• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Wie Krankenkassen teure Patienten unter Druck setzen

XxMikexX

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Feb 2012
Beiträge
2.863
Gefällt mir
10
#1
Zehn Milliarden Euro im Jahr geben die Kassen in Deutschland für Krankengeld an Langzeitpatienten aus. Um das einzudämmen, werden Versicherte unter Druck gesetzt. Manche erleiden ernste Rückfälle.

Gesundheit : Wie Krankenkassen teure Patienten unter Druck setzen - Nachrichten Politik - Deutschland - DIE WELT



Ich finde diese Zustände skandalös. Wenn ich nur den Begriff "Medizinischer Dienst" höre.:icon_kotz2:

Diese üble Organisation kennt man ja auch in anderen Zusammenhängen, z. B. der Pflegeversicherung.

Wie die noch abends in den Spiegel sehen können ist mir schleierhaft.
 

Texter50

Mitarbeiter
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Gefällt mir
7.560
#2
Dem Telefonterror kann man aus dem Weg gehen, indem man denen die Nummer einfach nicht gibt.
Das hilft eben nicht nur beim JC... :icon_mrgreen:

Beschwerden kann man an die Aufsicht der Krankenkassen schicken.
Hab ich schon hinter mir und plötzlich konnte meine Versicherung mir nicht nur schriftlich antworten, sondern auch die Dauer meiner Mitgliedschaft richtig berechnen.
Danach war der Wechsel der KK ein Kinderspiel. :biggrin:

Krankenkassen.de - Aufsichtsbehörden der gesetzlichen Krankenversicherung
 

JürgenK

Elo-User/in
Mitglied seit
17 Jun 2011
Beiträge
542
Gefällt mir
124
#3
Ja ...leider isses so...z.b. bekommt man ein nettes Schreiben per Post...leider konnten wir sie telefonisch nicht erreichen...bla...bla.
Gut so....sie werden meine neue Nummer auch nicht mehr bekommen...sollen ruhig per Post schreiben.:biggrin:

Ja denke schon...das ich der Krankenkasse ziemlich teuer bin...aber es ist mir gerade wegs völlig egal.
 

XxMikexX

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Feb 2012
Beiträge
2.863
Gefällt mir
10
#4
Oben Unten