• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Wie richtig bewerben für eine Wohnung

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Jerrycat2

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
27 Jan 2009
Beiträge
124
Gefällt mir
2
#1
Hallo,
nachdem ich euch ja schon erzählt habe das wir 5 köpfige Familie laut Arge uns eine andere Wohnung suchen sollen, stellt sich mir die Frage wie bewirbt man sich richtig um eine Wohnung?
Unsere Situation sieht folgendermaßen aus:
Ich gehe Vollzeit arbeiten in Holland, bei einer niederländischen ZA Firma seit 11 Monaten,
mein Mann war bis Ende 2008 selbständig und ist jetzt zuhause bei unserem Sohn welcher noch unter 3 ist.
Wir sind Aufstocker.
Unsere Schufa sieht mit Sicherheit nicht rosig aus, was bei meinem Mann durch die Selbstständigkeit gekommen ist.Unteranderem mußte er vor kurzen eine EV abgeben. Dies macht die Wohnungssuche natürlich nicht gerade einfach.
Wie bewerbe ich mich denn richtig um eine Wohnung mit solchen Vorraussetzungen? Direkt mit offenen Karten spielen oder lieber nur das sagen was der Vermieter hören möchte.
Hinzu kommt noch das bald eine Private Insolvenz ansteht, diese wird gerade vorbereitet.

Mietschulden haben wir nur eine Nachzahlung von 2007, diese möchte das Amt nicht übernehmen,da zu diesem Zeitpunkt als die Abrechnung gekommen ist kein H4 Anspruch war.Abrechnung von 2007 kam am 18.Juni und H4 Antrag wurde am 21.Juni gestellt.Ein Darlehen wurde uns auch nicht bewilligt und nun kam vom Vermieter wieder ein Schreiben das er das Geld greichtlich einfordern wird.Könnte ich mit diesem Schreiben nochmals zur Arge?

LG
 
E

ExitUser

Gast
#2
Ungefragt braucht man das dem Vermieter natürlich nicht auf die Nase zu binden.

Allerdings wird ein Vermieter sich mit ziemlicher Sicherheit in irgendeiner Form nach den Einkommensverhältnissen erkundigen. Dazu ist er auch berechtigt. Wenn beispielsweise eine schriftliche Selbstauskunft verlangt wird, ist es äußerst riskant, hier falsche Angaben zu machen. Der Vermieter kann in so einem Fall, falls die Sache später auffliegt, den Mietvertrag wegen arglistiger Täuschung anfechten, und zwar selbst dann, wenn aktuell keine Mietrückstände vorliegen.

Sofern also die Sprache auf diese Dinge kommt, würde ich offen damit umgehen, also die Gründe darlegen und schildern, wieso sich die Verhältnisse jetzt gebessert haben. Es kann natürlich sein, daß ein Vermieter deswegen absagt, aber das Risiko muß man halt eingehen.
 

penelope

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
1.700
Gefällt mir
43
#3
Hallo Jerrycat2

ich würde lieber mit offenen Karten spielen, wenn bei euch eine PI im Hause
steht, ist ja auch ein Zeichen das ihr euch um eure Schulden kümmert.

und genau deswegen haben wir die neue Wohnung bekommen:wink:
 

Jerrycat2

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
27 Jan 2009
Beiträge
124
Gefällt mir
2
#4
Hatten jetzt eine Wohnung und der Vermittler fragte nach Einkommen usw.
Mein Mann hat wahrheitsgemäß geantwortet, doch leider sagte er da bräuchte er den Vermieter erst gar nicht fragen, da wir halt H4 beziehen.Werde die Wohnung noch beobachten und falls sie noch länger leersteht, werde ich mich nochmals dort melden, denn ich sehe es so, das der Vermieter sein Geld ja auf jeden Fall bekommen wird,da es ja vom Amt auch direkt dorthin überwiesen werden kann.Werde uns wohl schmackhaft machen müssen.
Die Schulden die bestehen sind durch die Selbstständigkeit gekommen,es ist nichts aus Käufen in Warenhäusern oder so.
LG
 

ganzvonvorne

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Feb 2009
Beiträge
9
Gefällt mir
0
#5
Hallo Jerrycat2,

ich finde da einige Parallelen in Deiner Anfrage. In der H4 Schiene bin ich auch noch ganz neu und bin noch keine Hilfe.
Ich wollte Dir nur in Deiner Privatinso gutes Gelingen wünschen! Was Deine Mietschulden angeht, kannst Du, sofern ARGE das wirklich nicht übernimmt, den Kram mit in die Inso nehmen. Das Verfahren darf jedoch noch nicht eröffnet sein. Gerade gestern sagte mir mein Insomann noch einmal ausdrücklich:
"Nehmen Sie die Privatinsolvenz als einmalige Chance, alle ALLE Ihre Schulden los zu werden." Bei den Mietschulden verhält es sich ähnlich, wie bei mir. Ich werde jetzt erstmal einen Antrag auf Übernahme der Rückstände stellen. Leider sind meine Vermieter auch gute Freunde von mir. Deshalb versuche ich vorher noch alles und lasse prüfen, ob ich einen Anspruch habe.
 

Jerrycat2

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
27 Jan 2009
Beiträge
124
Gefällt mir
2
#6
Hallo,
danke für deine Antwort,
bei uns läuft die Inso noch nicht, sind noch mit Schuldenberater in Kontakt,der Schreib alle erstmal an, doch leider ist schon jemand dabei der eben die EV haben wollte und sich jetzt ins Grundbuch eintragen lassen hat.(Keine Sorge Arge weiß vom Hausbesitz, jedoch aufgrund verschiedener Umstände wohnen wir nicht dort, die Arge kennt daher den genauen Sachverhalt.)
Es wird wohl dauf auslaufen das diese Mietschulden mit reingenommen werden.Bei unserem jetzigen Vermieter können wir eh keine Wohnung mehr mieten da diese alle nicht Arge gerecht sind.
LG
 

ganzvonvorne

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Feb 2009
Beiträge
9
Gefällt mir
0
#7
Mist das.. (mit der EV)

ändern wirds aber auch nichts. Mein Insomann hat mir gesagt, dass ich keine EV´s oder andere Zusagen machen muss. Alle gerichtlichen Mahnungen, Vorladungen zur EV oder sonstwas (Alle bunten Briefe) in Zukunft zum Insomann. Das ist sehr wichtig, sonst wirds gefährlich. (Der Rest inne Tonne. Das macht einen schlanken Fuss/ Schreibtisch) Denke aber, dass Du das schon weisst.
Ich schreibs aber nochmal für alle anderen hier: Alle Anfragen von Gläubigern o.ä.: "Ohne meinen Insomann sag ich nichts.."

Ach und- auch einen Beratungsgutschein für die Schuldenberatung beim Insoberater beantragen. Gibt zwar immer etwas Zoff, bekommt aber jeder. Der Insoberater kennt die Kniffe, diesen Gutschein auch einzulösen.
 

Jerrycat2

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
27 Jan 2009
Beiträge
124
Gefällt mir
2
#8
Haben schon diesen Beratungsschein beantragt, doch dieser wurde vom Gericht trotz H4 abgelehnt, da mein Mann in der Zeit der beantragung noch Einkünfte aus der Selbstständigkeit bezog.Läuft alles über einen Anwalt.
Unser Schuldenberater arbeitet für uns kostenlos, er sagte das er so einen Fall noch nicht hatte und er deswegen (wegen dem Gericht halt ) für uns kostenlos arbeitet. Das finde ich total nett,denn sonst hätten wir keine Chance irgendwie finanziell klar zu kommen.
LG
 

ganzvonvorne

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Feb 2009
Beiträge
9
Gefällt mir
0
#9
genau da liegt das Problem. Mein Insomann sahgte mir, dass er "noch nicht tätig ist" Erst wenn der Schein vorliegt, wird er tätig.(!)
Dummerweise wird das erste Anschreiben NICHT an die ARGE geschickt. Hmm.. und das 2te auch nicht.. Demnach möchte ARGE folgende Aussage: Ich möchte zum Schuldenberater. (Der ist zufälligerweise auch Insoberater ;-) Dann bekommst Du den Schein und der Insoberater macht den Rest. Es verhält sich wie bei den meisten Sachen bei der ARGE: Erst der Antrag auf X. Wenn X genehm ist, dann darf X geschehen.

Ich habe meinen bereits bezahlt und bekomme in meinem Fall mein Geld zurück. Wenns Dir Deiner umsonst macht, isses ja auch gut. Aber er wird sicher mehr Spass haben, wenns was ein bringt.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten