Wie muss ich Bewerbungen nachweisen ?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Blätterrauschen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 September 2019
Beiträge
148
Bewertungen
29
Hallihallo,

nachdem ich einen Bewerbungserstattungsantrag gestellt habe für die 10 Jobangebote die mir diesem Monat geschickt wurden, hat meine SB mich jetzt eingeladen und will Nachweise. Ich hatte bereits die Anschreiben hingeschickt, jetzt will sie einen Nachweis über den Eingang der Bewerbungen. Einige davon waren Onlinebewerbungen, da hatte ich leider keinen Screenshot gemacht. Wusste garnicht, dass ich die Bewerbungen per Einschreiben schicken soll, oder wie stellt Sie sich den Nachweis vor ?Kann Sie das überhaupt verlangen ? Von2 online bewerbungen hatte ich die Antwort mitgeschickt, aber die meisten antworten ja auch nicht , Ich muss von mir aus 8 Bewerbungen vorweisen, habe jetzt mal bloss die Angebote von ihr eingereicht, kommt ja von der Anzahl hin. Jetzt will sie zu den Nachweisen von ihren Angeboten noch Nachweise über meine selbsteingerachten Bewerbungen. Es hatte mal jemand geschrieben, dass die Bewerbungen auf die vom Jc angeboteten Stellen ausreichen, habe da aber keinen Paragraph zu und finde das nict mehr. ich glaube die will mir die Bewerbungskosten madig machen.Morgen ist der Termin, ich denke ich bringe da mal ein Schreiben hin, aber auf welche Paragraphen kann ich mich beziehen ?

Stimmt es noch dass nur noch max 10 % gekürzt werden dürfen ?

Danke im Vorraus
 

Blätterrauschen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 September 2019
Beiträge
148
Bewertungen
29
Hab keine Lust denen meinen Lebenslauf mitzugeben und dazu lassen . was tun ?
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Die meinen die brauchen meinen aktuellen Lebenslauf damit die später beweisen können wie der sich verändert hat. Lil der Lehrer geht sich grad Hilfe suchen ,weil ich mich weigere den meinen Lebenslauf mitzugeben
 

Ruhrpottmensch

Elo-User*in
Mitglied seit
7 August 2020
Beiträge
253
Bewertungen
408
Hab keine Lust denen meinen Lebenslauf mitzugeben und dazu lassen . was tun ?
Wurde doch schon mehrfach hier gesagt...
Denen das genau so sagen, wenn sie mit einem "Vertrag/Schriftstück" um die Ecke kommen, die sofortige Unterschrift verweigern, Mitnahme des Schriftstück zu Prüfung erbitten. Verweigern sie es, können sie mit Dir halt nicht "arbeiten" (Und werden Dich ggf. wieder wegschicken). 🤷‍♂️
 

Blätterrauschen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 September 2019
Beiträge
148
Bewertungen
29
Habe auch noch nix unterschrieben. Der Lehrer meinte er könne mir nicht am PC helfen das zu verbessern sondern ich solle ihm das ausdrucken. Nun jetzt weiß er nicht weiter. Kommt mir vor als wollen die hier nur Daten sammeln
 

Blätterrauschen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 September 2019
Beiträge
148
Bewertungen
29
Na gut, dann kriegt er halt eine Phantasie Version. Nicht dass ich noch mal zu einem exkrement muss, wenn ich jetzt zu sehr aufmucke. Mit Datenschutz haben die es hier echt nicht gerade
 

abcabc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
2.804
Bewertungen
6.653
Hab keine Lust denen meinen Lebenslauf mitzugeben und dazu lassen . was tun ?
Den hast du hoffentlich garnicht erst zur Maßnahme mitgenommen...
Und am PC nur Fantasiedaten eingegeben im lebenslauf. Klingt leider so, als ob du einen echten Lebenslauf mitgebracht hast oder am PC beim MT einen echten erstellt hast...
Die meinen die brauchen meinen aktuellen Lebenslauf damit die später beweisen können wie der sich verändert hat.
Du bist unfreiwilliger Zwangsteilnehmer --> Warum solltest du dich für die Probleme vom MT interessieren?
 

