• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Wie schreibt man eine Bewerbung!!!!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

sternchen969

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Sep 2005
Beiträge
55
Bewertungen
0
Hallöchen,

weiß jemand wie man in meinem Alter(36Jahre) eine Bewerbung für einen Ausbildungsplatz schreibt?

Wie soll ich erklären, warum ich jetzt unbedingt eine Ausbildung machen will und soll da eine Umschulung nicht finanziert wird, zumindest nicht diese die ich machen möchte, die Arge bietet mir nur Altenpflege an. Und das ich arbeitslos bin, ich komm mir ja wirklich schon blöd vor in meinem Alter.
Aber anders komm ich nicht weiter und ich habe kein Bock mehr Bewerbungen zu schreiben, die eh nicht mehr zurück kommen.

Kann mir jemand ein Tip geben, ich wäre sehr dankbar dafür.

Gruß
sternchen
 

Rinzwind

Neu hier...
Mitglied seit
10 Apr 2006
Beiträge
768
Bewertungen
0
Moin,

wie deine Bewerbung auszusehen hat, hängt vermutlich auch von der angestrebten Branche ab. Im kaufmännischen Bereich ist vermutlich eh keine Chance mehr (auf dem 1. Bildungsweg). Bin selber 37 und habe mit ca. 25 Jahren Absagen erhalten, zu denen ich inoffiziell erfahren habe, dass ich zu alt :shock: sei. Wäre vielleicht als Umschulung möglich, aber Umschulungen gibt es ja nur für Leute, die schon eine Ausbildung haben :| ( :kinn: stimmt das eigentlich? Die Informationen habe ich dereinst von MitarbeiterInnen des Arbeitsamtes erhalten und wir wissen ja alle über den möglichen Wahrheitsgehalt solcher Aussagen bescheid)

In manchen Bereichen kommt es weniger auf die Bewerbung an, teilweise gibt es die Möglichkeit direkt hinzugehen und dich vorzustellen, wenn ich mich recht entsinne habe ich das bei meiner Vorstellung für eine Berufsbegleitende Ausbildung zum Sozialassistenten so gemacht (beim Träger informiert, wo Stellen frei und dann angerufen und Termin gemacht, 2* hospitiert und: :hug: freie Auswahl!, die kannten mich halt nicht richtig. :mrgreen: )

Wie schon angedeutet, ich denke, dass es vom angestrebten Arbeitsplatz abhängt, ob eine Bewerbung akurat nach den neuesten "Bestimmungen" oder vielleicht sogar eher individuell gestaltet sein sollte (z. B. kreative Berufe).

Ansonsten muss ich - mal wieder :cry: - betonen, dass meine Aussagen kein fundiertes Wissen enthalten, sondern auf persönlichen Erfahrungen beruhen.

Aus deinem Anmeldedatum schließe ich, dass du dich hier weit besser auskennst als ich und die Suchfunktion schon genutzt hast. ;)

Viel Glück bei deinen Bemühungen.

Schönen Gruß,

Andreas
 

Azze

Neu hier...
Mitglied seit
10 Apr 2006
Beiträge
76
Bewertungen
0
Ich will dich ja nun echt nicht entmutigen , aber bei deinem Alter von 36 Jahren dürfte es verdammt schwer werden einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Meine Frau (26) halten ja schon einige Firmen für zu alt als Azubi. Ich finde das auch absurd so zu denken aber scheint die allgemeine Praxis zu sein bei den Unternehmen.

Aber trotzdem muss man es ja versuchen . Dazu würde ich dir empfehlen ein gutes Buch über das Thema Bewerbungen zu kaufen. Leider fällt mir da konkret kein gutes ein. Aber schau doch einfach mal bei Amazon.de da findest du sicherlich ein gutes und günstiges Buch.
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Dann will ich auch mal etwas ERMUTIGEN, meine Freundin hat mit 35 Jahren einen Ausbildungsplatz bekommen, gewonnen hat sie dabei im persönlichen Vorstellungsgespräch, sie hatte sogar die Wahl zwischen zwei Ausbidungsstellen, das ist sicher nicht der Regelfall aber ein Beweis dafür das es nicht ausgeschlossen ist :daumen:
 

Rinzwind

Neu hier...
Mitglied seit
10 Apr 2006
Beiträge
768
Bewertungen
0
...und in meiner berufsbegleitenden Ausbildung zum Erzieher war ich mit knapp 30 auch im unteren Altersmittelfeld, da waren einige in den Vierzigern dabei.

Schönen Gruß, Andreas
 
E

ExitUser

Gast
Arania schrieb:
Dann will ich auch mal etwas ERMUTIGEN, meine Freundin hat mit 35 Jahren einen Ausbildungsplatz bekommen, gewonnen hat sie dabei im persönlichen Vorstellungsgespräch, sie hatte sogar die Wahl zwischen zwei Ausbidungsstellen, das ist sicher nicht der Regelfall aber ein Beweis dafür das es nicht ausgeschlossen ist :daumen:
Grad noch gesehen, deinen Beitrag :) Ich wollt grad beinahe dasselbe ...

ein Buch für Bewerbungsschreiben kann ich wirklich nicht empfehlen, denn aufgrund des Alters kann man wohl nur durch persönliches Auftreten überzeugen...

Gruß aus Ludwigsburg
 

Bruno1st

Neu hier...
Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Bewertungen
2
Nachdem ich gestern nicht mehr auf den Server kam, reiche ich noch meine Antwort nach.

sternchen969 schrieb:
Kann mir jemand ein Tip geben, ich wäre sehr dankbar dafür.
Wichtigste Fragen :
WO willst du dich bewerben ? Branche reicht
WIESO gerade in diesem Bereich/Unternehmen ?
WIESO zur Ausbildung und die erst jetzt ?
Hast du irgendwelche Berufserfahrung ? In der Zielbranche ?
WIE sehen die Zeugnisse aus ? Geheimsprache !!!
Hast du Handicaps ?
Gibt es etwas zu kaschieren ?
Alles ehrlich und überzeugend und du mußt dahinter stehen.
Und das alles auf 1/3 Schreibmaschinenseite ?

Wie man eine Bewerbung schreibt, sagt dir die Arge - allerdings haben die nur Schema 08/15 drauf und das haben die meisten Bewerber auch. Und wie man eine richtige Bewerbung schreibt - bringt nur die Erfahrung.

Meine Bewerbungen bewegen sich zwischen ausführlich und Briefbogen mit Wasserzeichen bis zu einer 2 Zeilen Mail oder Cold Calls. mit der Zeit bekommt man eine richtige Sammlung.
 
E

ExitUser

Gast
Bruno1st schrieb:
Und das alles auf 1/3 Schreibmaschinenseite ?
Eben, das ist das Schwierige... da kann man einfach nicht reinpacken, was man zu sagen hätte...deshalb ist es wesentlich einfacher, sich erstmal persönlich vorzustellen und da schon einen guten Eindruck zu hinterlassen... dann ist der Papierkram Nebensache!

Gruß aus Ludwigsburg
 

Bruno1st

Neu hier...
Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Bewertungen
2
Ludwigsburg schrieb:
...deshalb ist es wesentlich einfacher, sich erstmal persönlich vorzustellen und da schon einen guten Eindruck zu hinterlassen... dann ist der Papierkram Nebensache!Gruß aus Ludwigsburg
Hier gibt es die unterschiedlichsten Wege und du hast die Qual der Wahl.

Grundsatz : Es gibt KEINE richtige Bewerbung

Es kommt nur auf dich an und wie du rüberkommst - sei es schriftlich, telefonisch oder persönlich. Da hilft nur üben und immer wieder aufstehen.
Trainiere vor dem Spiegel, denke dir Gespräcssituationen aus, übe telefonieren und reden,...... Es gibt viel zu tun !

Ich habe schon auf der CeBIT (1998) meine Flyer an den Ständen verteilt (nach 4 Monaten kam dann eine positive Resonanz), cold calls und persönliche Heimsuchungen gestartet - ging aber nur bei passender Stimmung, doch dann bin ich immer bis nach oben durchgekommen. Denk daran, daß ein Personaler für die Durchsicht von 200 Bewerbungen gerade mal 2 Std. braucht (maximal) und am Ende bleiben vielleicht 3-5 übrig.
Frage vielleicht zuerst nach einer Arbeitsmöglichkeit und dann anch einer Ausbildung. Ich sehe dein Manko darin, daß du nicht mehr so einfach "einstellbar" bist, wie jemand der frisch von der Schule kommt und auch daß deine Ausbilder vielleicht jünger sind wie du. Diese beiden Punkte würde ich offensiv ansprechen - sonst ist eine Absage für das Unternehmen einfacher und mit weniger Arbeit verbunden.
Im Moment würde ich dies als Flyer aufziehen, DinA4 zweimal gefaltet, Entwicklungszeit 3 Monate und breit streuen. falls deine Jobsuche in vielen Unternehmen erfolgen kann.
Aber das sind alles nur Spekulationen, für mehr müßtest du erst einmal mehr Infos liefern.
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Öhm nur mal eine Frage? Wer kann sich diese Art der Bewerbungen leisten? Oder übernimmt die ARGE alle Kosten??
 

Bruno1st

Neu hier...
Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Bewertungen
2
Arania schrieb:
Öhm nur mal eine Frage? Wer kann sich diese Art der Bewerbungen leisten? Oder übernimmt die ARGE alle Kosten??
Nette Frage - nächste Frage :)

Kosten ? bei mir übernimmt die Arge keine Bewerbungskosten, weil ich alles per Mail statt mit der Post (Umschläge sind naß, kaputt, usw.) mache.
Und bevor wir über Kosten sprechen, sollte "sternchen969" mit Infos rüberkommen.
In diesem Stadium ist die Frage nach den Kosten eher ein Totschlagargument - zuerst einmal sollten ein paar Konzepte dastehen und dann eine kleine Kalkulation oder Kosten/Nutzen Rechnung.

Aber vielleicht hat "sternchen969" schon eine Firma im Auge und es muß nur noch eine pro forma Bewerbung geschrieben werden.
 

T400

Neu hier...
Mitglied seit
13 Mrz 2006
Beiträge
78
Bewertungen
0
Hallo Zusammen!

Bei Bewerbungsfragen empfehle ich: www.jova-nova.com

Sehr informative Seite und der Winkler hat mir meine Unterlagen letztes Jahr optimiert (leider hat dies aber auch keinen Erfolg gebracht, was aber sicher nicht an Winklers Arbeit liegt!).

Grüße
T400
 
E

ExitUser

Gast
Arania schrieb:
Öhm nur mal eine Frage? Wer kann sich diese Art der Bewerbungen leisten? Oder übernimmt die ARGE alle Kosten??
Muß man mal seinen Vermittler fragen...

ich hab zum Beispiel gefragt, ob ich auf Kosten der ARGe inserieren könnte... Antwort war ja.

Er will nur vorab wissen, was der Spaß kosten würde.

Gruß aus Ludwigsburg
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten