Wie reicht man ein Mietangebot/Mietvertrag formal korrekt beim Jobcenter ein?

RotesHuhn

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
24 März 2014
Beiträge
12
Bewertungen
2
Hallo,

ich darf nicht mehr mietfrei wohnen in meiner Wohnung und habe die Kosten mitgeteilt bekommen die ich zahlen soll.

Wie reiche das formal korrekt ein beim Jobcenter damit die das auch bearbeiten?

Einfach den Mietvertrag abgeben und abstempeln lassen?

Oder das Ganze als Angebot kennzeichnen?

Muß vom Eigentümer eine Erklärung her daß es nicht mehr mietfrei geht?

Oder reicht selber zu schreiben daß es nicht mehr mietfrei geht?

Die Dinge einfach abgeben oder muß ich einen Termin mit denen machen?

Kann mir jemand schreiben was dann von denen aus gemacht wird oder einen link für ein „Prozedere“ geben?

Ich habe die Befürchtung daß wenn ich das falsch anfasse, das Jobcenter einfach nichts macht und/oder mich auflaufen läßt auf irgendeine Weise. Danke schonmal für Antworten.
 

RotesHuhn

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
24 März 2014
Beiträge
12
Bewertungen
2
Ich hatte dies neu gefragt weil ich dachte es ist zu viel und zu kompliziert.
 

Seepferdchen

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
22.831
Bewertungen
14.920
In deinem ersten Beitrag hat der user @swavolt dir bereits geschrieben wie du vorgehen kannst.

Also Mietangebot beim Jobcenter einreichen, neben Schreiben vom Vermieter (Eltern)
das ein mietfreies wohnen nicht mehr möglich ist.

Den Antrag reichst du persönlich beim Jobcenter ein gegen Empfangsbestätigung auf der Kopie vom Schreiben.

Hier sollte drauf geachtet werden, wie die örtliche Richtlinie in deiner Stadt ist.

Kannst du hier nachsehen:

Harald Thome - Örtliche Richtlinien

Habe gerade gesehen du hast jetzt im ersten Beitrag geschrieben.
 
Oben Unten