• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Wie Ottonormalbürger denkt?

Thematiker*in
Mitglied seit
23 Jun 2014
Beiträge
2.349
Bewertungen
888
Bei folgendem Blog läuft es mir eiskalt den Rücken runter:

Jung, gesund, arbeitsfähig aber Hartz IV-Bezieher: Ein Aufruf zum Aufstand der Anständigen - Bochum - lokalkompass.de

Hartz 4-Bezieher: Lauschepper oder zu Recht Leistungsempfänger? Immer mehr Bürger denken offensichtlich, dass ihnen etwas zusteht, was sich andere hart erarbeiten müssen, oft genug ohne jemals selbst Beiträge in die Quelle eingezahlt zu haben, aus der sie aus dem vollen schöpfen. Über Generationen hinweg werden die Hartz IV-Gene mit der Muttermilch übertragen.

Was würde ich dafür geben, wenn sich eines Tages tatsächlich auch mal die Leistungsträger dieser Gesellschaft auf der Straße versammeln würden, vom kleinen Arbeiter bis zum leitenden Angestellten: Wir protestieren dagegen, dass wir mit unserer sauer erarbeiteten Kohle den anderen ein laues Leben finanzieren
Wie soll man solchen Hetzern begegnen?
 

Henrik55

Elo-User/in
Mitglied seit
19 Apr 2006
Beiträge
980
Bewertungen
223
Das liest sich wie ein Beitrag direkt von der Bundeslügenagentur für den jetzt der LKW-Fahrer dort die Verantwortung übernehmen soll um den Leuten zu suggerieren, dass der Ottonormalbürger so denken würde.
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Bewertungen
7.417
Otto Normalbürger schreibt nicht in Blogs, geschweige dass er eins führt.
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Bewertungen
514
Hartz-IV-Gene? Noch so ein Hobby-Genetiker, der offensichtlich seinen Sarrazin gelesen hat. :icon_laber:
 

Roter Bock

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
2 Jun 2011
Beiträge
3.290
Bewertungen
3.305
Der Mann bewegt sich hart an der Grenze zur Volksverhetzung - was soll das werden? Ein Aufruf an Bürger vor den bekannten Massenunterkünften von Elo's zu protestieren? Kann man sehen wie man will.

Erst die Asylanten - dann die Hartz 4 Empfänger - schon klar, lieber Michel - Du wolltest ja nur spielen!

Er ist ein ......oh bei sowas zeigt mein Niveaupegel unter null an, geht garnicht.

Roter Bock
 
Thematiker*in
Mitglied seit
23 Jun 2014
Beiträge
2.349
Bewertungen
888
Nun hat Steuber einen kleinen Shitstorm erlebt, bei den Kommentatoren und bekommt kalte Füsse, obwohl ich mir sicher bin, seine menschenverachtenden Einstellung tut das keinen Abbruch.

Aktuell schreibt er dann:

Leute ich weiß, dass ich hier für verdammt viel Aufregung gesorgt habe. Deshalb noch einmal ausdrücklich mein Hinweis: ich weiß, das Menschen ab 50 praktisch keine Chance mehr auf dem Arbeitsmarkt haben, ich weiß, dass Millionäre Steuern hinzuziehen (das wäre einen neuen Beitrag mehr als wert), ich habe KEINE AUSZUBILDENDEN, weil die Agentur weiß, dass diese spezielle Klientel überhaupt nicht ausbildungsfähig ist. Aber noch einmal ganz deutlich: Wer hat gesagt, dass wir alle für ALLE die Looser der Gesellschaft (nicht behinderte, alte und kranke Menschen) ein Leben lang oder sogar über Generationen hinweg (und das gibt es) solidarisch sein müssen? Diese Leute müssen doch auch einen Job für gering Qualifizierte annehmen, oder liege ich da soooo falsch???
§"Looser" hat diese Kanalratte natürlich falsch geschrieben, wie von Typen seines Intellektes nicht anders zu erwarten.

L OO SE(R) als Nomen gibt es nämlich gar nicht, und lOOse heisst:
https://dict.leo.org/#/search=looser&searchLoc=0&resultOrder=basic&multiwordShowSingle=on

PS: Er schreibt, er hätte keine Auszubildenden. Also gehe ich aktuell davon aus, es handelt sich um den Unternehmer himself, der das Frank Steuber heisst, und nicht um einen seiner angestellten Geistesgrössen.

Im Chefduzen.forum hat ein User herausgefunden, dass Steuber auch bei der NHetzseite "politically incorrect" unter seinem Namen schreibt.
http://www.chefduzen.de/index.php?topic=28131.msg295484#msg295484
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Bewertungen
1.015
aus der sie aus dem vollen schöpfen
In dem man z.B. mal fragt, wo denn die Vollen sein sollen, aus denen ich schöpfen kann.

Ja, könnte sein, dass Couchhartzer recht hat, und man solche Texte lieber nicht weiter in Foren verbreitet ??
 
Thematiker*in
Mitglied seit
23 Jun 2014
Beiträge
2.349
Bewertungen
888
Doch, ich bin uneingeschränkt dafür, sowas zu verlinken, weil es nicht hilft, einfach wegzusehen.
Wenn auch nur eine Person anfängt nachzudenken dadurch, die vorher die Hetze eines Frank Steuber unterstützt hat, hat sich das schon "gerechnet".
 

swavolt

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
9.623
Bewertungen
8.741
Indem man darauf hinweist das es keinen Unterschied zwischen Hartz IV Bezieher und Geringverdienende gibt. Und sowas nur von reichen Unternehmern kommen kann um diese Gruppen aufeinander zu hetzen. Diese Geringverdiener sollten vielmehr nach oben treten und mehr Lohn verlangen. Die Unternehmer machen von sich aus ja nichts. Und die Reichen denken nicht sozial, die wollen immer nur mehr, mehr, mehr. Leider ist es so, das der Staat selber die Arbeiter in Niedriglohnarbeit schickt, anstatt nur Arbeit zu vermitteln die mindestens 50% mehr Lohn enthält als Hartz IV. Dazu gehört auch das Kindergeld nicht den Reichen gewährt wird. Und das der Hartz IV Satz für Kinder und das Kindergeld gleich sind.

Es ist halt so das ein Geringverdiener nicht will das ein Arbeitsloser etwas hat, was er nicht hat. Sich dieses aber von den Reichen auch zu holen, darauf kommt er nicht. Und der Staat unterstützt sowas auch noch. Die parolieren mit "Arbeit muss sich lohnen" und torpedieren dies selber indem sie Niedriglöhne zulassen.
 
Thematiker*in
Mitglied seit
23 Jun 2014
Beiträge
2.349
Bewertungen
888
Nochmal zum Thema:

Da Frank Steuber überall Links zu seinem "Aufruf zum Aufstand der Anständigen" setzt, möchte ich hier ein paar Anmerkungen zu diesem "Auswurf eines Unanständigen" machen: Steuber ist ein politischer Rechtsaußen, der hier einzig und allein auftritt, um seine menschenfeindliche und diskriminierende Hetze über Hartz-IV-Bezieher und Menschen moslemischen Glaubens, Linke, sogenannte "Gutmenschen" und was nicht noch alles loszuwerden. Irgendwo habe ich gelesen, dass er sich auch auf dem faschistoiden "PI"-Portal herumtreibt. Nur Leute mit seiner kruden Weltsicht bringen es fertig, selbst in einem Artikel über den Christopher Street Day beiläufig Hetze gegen "Horden" arabischer junger Männer in Straßenbahnen unterzubringen. Der Mann missioniert hier für eine bestimmte politische Richtung, die sicher nicht nur seine persönliche ist. Bin mal gespannt, ob er jemals den Schneid hat, sich in dieser Beziehung zu outen. Eine bestimmte Vermutung habe ich ja, aber ich warte mal ab ...
schreibt Bodo Urbat vom Bündnis "Essen steht auf"
 
Oben Unten