Wie kommt man als Hartzer an Kreditkarte (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Borgi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 April 2007
Beiträge
1.261
Bewertungen
2
Fast alle Online-Verkäufer bieten die Zahlung mit Kreditkarte an. Mein Favorit - das Lastschriftverfahren - bieten nur die allerwenigsten an. Eine Banküberweisung kann manchmal richtig lange dauern.
Wie kann man als Hartzer eine (kostenlose) Kreditkarte erhalten? Ist das überhaupt möglich? Gibt es "Guthabenkreditkarten", bei denen man Geld einzahlt, aber nicht unbedingt in die Miese muss?
Kennt sich jemand hier damit aus? Ich habe mein Lebtag keine Kreditkarte gehabt, aber langsam wird eine fällig.
Bitte keine "Kreditkarte ist aber ein unsicheres Zahlungsmittel" oder "Hartz IV und Kreditkarte:icon_kratz:".
Einfach nur eine klare Aussage!
 

Arwen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
1.653
Bewertungen
1
Hi

Ich hab' mal etwas von sog. "Prepaid-Kreditkarten" gehört.
Die werden wohl im Voraus "befüllt" und Du brauchst das Guthaben auf.

Ich müsste mal googlen ... oder Du... :icon_wink:


Gruß, Arwen
 

Borgi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 April 2007
Beiträge
1.261
Bewertungen
2
Bitte schön:



Gar nicht. Und das gilt unabhängig vom Status.

Noch ne Aussage in der Art? Ok:

Wenn Dir jemand eine "kostenlose" Kreditkarte anbietet, zeig ihm den Hintern oder den Mittelfinger.
Und da ist sie wieder, die Goldwaage
"kostenlose" stand ganz bewusst in Klammern. Eine geringe Jahresgebühr (bis max. 15 Euronen ohne versteckten Kosten) wäre auch OK.
Ach ja, meinen Knackarsch zeige ich nicht jedem :icon_party:
 

TommyHedger

Elo-User*in
Mitglied seit
10 Februar 2007
Beiträge
74
Bewertungen
0
"kostenlose" stand ganz bewusst in Klammern. Eine geringe Jahresgebühr (bis max. 15 Euronen ohne versteckten Kosten) wäre auch OK.
Glaube kaum, daß es ne Kreditkarte zu diesem Preis gibt. Der ADAC hat m.W. etwas in der von Arwen erwähnten Richtung, Guthabenkonto plus gar nicht mal so schlechte Zusatzleistungen und im ersten Jahr ohne Gebühr - danach ~80-90 Euro. Gilt aber vermutlich nur für langjährige Mitglieder.

Was einem sonst so als "kostenlos" auf Bahn- und Flughäfen angeboten wird, ist imho Dreck. Versteckte Gebühren ohne Ende. In puncto "hakennasige Zinsen" und "keinerlei Verhandlungsbereitschaft bei Rückzahlungsschwierigkeiten" tun sich die Anbieter sowieso alle nichts.

Es ist bei Online-Geschäften sicher ärgerlich, wenn man daran scheitert, daß die Zahlung nur per Kreditkarte möglich ist. Aber wie oft kommt das vor? Meiner Meinung nach kann man nach wie vor locker ohne Kreditkarte leben, sofern man nicht zuviel mit/in den USA zu tun hat.
 

ofra

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Juli 2006
Beiträge
1.922
Bewertungen
2
versuchs mal mit paypal. wird bei vielen online-shops auch schon genommen.
 

Hexe45

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2006
Beiträge
1.778
Bewertungen
535
@ Borgi unter 40€ Jahresgebühr ist da nicht zu machen.

Lieber Gruß
Hexe
 

jane doe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
626
Bewertungen
13
ich besitze eine kostenlose kreditkarte.

voraussetzung ist die mitgliedschaft bei der bank, in meinem fall der sparda west eg. ein anteil kostet 50 euro und wird auch verzinst.

daran angeknüft ist ein onlinekonto und ebenso eine kreditkarte mit einem kreditlimit.

ich habe keine schufa-einträge, ebensowenig wie schulden.
 
R

Rounddancer

Gast
Kostenlose Kreditkarte gibt es.

Also ich hab sie hier vor mir liegen, die kostenlose Kreditkarte.
Ist sogar ne MasterCard Gold,- mit einer Menge eingeschlossener Versicherungen. Kostenlos auf Dauer. Samt telefonischem Kundenservice mit ner 800er-Nummer.
Man muß dafür kein extra Konto aufmachen.
Und ich hab sie auch als Langzeitarbeitsloser gekriegt.
Alllerdings habe ich keine negativen Schufa-Einträge.