Buerosklave

Elo-User*in
Mitglied seit
23 November 2012
Beiträge
428
Bewertungen
590
Und wenn es keine Veränderungen am Lebenslauf gibt,weil er schon ok ist, dann geht der MT leer aus ? Will sagen: die MT werden IMMER einen Verbesserungsbedarf sehen,um die Notwendigkeit der erneuten Bewerbungstrainings zu rechtfertigen. Mach das 10x und du erhältst 10 unterschiedliche Meinungen, wie die perfekte Bewerbung auszusehen hat. Und zum Schluß weiß man gar nicht mehr,was nun die richtige Form ist und macht doch wieder alles wie bisher. "Viel hilft viel!" ist also bei Bewerbungstrainings eher kontraproduktiv.
 

Blätterrauschen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 September 2019
Beiträge
148
Bewertungen
29
So, habe ja jetzt den Vertrag zu Hause und die OberTante hier will das ich den und was mit Datenerhebungen morgen unterschreiben. Hatte meinen Lebenslauf mitgeschrieben und will den behalten und dem soll ich zustimmen. Was genau ich unterschreiben soll, weiß ich noch nicht. Will sie morgen mit mir gemeinsam durchgehen.... Vorher lesen ist nicht.
 

Blätterrauschen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 September 2019
Beiträge
148
Bewertungen
29
Da stimmt was nicht. Sie will mir das eine was ich zu meinet Datenethebung oder so partout nicht zeigen. "Machen wir morgen alles zusammen." Sie dürfe mich eigentlich gar nicht aufnehmen ohne Unterschrift und ich würde es unnötig kompliziert machen.
 

abcabc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
2.804
Bewertungen
6.653
So, habe ja jetzt den Vertrag zu Hause und die OberTante hier will das ich den und was mit Datenerhebungen morgen unterschreiben.
Da sollte der Vertrag auch bleiben. Soll die OberTante weiter träumen. Du hast ihr doch sicher gesagt, dass die Prüfung noch dauert oder und dein Rechtsbeistand noch keine Zeit hatte dich zu beraten oder?
Aber natürlich direkt sagen, dass du den nach der Prüfung natürlich unterschreiben wirst, wenn der OK ist. --> Du weigerst dich doch nicht. Bloß leider ist die Maßnahme eher vorbei, als die Prüfung durch ist. Ihr Problem, dass du nach der Maßnahme 0 Kontakt mehr mit dem MT haben musst und es dann 0 Gründe gibt noch was zu unterschreiben. ;)

Hatte meinen Lebenslauf mitgeschrieben und will den behalten und dem soll ich zustimmen.
Bekommt sie natürlich KEINE Zustimmung. Ihr Problem, wenn sie den ohne Erlaubnis speichert und du direkt im Anschluss an die Maßnahme eine vollständige Selbstauskunft gemäß DSGVO verlangst. Darauf hast du einen Rechtsanspruch. Sollte die Auskunft nicht binnen 4 Wochen da sein, ist das ein Fall für den Landesdatenschutzbeauftragten. Und falls was ohne Zustimmung gespeichert wurde, ist ebenfalls der Landesdatenschutzbeauftragte zuständig.

Will sie morgen mit mir gemeinsam durchgehen.... Vorher lesen ist nicht.
Dann wirst du morgen einfach den Zettel greifen, einstecken und sobald der gesichert ist, sagen: "Das werde ich genauso wie den Vertrag zu Hause prüfen. Sonst noch was, was ich zur Prüfung mitnehmen muss?"
 
Zuletzt bearbeitet:

Ruhrpottmensch

Elo-User*in
Mitglied seit
7 August 2020
Beiträge
253
Bewertungen
408
Glaub mal... Du bist da mit Deiner Unsicherheit ein gefundenes Fressen...
Die werden die so lange bearbeiten, bis sie Dich geknackt haben.

