Wie lange Bearbeitungszeit

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Daniela_M

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 September 2005
Beiträge
40
Bewertungen
0
Hallo,
wollte mal wissen wie lange die ARGE Zeit hat mein ALG II Antrag zu bearbeiten.



LG Dani
 

Daniela_M

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 September 2005
Beiträge
40
Bewertungen
0
Hätte es ab Mai bekommen sollen. Die haben mein Antrag abgelehnt weil ich angeblich mit meinem Vermieter in einer eheähnl. Gemeinschaft leben würde> daraufhin Widerspruch eingelegt. Die haben den immer noch nicht bearbeitet weil die erst bei Januar diesen Jahres wären, die Widersprüche zu bearbeiten. Mein Vermieter hat mir dann gekündigt weil ich keine Miete mehr zahlen konnte. >wohne seitdem (4.10.)wieder bei meinen Eltern. Hab das auch alles umgemeldet und sollte nochmal ein ALG II Antrag ausfüllen. Hab den Antrag vor ca. 2 1/2 Wochen abgegeben. Bei meinem Bruder hat es auch nur 2 Wochen gedauert.
Ist das gesetzlich geregelt bis wann die den Antrag bearbeiten müssen?


LG Dani
 
E

ExitUser

Gast
Du hattest doch schon mal gepostet? Du solltest eine letzte Frist setzten und sonst sofort eine Einstweilige Verfügung bei Gericht abgeben- du hast jetzt schon Nachteile, weil die gekündigt worden ist. 3 Monate ist die max. Bearbeitsungsdauer bei Widersprüchen, sonst bis zu 6 Monate sogar. Allerdings ist dies keinem zuzumuten ohne Nachteile zu haben, daher ist auch da die Voraussezuung eist für eine Einstweilige Anordnung gegeben.
 

narssner

Elo-User*in
Mitglied seit
1 November 2005
Beiträge
150
Bewertungen
1
Hinzuzufügen wäre noch, die Schreiberin hat sich auch deshalb Nachteile zugefügt, weil in einer Einstweiligen Anordnung nur in Ausnahmefällen Nachteile für die Zeit vor Antrag beseitigt werden.
Das heißt, vorläufig Geld gibt es dann natürlich nur ab dem Tag, wo die Einstweilige Anordnung beantragt wird.
Die eheähnliche Gemeinschaft ist allerdings gründlich widerlegt. So einen Beweis dürfte sogar ein sonst ungnädiger Richter anerkennen.
einen freundlichen Gruß
narssner
 

meles

Elo-User*in
Mitglied seit
30 Oktober 2005
Beiträge
33
Bewertungen
0
Hi,

habe die Erfahrung gemacht, dass wenn man denen öfters mal auf den Fuß tritt, es mit der Bearbeitung des Alg 2 - Antrags bzw. des Fortzahlungsantrags, schneller geht. (öfters anrufen und vorbeischauen - sich nicht ohne richtige Auskunft abspeisen lassen)

Welche Fristen es zur Bearbeitung gibt, kann ich dir auch nicht sagen, würde mich aber auch interessieren, da bei mir Widersprüche und für die ausgefallenen und somit arbeitsreichen Anträge, eine extrem lange Bearbeitungszeit benötigen. Bzw. unangenehmes verschwindet, wenn ich mir die Abgabe nicht schriftlich bestätigen habe lassen (Duplikat oder selber Bestätigungsschreiben erstellen, Datum drauf, abstempeln und unterschreiben lassen).

Sorry dass ich dir nur dürftig weiterhelfen konnte.
Aber du bekommst sicherlich noch sehr gute Antworten :)

cu...
Meles
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten