Wie man ein Medikament drastisch verteuert (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Regelsatzkämpfer

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
3.464
Bewertungen
864
Eine Pharmafirma nimmt ein bewährtes Krebs-Medikament vom Markt. Ist es unwirksam? Gefährlich gar? Nein, es scheint nur zufällig auch gegen Multiple Sklerose zu helfen. Und für diese Erkrankung lässt es sich weitaus lukrativer vermarkten.

Die Rechnung ist ganz einfach. Je größer das Leid und je mehr Hoffnungen mit einem Medikament verbunden sind, desto teurer wird es. Nicht die Produktionskosten, auch nicht die Forschungsmühen und erst recht nicht die ausgeklügelte Mixtur der Moleküle bestimmen, wie viel ein Arzneimittel kostet. Der Preis richtet sich vielmehr nach der Schwere der Krankheit, gegen die es eingesetzt wird. Ist die Aussicht auf Linderung berechtigt oder gar eine Lebensverlängerung dadurch möglich, wird das Geschäft besonders lukrativ…
Das Mittel soll also jetzt vom Markt genommen werden, um es später teurer anbieten zu können. ...
Preistreiberei der Pharmabranche - Wie man ein Medikament drastisch verteuert - Gesundheit - sueddeutsche.de
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.204
Bewertungen
3.451
Auch ganz einfache und rezeptfreie Medikamente bekommen gut klingelnde Namen, werden im TV geworben und kosten mehrfach so viel wie das ursprüngliche Medikament.
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.799
Bewertungen
5.420
wenn ich in Holland bin und für ein Päckchen Kopfschmerztabletten nur 1,50 Euro zahlen muss, dann frag ich mich wirklich, warum wir uns in D immer bis zum letzten Cent "ausziehen" lassen..
es ist unglaublich, was der deutsche Michel immer und überall zahlen muss...
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.204
Bewertungen
3.451
wenn ich in Holland bin und für ein Päckchen Kopfschmerztabletten nur 1,50 Euro zahlen muss, dann frag ich mich wirklich, warum wir uns in D immer bis zum letzten Cent "ausziehen" lassen..
Online kosten 20 Tabletten auch hier 1,50-1,80.
 

Regelsatzkämpfer

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
3.464
Bewertungen
864
wenn ich in Holland bin und für ein Päckchen Kopfschmerztabletten nur 1,50 Euro zahlen muss, dann frag ich mich wirklich, warum wir uns in D immer bis zum letzten Cent "ausziehen" lassen..
es ist unglaublich, was der deutsche Michel immer und überall zahlen muss...
Für das selbe Geld bekommst Du in den USA einen Beutel Kopfschmerztabletten. Dagegen sind selbst die Niederlande noch teuer.
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.799
Bewertungen
5.420
Hallo Regelsatzkämpfer...

... dann wäre mir mein Flug, um Aspirin in USA zu holen, doch zu teuer...

ich fahre zum Tanken nach Holland und da nehme ich dann gleich nen großen Packen von den Kopfschmerzmitteln mit...
 

Regelsatzkämpfer

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
3.464
Bewertungen
864
Hallo Regelsatzkämpfer...

... dann wäre mir mein Flug, um Aspirin in USA zu holen, doch zu teuer...

ich fahre zum Tanken nach Holland und da nehme ich dann gleich nen großen Packen von den Kopfschmerzmitteln mit...
Verstehe ich ;-) Mir ging es nur darum aufzuzeigen, dass die Abzocke noch viel größer ist als im europäischen Vergleich zu sehen.
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.799
Bewertungen
5.420
..und in Griechenland gabs oder gibts? die Aspirin beim Supermarkt...für ein paar Cent...
aber Holland ist näher...;)
 
Oben Unten