Wie mit den persönliche Daten umgehen in Coronazeiten, wenn das Jobcenter Telefonnummer, Emailadresse und Mobilfunknummer haben will?

gizmo

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Dezember 2011
Beiträge
3.872
Bewertungen
1.263
Der Postkasten hat eine Einwurfklappe.:)
Frage an euch wie sollte man jetzt damit umgehen?
------------------------

Kennt sich einer bestimmt besser im Datenschutz aus als ich und schreibt was dazu.
 

Anhänge

  • Daten.png
    Daten.png
    544,7 KB · Aufrufe: 199

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
7.866
Bewertungen
9.878
Moinsen gizmo ...,

wenn Du Antworten erhalten möchtest, solltest Du in einem Subforum posten, in dem Dir auch geantwortet werden kann ... und wenn Du jetzt noch ein ein wenig am Thementitel basteln würdest ... Du bist lange genug am Start hier, um zu wissen, daß wir hier Wert auf aussagefähige Thementitel legen ...!


:icon_wink:
 

Hannes63

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
21 März 2015
Beiträge
662
Bewertungen
796
Ja das schicken jetzt wohl viele Jobcenter so nach und nach raus.
Wollen wohl die Gunst der Stunde nutzen ;)
Habe das auch mit ähnlichem Text erhalten.
Bei mir unter dem Vorwand mich schnell und unkompliziert erreichen zu können falls ich Fragen oder Anliegen habe ...

Habe geantwortet das ich Telefonisch und per E-Mail nicht erreichbar bin.
Jedoch täglich über die bekannte Anschrift kontaktiert werden kann.
(per Telefax versendet)
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
3.448
Bewertungen
8.605
Ich habe einen Gummistempel mit meiner Postadresse. Die würde ich dort reinstempeln und zurücksenden. Der Freiumschlag sollte doch genutzt werden.
Corona hin oder her.

Unter E-Mailadresse = Brauche ich nicht. Bin weiterhin postalisch erreichbar.
Unter Handynummer = Kannst Du mir Deine Händynummer geben ? Habe meine verloren.
Unter Sonstiges Telefon = Das gesprochene Wort schallt und raucht mir zu doll.

Noch deutlicher und Auskunftsfreudiger geht es doch nicht oder ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
3.448
Bewertungen
8.605
Mein ehemaliges JC ging da schon wie die Sackratten ab.. Muss mal suchen, ob ich diesen
Wisch noch habe und werde dann mal ein Foto davon hochladen..

A la ohne Tel.Nr. kein Termin und fett unterstrichen und so.. Waren voll dreist. Haben mich auch
mal angebrüllt im Bezug Beistand "Das SGB X interessiert und nicht ! Hier herrscht unsere
Hausordnung !!" Die Teamleiterin Fau M. konnte ich später trotzdem raus kicken. Watn Drachen..
 

Holler2008

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2008
Beiträge
2.334
Bewertungen
1.827
Das ist leider nicht das komplette Schreiben.
Nach dem Ausschnitt zu urteilen würde ich eher gar nichts machen, als reinzuschreiben, dass ich per Post erreichbar bin.
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
3.448
Bewertungen
8.605
Naja, Versuche der Datenhamsterei ist ja nichts neues beim H4-Terrorregime.
Weiß nicht, was die für ein portofreien Rückumschlag latzen müssen..
Egal, kann man ja dann gern zum Scherzen nutzen..
Unterzeichnen kann mann sowas dann auch mit einem Querstrich oder
"Hein Blöd" :LOL:
 
Oben Unten