Geben tut es die kostenlose MasterCard Gold
bei
https://www.gebuhrenfrei.com/
 

waldau

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 März 2007
Beiträge
500
Bewertungen
0
......und wird auch verzinst.

daran angeknüft ist ein onlinekonto und ebenso eine kreditkarte mit einem kreditlimit.

ich habe keine schufa-einträge, ebensowenig wie schulden.
Da gibt es auch noch eine (mehrere) Onlinebank mit Konto/Partnerkonto + EC-Karte/Partner + VISA-Karte/Partner .....

ohne jegliche Kosten (Konto + Karten) mit Guthabenzinsen auf Giro und Kreditkartenkonto (z.Zt. 3,5 %) !!

BLZ der Bank lautet: 120 300 00 :icon_hihi:
 
R

Rounddancer

Gast
Aber nicht für Arbeitslose

@Waldau:
Nur, Dein Rat zur DKB versackt schon im Online-Dialog,- aber spätestens, wenn der Papierkrieg abgesandt ist:
Wer da arbeitslos ist, der wird abgewiesen,- wer langzeitarbeitslos ist, sowieso.

Ich habs mehrfach probiert,- nach jeder neuen Werbeaktion von denen.
Und das, obwohl ich zwar langzeitarbeitslos bin, aber noch nie einen negativen Schufaeintrag hatte.
 

Arania

Elo-User*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.179
Bewertungen
178
Nö Rounddancer hat recht, die Mastercard von Advanzia ist kostenlos
 

Arania

Elo-User*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.179
Bewertungen
178
Bitte schön:



Gar nicht. Und das gilt unabhängig vom Status.

Noch ne Aussage in der Art? Ok:

Wenn Dir jemand eine "kostenlose" Kreditkarte anbietet, zeig ihm den Hintern oder den Mittelfinger.

Das stimmt nicht, schau mal nach Advanzia
 

Borgi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 April 2007
Beiträge
1.261
Bewertungen
2
Also ich hab sie hier vor mir liegen, die kostenlose Kreditkarte.
Ist sogar ne MasterCard Gold,- mit einer Menge eingeschlossener Versicherungen. Kostenlos auf Dauer. Samt telefonischem Kundenservice mit ner 800er-Nummer.
Man muß dafür kein extra Konto aufmachen.
Und ich hab sie auch als Langzeitarbeitsloser gekriegt.
Alllerdings habe ich keine negativen Schufa-Einträge.

Geben tut es die kostenlose MasterCard Gold
bei
https://www.gebuhrenfrei.com/
Ich habe mir soeben die gesamte Seite inklusive AGB durchgelesen. Demnach ist diese Kreditkarte wirklich gebührenfrei. Lediglich Zinsen müssen gezahlt werden, wenn man nicht innerhalb 7 Wochen die Rechnung begleicht.
Die Führung des Kreditkartenkontos auf Guthabenbasis ist nicht möglich.

Nach positiver Bonitätsprüfung schickt Advanzia dem Kunden die Kreditkarte.
Eigentlich wollte ich daraus ein Guthabenkonto machen. Aber die werden sich bestimmt melden, wenn zu viel darauf eingezahlt wurde.
Ich bin bis auf den Dispo schuldenfrei und hatte nie Ärger mit Schufa oder Creditreform. Ich bin mal gespannt. Werde noch heute die Karte beantragen.
 

Arania

Elo-User*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.179
Bewertungen
178
Eine meiner Freundinnen hat die Karte bereits ein Jahr lang, Guthaben ist da aber wirklich nicht möglich, nur sofortiger Ausgleich, ansonsten ist es kostenlos und sie ist sehr zufrieden
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
18.483
Bewertungen
16.610
Bei der Dresdnr Bank gibt es ine Guthabenkarte (Visa), Gebühr beträgt 30 Euro jährlich.
 

waldau

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 März 2007
Beiträge
500
Bewertungen
0
@Waldau:
Nur, Dein Rat zur DKB versackt schon im Online-Dialog,- aber spätestens, wenn der Papierkrieg abgesandt ist:
Wer da arbeitslos ist, der wird abgewiesen,- wer langzeitarbeitslos ist, sowieso.

Ich habs mehrfach probiert,- nach jeder neuen Werbeaktion von denen.
Und das, obwohl ich zwar langzeitarbeitslos bin, aber noch nie einen negativen Schufaeintrag hatte.
Ausnahmen bestätigen die Regel - auf beiden Seiten :rolleyes:

Also ich habe das mehrfach durch, auch bei "Mandanten" - und es hat geklappt.
 

TommyHedger

Elo-User*in
Mitglied seit
10 Februar 2007
Beiträge
74
Bewertungen
0
Das stimmt nicht, schau mal nach Advanzia
Wenn es die Dinger wirklich zum Nulltarif gibt, nehme ich selbstverständlich verschämt alles zurück und behaupte das Gegenteil. Leise Zweifel bleiben bestehen; zu verschenken hat gerade in dieser Ecke bekanntlich keiner was, auch wenn es sich öfter mal so anhört.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten