Ziehen, was ich nach Monaten dann wahrnahm. Nach Betäubung, 3mal Ruckeln war der Zahn draußen. Mit 1 Faden und nach 1 Woche Nachkontrolle war es dann fast ganz vorbei, also fast komplett verheilt.
Vielleicht geht ja bei dir eine Krone?
 

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
1.828
Bewertungen
2.405
Vielleicht geht ja bei dir eine Krone?
Ich möchte keine Krone. Den Zirkus und die Schmerzen tue ich mir nicht mehr an. Der Zahn ist komplett fest, nur an der Front ist es abgeplatzt. Der Zan wurde auch noch nie behandelt. Als das am lrechten unteren Backenzahn war hat er nur abgeschliffen und das war es dann.
 

Karl Schmidt

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
24 Juli 2019
Beiträge
1.568
Bewertungen
3.534
Kann schon sein, daß es mit Füllung statt Krone geht. Ich hatte auch mal so einen Backenzahn. Das war ein kleiner Stumpen mit viel Füllung. Der hat noch ein paar Jahre gehalten.
 

Mona Lisa

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Januar 2008
Beiträge
1.504
Bewertungen
1.930
Kann schon sein, daß es mit Füllung statt Krone geht. Ich hatte auch mal so einen Backenzahn. Das war ein kleiner Stumpen mit viel Füllung. Der hat noch ein paar Jahre gehalten.
Das wäre bei mir auch gegangen. Das hat mir mein Zahnarzt erzählt. Ich wollte aber eine Krone. Schmerzen hatte ich allerdings keine dabei.
 

lino

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
12 Dezember 2005
Beiträge
553
Bewertungen
996
Kronen sind am Besten, man braucht nur einen vernünftigen Zahnarzt/in dazu. Hab mir vor 30 Jahren die Zähne überkronen lassen-hält bis heute.
Mal so:
Das hat damals irgendwas zwischen 4000-5000DM gekostet. Ich frag mich heute, wo ich das Geld her hatte, zu der Zeit war ich in einer Massnahme, habe also Arbeitslosengeld bezogen (Vom Satz her). Davor als Hiwi in einem kleinen Familienbetrieb mit 3 Leuten 16DM ! verdient. Also etwa 8Euro, nur das die Krone heute doppelt soviel kostet.
Kann sich ja mal jeder seine Gedanken machen zu Mindestlohn usw..
Daran kann man gut erkennen, wie sich die Zeiten verändert haben.
 

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
1.828
Bewertungen
2.405
Hallo Leute
War beim Zahnarzt. Wurde gebort und bekam eine Kunststofffüllung. Alles gut! Wegen Corona war alles wie immer, also nichts anderes oder ausergewöhnliches außer das keine Hände geschüttelt wurden. Hatte zwar eine Maske beim rein gehen. Mir wurde aber gleich gesagt, dass ich diese ruhig absetzen kann.
 

Karl Schmidt

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
24 Juli 2019
Beiträge
1.568
Bewertungen
3.534
Kronen sind am Besten, man braucht nur einen vernünftigen Zahnarzt/in dazu.
Ich habe auch einige Kronen. Ich hatte Glück, daß es in eine Zeit fiel, wo ich Aufstocker war. Ich kam in den Genuß der Härtefallregelung und hatte etwas Geld verdient um wirklich schöne und etwas hochwertigere Kronen machen zu lassen. Ich hatte Glück mit der Zahnärztin oder besser mit dem Labor, mit dem sie zusammen arbeitet. In (gute und schöne) Zähne zu investieren lohnt sich auf jeden Fall. Die halten ewig. Ich habe eine Krone, die ich mit 18 bekomme habe. Die habe ich jetzt schon seit ...:rolleyes:... 100 Jahren :)
 
Oben Unten