Wenn sie Dir auch morgen nichts zur Prüfung übergeben wollen, dann sollen die ihr Programm OHNE Deine Unterschrift und OHNE das Du denen irgendwas auch nur überlässt, weiter machen. Wenn die kein Bock drauf haben, müssen sie Dich halt nach Hause schicken. Das ist dann aber deren Problem, nicht Deins...

Sorry, aber ich sags mal ganz direkt raus:
Zeig mal ein paar Eier und lass Dir von dem Verein nicht auf der Nase rumtanzen.
Du merkst doch, wie sehr die sich winden. Wenn die nix zu verstecken hätten, dann würden die nicht so ein Theater machen...
 

FriedrichShulze

Elo-User*in
Mitglied seit
15 September 2020
Beiträge
244
Bewertungen
106
Es mag taktisch angemessen sein sich verhandlungsbereit zu zeigen um zu verzögern.
Aber wo ist die Rechtsgrundlage das ich mit so einer Privatfirma überhaupt irgendeinen Vertrag schliessen muß.
Und mich datenmäßig auszuziehen?
Sollte nicht die Zuweisung des JC nicht abschließend zur Teilnahme ausreichen?
 

Blätterrauschen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 September 2019
Beiträge
148
Bewertungen
29
Ich würde das lieber etwas diplomatischer lösen, statt da weiterhin als einzige Troublemakerin zu gelten. Das leiten die doch bestimmt dem JC weiter, dass ich mich querstelle. Nicht das ich noch mal so eine Zuweisung kriege, wenn ich mich zu offensichtlich weigere. Ich will mich lieber verhandlungsbereit zeigen, aber im Endeffekt nix unterschreiben.Ich habe auch keine Lust auf Rechtsstreit später oder noch weitere negative Eintragungen. Ihr Hauptargument gerade ist, dass die mich ohne Unterschrift nicht teilnehmen lassen können und das so dem JC melden müssen. Wie gesagt ich will auf keinen Fall noch mal zu so was müssen und dann lieber etwas kooperativ tun !

Wenn die mich nach Hause schicken, muss ich dannach irgendwann wieder zu so einer Maßnahme.keine Lust darauf. Wie kann ich mich da scheinbar kooperativ rauswinden ?
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Was wenn sie mir sagt, wenn ich nicht unterschreibe, könnten die mich nicht länger teilnehmen lasse und dann kriege ich in 2 Wochen wieder eine Zuweisung vom Amt- nur bei einem anderen Träger ?
 

Ruhrpottmensch

Elo-User*in
Mitglied seit
7 August 2020
Beiträge
253
Bewertungen
408
Wenn die mich nach Hause schicken, muss ich dannach irgendwann wieder zu so einer Maßnahme.keine Lust darauf. Wie kann ich mich da scheinbar kooperativ rauswinden ?
Genau mit dieser Angst arbeiten die und wollen Dich dann doch irgendwie zur Unterschrift überzeugen...

Wenn Du "kein Bock" auf Trouble mit Sachbearbeiterchen hats, dann unterschreibe den Wisch und lass Dich gängeln.
Nur mal so am Rande: So ein bisschen Schwanger gibt es auch nicht... ;)
Wie Du Dich zu verhalten hast, um mit Deinen Daten nicht in irgendeinem Pool zu landen, wurde hier schon mehrfach definiert.
Anders wird es nicht gehen... 🤷‍♂️
 

abcabc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
2.804
Bewertungen
6.653
Ich würde das lieber etwas diplomatischer lösen

Du hast ihr doch sicher gesagt, dass die Prüfung noch dauert oder und dein Rechtsbeistand noch keine Zeit hatte dich zu beraten oder?
Aber natürlich direkt sagen, dass du den nach der Prüfung natürlich unterschreiben wirst, wenn der OK ist. --> Du weigerst dich doch nicht.
Diplomatischer kann man das nicht lösen, außer du willst unbedingt unterschreiben.
Damit bist du doch sehr willig - aber eben erst nach Prüfung (was dein gutes Recht ist).

Das leiten die doch bestimmt dem JC weiter, dass ich mich querstelle.
Na und? Dann erfährt die SB halt, dass du nicht nur bei ihr auf deine Rechte beharrst und dich durchsetzt, sondern auch bei MTs.
Du stellst dich doch überhaupt nicht quer. Das JC hat dich zugewiesen und du erfüllst zu 100% deine Pflichten mit deiner Anwesenheit - mehr kann das JC nicht verlangen.

Nicht das ich noch mal so eine Zuweisung kriege, wenn ich mich zu offensichtlich weigere.
Das hat damit nichts zu tun. Du hast dich außerdem garnicht geweigert, sonst wärst du nicht bei der Maßnahme. Das ist totale Willkür der SB, ob sie dich nochmal zuweist zu irgendwas oder nicht....
Kann aber auch passieren, dass die Kooperation nach hinten geht. Deine SB scheint ja eh nicht so glücklich zu sein, dass du ihr mit den VVs und der EGV Probleme machst. Könnte also passieren, dass sie dann denkt "Wenn Blätterrauschen schon nichts für meine EGV Quote bringt, dann stopf ich die halt in alle Maßnahmen als Lückenfüller, um meine Quoten zu erfüllen."....

Ihr Hauptargument gerade ist, dass die mich ohne Unterschrift nicht teilnehmen lassen können und das so dem JC melden müssen.
Also steht "Lügen" und "Märchenstunde" als Pflichtprogramm auf der Zuweisung? Dann frag mal, ob sie dir diese Behauptungen auch schriftlich geben kann. Weigert sie sich, weißt du, dass sie Mist erzählt. Außerdem nimmst du doch schon längst an der Maßnahme teil, obwohl du nicht unterschrieben hast. Das wäre ja garnicht möglich, wenn das stimmen würde, was sie dir erzählt. ;)
 

Blätterrauschen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 September 2019
Beiträge
148
Bewertungen
29
Hallo,


also ABC ABC deine Taktik ging voll auf. Seit ich ein paar einzelne Anträge abgeschickt habe auf die einzelnen VVS schickt mir die SB jetzt nichts mehr. : ) Du bist echt der Beste !!!
Stattdessen möchte Sie nun meine Bewerbungsunterlagen aus dem Kurs, einschliesslich meinem Lebenslauf und den Zeugnissen . Kam als gelber Brief ohne RFB. Letztere kriegt sie natürlich nicht , habe ihr da schon mit dem Datenschutz erklärt. Ich bin aber freundlicherweise gewillt ihr ein Anschreiben zu zeigen, damit Sie sich davon ein Scheibchen abschneiden kann ; )
 

Buerosklave

Elo-User*in
Mitglied seit
23 November 2012
Beiträge
428
Bewertungen
590
Stattdessen möchte Sie nun meine Bewerbungsunterlagen aus dem Kurs, einschliesslich meinem Lebenslauf und den Zeugnissen .

Da würde ich sie doch glatt mal fragen, was sie qualifiziert, die Qualität deiner Bewerbungen zu beurteilen. Einfach nur der Umstand,dass sich was geändert hat ? Nun, das sagt nichts darüber aus, ob eine Bewerbung nun besser ist als vorher. JEDER Bewerbungstrainer wird einen vermeintlichen Verbesserungsbedarf sehen wird, egal welche Bewerbung du ihm vorlegst...denen geht es nur drum, die Notwendigkeit des Bewerbungstrainings zu rechtfertigen. DIE perfekte Bewerbung gibts eigentlich nicht, weil sich eine Bewerbung von Job zu Job unterscheidet, wenn das Aufgabengebiet ein anderes ist.
 
Oben Unten