Wie lange (oder überhaupt) speichert das Jobcenter Atteste welche per Mail versandt wurden?

Frosch123

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Dezember 2016
Beiträge
22
Bewertungen
2
Guten Tag,

brauche für einen anderweitigen Nachweis 1-2 Atteste aus dem Jahr 2018.

Ich habe meinem Sachbearbeiter die Atteste damals eingescannt und per Mail zugeschickt.

Meine frage wäre nun, ob diese vom Jobcenter im System gespeichert werden? Oder ob mein Sachbearbeiter sich das Attest anschaut, mich im System als entschuldigt einträgt und die Email inklusive Attestdatei unwiderruflich löscht?

Weiß ja jemand etwas?

Liebe Grüße
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
18.664
Bewertungen
25.607
Hast du schon mal in deine gesendeten Mails geschaut ob die da noch sind? Oder auf deiner Festplatte?
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
7.278
Bewertungen
18.561
Sofern die Mails mitsamt Attesten in der Akte sind, dann dürften sich die Aufbewahrungsfristen irgendwo zwischen 3 und 10 Jahren bewegen. Die Chancen, dass die Schreiben noch vorhanden sind, könnten also schlechter sein.
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
7.278
Bewertungen
18.561
Ob "auf jeden Fall" gespeichert wird, kann ich dir nicht sagen. Aber eine Anfrage schadet ja nicht und nur damit wirst du wissen, wie es nun wirklich ist.
 

Fox29

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 Februar 2020
Beiträge
597
Bewertungen
1.158
Wenn auf den Attesten Diagnosen draufstanden dürften die gar nicht in Der Akte sein, da nur in speziellen Ausnahmefällen diagnosen gespeichert werden dürfen.
Kommt auch darauf an warum die Attest eingereicht wurden und ob es gereicht hat im System zu vermerken, dass das vorgelegen hat. Dann wird in der akte nix zu finden sein.

Aber Versuch macht klug 😉
 
Oben Unten