Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

horstkopf

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 November 2011
Beiträge
7
Bewertungen
1
Hallo,

wenn man sich bei Hartz 4 anmeldet, das Geld bewilligt bekommt, den Eingliederungsvertrag unterschreibt und ab da nichts mehr für das Amt tut (keine Termine warnimmt, keine Jobangebote anschaut, keine Bewerbungen schreibt),
wie schnell kürzen die einem dann das Geld?

Ist man so schon nach einem Monat bei 100% oder wielange dauert das?
 

horstkopf

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 November 2011
Beiträge
7
Bewertungen
1
Ich bin über 25 Jahre und mir ist schon klar, dass nicht sofort 100% gekürzt werden.

Meine frage ist eher, ob jemand Erfahrungswerte hat, wie schnell sich diese Sanktionen staffeln und 100% erreichen?
ALso wie schnell diese "Stufen" aus dem ink erreicht sind.

Konkret:
Bezahen sie mir für November 100% und ich gehe danach nie wieder zum Amt, wieviel Kürzung gibt es etwa dann für Dezember, Januar usw.?
 

pinguin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 September 2008
Beiträge
4.364
Bewertungen
1.206
Bezahen sie mir für November 100% und ich gehe danach nie wieder zum Amt, wieviel Kürzung gibt es etwa dann für Dezember, Januar usw.?
Es wird immer davon abhängen, ob Du "nur" ALG2-Bezieher bist oder Aufstocker und lediglich ergänzende Leistungen beziehst, denn ein Job, zumal dann, wenn sozialversicherungspflichtig, hat stets Vorrang vor den Belangen des Amtes.

Übrigens ist jede Kürzung ein Kann-Bestimmung und kein Muß; nicht ohne Grund gibt es davor zwingend eine Anhörung.
 

horstkopf

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 November 2011
Beiträge
7
Bewertungen
1
Hallo,

ich bin kein "fake", das mit dem Überbrückungsgeld trifft es schon eher.
Hauptgrund meiner Anmeldung beim JC ist aber die Krankenversicherung.

ich bin erstmal "nur" Alg 2-Bezieher denke aber darüber nach, mich selbstständig zu machen.

nein, es soll keine eigene würstchenbude werden:biggrin:

ich möchte in etwa 6 monaten eine Internetseite an den Start bringen, die ab dann auch gebührenpflichtige Inhalte hat.
Bis dahin benötige ich kein Kredit, kein Geld sonstiger Art (Bin Wohnungslos und lebe von Müll), kein Einstiegsgeld oder sonstige Förderungen. nur eine Krankenversicherung und ein paar Mark für nen PC :biggrin:

Bis dahin hab ich aber keine Zeit, irgendeinen Job anzunehmen oder ständig hinter irgendwelchen Eingliederungsmaßnahmen her zu sein, da das Programmieren, Managen und Gestallten der Seite all meine Ressourcen in anspruch nehmen wird.
 

Scarred Surface

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
28 September 2010
Beiträge
1.469
Bewertungen
962
Zeitlich wäre das möglich.
Sanktionen sollen nach der perversen Logik des SGB II eine "erzieherische Funktion" haben. So interpretieren es jedenfalls die Sozialgerichte.

Also muss, dieser Logik folgend, eine jede Sanktion auch Zeit haben, ihre "erzieherische Wirkung" entfalten zu können. Insofern denke ich nicht, dass innerhalb eines Monats alle Leistungen vollständig wegsanktioniert werden können (Ausnahme U 25).
 

Pinkelpaula

Elo-User*in
Mitglied seit
15 August 2011
Beiträge
439
Bewertungen
143
Es kommt ganz auf das Jobcenter an.Mein Jobcenter hat mich auch mal jahrelang in Ruhe gelassen.Nur Antrag abgeben,den werfe ich bei denen in den Briefkasten,die bezahlen und ich hab jahrelang nichts von denen gehört.

