Wie lange funktioniert noch: Demokratie,freie Marktwirtschaft,Sozialstaat und Pressef (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.322
Bewertungen
831
Weiter so wie bisher geht nicht mehr.

Kurz vor den höchsten Feiertagen im Rheinland wird das deutsche Volk nur noch geknechtet-die Löhne sinken auf breiter Front und die Preise steigen ins unerschwingliche.

Wer kann das noch bezahlen,Gas und Strom sollen schon wieder einmal teurer werden
Da nutzt auch ein Stecker für alle (Händys) oder ein Amt mit „scharfen Zähnen“ wie die Bundesnetzagentur rein gar nichts.

Während immer mehr Verbraucher pleite gehen gräbt sich die Regierung im Berliner Reichstag ein.
So auch in Bonn, die schlampig vorbereitete und 72.000 Euro teurere Parodie und „pseudo direkte Demokratie“ Bonn packts an.
Hier wird ein Stück Bonner Kultur des Geistes und vor allem die Ikone Beethoven beerdigt

Durch die Guttenberg Reform gehen auf der Hardthöhe die Lichter aus,was ich schon seit dem Regierungsumzug nach Berlin habe kommen sehen. Wer wird wohl der nächste sein ?
Von dem siebenwöchigen Gemauschel um Harzt 4 ganz zu schweigen.
Und was wird aus den ehemaligen Regierungsbeteiligungen Petersberg, Museen,Postnachfolgeunternehmen etc ?

Was wird aus dem Bonner WCCB, dem Haus der Bildung,dem Bonner Loch,der Hardtbergbahn (17 Mill.Euro bereits verplant)der S13,den Schwimmbädern etc.pp ?
Wo bleibt der neue Ludwig Erhard?

Fluch oder Segen,hier besteht ein großes Misstrauen gegenüber der Politik, nicht nur in Bonn.
Die nächste Steuersünderkartei per Cd kommt bestimmt Herr OB Nimptsch,

Der Bloggerkongress kommenden Samstag in Köln inkl.Kabarettistischer Beteiligung wird hoffentlich die richtigen Weichen stellen
Seid nicht müde ,seid nicht müde - diese Regierung muss weg!
 
Oben Unten