Wenn du Termine beim Jobcenter bekommst solltest du die schon wahrnehmen.Wirst sonst um 10% gekürzt und bekommst vielleicht gleich den nächsten Termin.Irgendwelche Massnahmen kann man abwehren indem man keine Eingliederungsvereinbarung unterschreibt.Und beim Massnahmeträger auch nichts unterschreibt.

Mit Ü25 kanns wohl etwas länger dauern bis du auf 100% kommst.Die Miete wird in jedem Fall bezahlt.Du solltest dich erstmal selbst ein bißchen schlau machen,du scheinst die falsche Strategie zu haben.
 
E

ExitUser

Gast
Es kommt ganz auf das Jobcenter an.Mein Jobcenter hat mich auch mal jahrelang in Ruhe gelassen.Nur Antrag abgeben,den werfe ich bei denen in den Briefkasten,die bezahlen und ich hab jahrelang nichts von denen gehört.

Wenn du Termine beim Jobcenter bekommst solltest du die schon wahrnehmen.Wirst sonst um 10% gekürzt und bekommst vielleicht gleich den nächsten Termin.Irgendwelche Massnahmen kann man abwehren indem man keine Eingliederungsvereinbarung unterschreibt.Und beim Massnahmeträger auch nichts unterschreibt.

Mit Ü25 kanns wohl etwas länger dauern bis du auf 100% kommst.Die Miete wird in jedem Fall bezahlt.Du solltest dich erstmal selbst ein bißchen schlau machen,du scheinst die falsche Strategie zu haben.

Er ist wohnungslos, lebt vom Müll u. braucht kein Geld, schreibt er...
 

kelebek

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 November 2010
Beiträge
1.883
Bewertungen
604
Ja,man sollte ihm helfen das er sich selber hilft.

Nähmen wir einmal an, dass TE seine derzeitige Situation freiwillig wählte und/oder willentlich duldete, dann bestünde kein Bedarf zur Hilfe, außer natürlich, man wollte seinen Willen ignorieren. (Ich hab' derzeit das wahrlich grimmige Problem, mich nicht zwischen 'und' und(/oder?) 'oder' entscheiden zu können.)
 

Pinkelpaula

Elo-User*in
Mitglied seit
15 August 2011
Beiträge
439
Bewertungen
143
Na,es gibt Leute die kommen mit den Ämtern einfach nicht zurecht.Ist nicht deren Welt.

Manchmal sind ein paar gute Ratschläge schon angebracht.Und das mit den Ämtern kann man lernen.Hier zum Beispiel.
 
E

ExitUser

Gast
Nähmen wir einmal an, dass TE seine derzeitige Situation freiwillig wählte und/oder willentlich duldete, dann bestünde kein Bedarf zur Hilfe, außer natürlich, man wollte seinen Willen ignorieren. (Ich hab' derzeit das wahrlich grimmige Problem, mich nicht zwischen 'und' und(/oder?) 'oder' entscheiden zu können.)

Danke dafür!
Ich denke, TE hat, auf "eigenwillige" Art, schon ein konkretes Ziel vor Augen, das der Selbstständigkeit.
Um bis zur Verwirklichung eine Art "Pufferzone" zu haben,fragte er hier konkret nach, wie schnell Sanktionen erfolgen können.
Ich denke, dass das Problem Selbstständig/keit/machen vs. JC hinreichend bekannt ist, kann von daher eine Art "Prophilaxe" ganz gut nachvollziehen.
Hätte/hat der TE ein Problem mit seiner Lebenssituation, würde/wird er dies entsprechend schildern und diesbzgl. um Tips ersuchen, rhetorisch fit ist er ja :icon_smile:.

jm2c

Christine
 
E

ExitUser

Gast
Er ist wohnungslos, lebt vom Müll u. braucht kein Geld, schreibt er...

Hat nen PC/Laptop und einen Internetzugang.

Ich glaub immer mehr an ein Fake.

Selbst wenn es um eine Überbrückungszeit geht, dann kommt doch keiner auf die Idee, dass man anfragt, wann man gesperrt wird und vor allem nicht zum Amt will etc.

Und obdachlos und lebt von Müll, will aber eine Webseite mit kostenpflichtigem Inhalt machen. P o r n o seite? :confused:
 

horstkopf

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 November 2011
Beiträge
7
Bewertungen
1
@ bethany:
1. Wohnungslos zu sein bedeutet nicht, auf der Straße zu leben
2. Von Müll zu leben bedeutet nicht, hungern zu müssen
3. Ohne Geld zu leben, bedeutet nicht gleich bedürftig zu sein!

Der Laptop wird mir gerade von Freunden geliehen!
Internet steht per wLan am Ort an dem ich mich gerade aufhalte.

Nochmal:
ich lebe bei verschiedenen Freunden, mit einigen von ihnen habe ich vor eine lukrative Webseite zu erstellen.

Lösch bitte mal die ganzen Bilder, die dir bei 1-3 in den Kopf gekommen sind :cool: ...pornos....lol
 

kelebek

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 November 2010
Beiträge
1.883
Bewertungen
604
...
1. Wohnungslos zu sein bedeutet nicht, auf der Straße zu leben
2. Von Müll zu leben bedeutet nicht, hungern zu müssen
3. Ohne Geld zu leben, bedeutet nicht gleich bedürftig zu sein!

Der Laptop wird mir gerade von Freunden geliehen!
Internet steht per wLan am Ort an dem ich mich gerade aufhalte.

Nochmal:
ich lebe bei verschiedenen Freunden,
Danke f. d. Präzisierung.

...

Lösch bitte mal die ganzen Bilder, die dir bei 1-3 in den Kopf gekommen sind :cool: ...pornos....lol
Da Du - ein Recht auf den Schutz und deswegen das Nichtberichten über Deine/Eure Geschäftsidee hast Du - den Themenbereich Deiner geplanten Webpräsenz nicht benennst, mußt Du alle(!) individuell im jeweiligen Kopf entstehenden Bilder akzeptieren.
 

Nettle45

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Januar 2011
Beiträge
129
Bewertungen
20
Hallo,

ich bin kein "fake", das mit dem Überbrückungsgeld trifft es schon eher.
Hauptgrund meiner Anmeldung beim JC ist aber die Krankenversicherung.

ich bin erstmal "nur" Alg 2-Bezieher denke aber darüber nach, mich selbstständig zu machen.

nein, es soll keine eigene würstchenbude werden:biggrin:

ich möchte in etwa 6 monaten eine Internetseite an den Start bringen, die ab dann auch gebührenpflichtige Inhalte hat.
Bis dahin benötige ich kein Kredit, kein Geld sonstiger Art (Bin Wohnungslos und lebe von Müll), kein Einstiegsgeld oder sonstige Förderungen. nur eine Krankenversicherung und ein paar Mark für nen PC :biggrin:

Bis dahin hab ich aber keine Zeit, irgendeinen Job anzunehmen oder ständig hinter irgendwelchen Eingliederungsmaßnahmen her zu sein, da das Programmieren, Managen und Gestallten der Seite all meine Ressourcen in anspruch nehmen wird.

Wasch Dir bitte die Hände bevor Du an die Tastatur gehst! :icon_eek:
 

Nettle45

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Januar 2011
Beiträge
129
Bewertungen
20
...und nach dem Waschen weiß TE dann 100%, wie schnell Leistungen gekürzt werden :icon_kinn:?
Das! war die Ausgangsfrage...

Ansonsten wie hamburgeryn :confused: der Sinn Deines postings mag sich mir nicht erschließen
Der TE schreibt das er von Müll lebt und gleichzeitig Webseiten entwickelt, was verstehst Du hierbei nicht.
Es gibt kaum einen Ort, wo sich mehr Dreck sammelt als auf der Tastatur.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten