Wie kann ich mich gegen ständige Einladungen vom Jobcenter wehren?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Deniz123

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 November 2020
Beiträge
75
Bewertungen
0
Guten Tag zusammen,

Ich dachte mir, ich stelle die Frage mal separat.
Ich werde momentan mit Telefon Terminen vom jobcenter bombardiert. Der letzte telefon termin war letzten Freitag worauf ich garnicht eingegangen bin🤷‍♂️ ich habe nicht angerufen. Gestern lag wieder eine Einladung im Briefkasten ich soll mich bitte am 4.12 telefonisch melden er möchte mit mir über meine berufliche Situation sprechen. Wie kann ich mich gegen solche Termine wehren? Es gibt nichts neues bei mir. Meine egv läuft noch und bis Ende Februar aktiv ich bewerbe mich auch fleißig. Ich wäre für jeden topp dankbar. Soll ich mich krank melden? Akzeptieren die das denn ?
 

Ruhrpottmensch

Elo-User*in
Mitglied seit
7 August 2020
Beiträge
316
Bewertungen
504
Nein... "Zwingen" darf sie Dich zu einem Telefontermin nicht (Macht sie auch an keiner Stelle!).

Und ob "so ein Schreiben" etwas bringt, wirst Du dann sehen.
Im besten Fall hören die schriftlichen Erinnerungen auf, im schlimmsten Fall kommt dann eine schriftliche Einladung (mit RFB - Dann musst Du den Termin auf jeden Fall wahrnehmen) zu einem persönlichen Gespräch.

Du musst also wohl oder übel wählen...
(Vielleicht wäre ein kurze, ganz unverbindliches Telefonat nicht schlecht. Dann musst Du nicht mitten im Lockdown im JC "rumhängen")
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.303
Bewertungen
26.824
Soll ich das so postalisch aufsetzen oder reicht es nicht zu reagieren ?
Ich würde, wenn ich nicht telefonieren kann, reagieren, notfalls darauf hinweisen, das du postalisch zur Verfügung stehst.
In letzter Zeit kam es häufiger vor, das bei Leuten, die nicht reagierten, die Zahlung eingestellt wurde bis man reagiert hat.
 

Michael20202

Elo-User*in
Mitglied seit
24 Juni 2020
Beiträge
84
Bewertungen
28
Ich würde, wenn ich nicht telefonieren kann, reagieren, notfalls darauf hinweisen, das du postalisch zur Verfügung stehst.
In letzter Zeit kam es häufiger vor, das bei Leuten, die nicht reagierten, die Zahlung eingestellt wurde bis man reagiert hat.

Aber weswegen eigentlich ? Ich meine eigentlich muss ich ja nur postalisch erreichbar sein und dass keine Ortsabwesenheit vorliegt geht ja aus den AU´s hervor, die ich einsende. Nächste Woche muss ich sowieso die neue AU einsenden, da werde ich dann mal ein paar Zeilen schreiben.
Ich finde das sehr nervig ständig auf die Schreiben zu reagieren, da ich ewig zur Post brauche von meinem Wohnort bis zur nächsten Poststelle und alles per Einschreiben schicken muss, weil per normaler Briefsendung angeblich nie etwas ankommt.
 

Michael20202

Elo-User*in
Mitglied seit
24 Juni 2020
Beiträge
84
Bewertungen
28
Ja und da schrieb meine SB direkt, dass das Fax unleserlich gewesen sein. Dann bin ich wieder zur Post gerannt. Komischerweise kann nur meine SB das Fax nicht lesen bzw. behauptete mein Fax sei unleserlich gewesen, hatte aber vorher einen Testversuch an meinen Nachbarn gestartet. Da war alles einwandfrei.
 

Stauer

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 Januar 2019
Beiträge
1.075
Bewertungen
3.826
Ich werde momentan mit Telefon Terminen vom jobcenter bombardiert.
Die ist ja hartnäckig. Ich würde ihr schreiben, wie schon oft empfohlen. Wenn Du postalisch erreichbar bist, ist das ausreichend. Die EAO ist damit erfüllt.
Zur Zeit kommt es sehr häufig vor, das die SB's versuchen die Telefonnr. zu bekommen, weil es dann weniger Aufwand hat, Arbeitslose zu Maßnahmen, EGV's und alles Mögliche zu überrumpeln. Scheint wohl eine Anordnung von oben zu sein.
Ich würde einen kurzen Brief schreiben.
Sehr geehrte Bumm-Banane,
vielen Dank für Ihre nette Einladung. Zur Zeit habe ich keinen Beratungbedarf. Über meine Bemühungen habe ich Sie informiert. Mehr Informationen habe ich nicht, sonst würde ich sie Ihnen zukommen lassen. Mir ist aufgefallen, daß Sie wohl anderer Meinung sind und daß mein Beratungsbedarf sich plötzlich vervielfacht haben soll. Seien Sie doch bitte so freundlich und erklären mir das.
Gerne bin ich auch weiterhin postalisch für Sie erreichbar.
Grußformel
Das Ganze diesmal als Einschreiben mit Rückschein. Dann kann sie nicht zicken mit habe ich nicht bekommen oder leider nicht lesbar.
Wie sie dann reagiert, muß man abwarten.
Wenn Du eingeladen wirst, fährst Du eben hin.
(Vielleicht wäre ein kurze, ganz unverbindliches Telefonat nicht schlecht. Dann musst Du nicht mitten im Lockdown im JC "rumhängen")
Das ist nicht ratsam. Dann hat sie ihn doch mürbe gemacht und genau das bekommen, was sie wollte.
 

abcabc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
2.871
Bewertungen
6.664
Wenn Du eingeladen wirst, fährst Du eben hin.
Natürlich mit Beistand. ;)

Auch in Corona Zeiten gilt das SGB uneingeschränkt – zumindest habe ich bislang nirgendwo eine Änderung des Gesetzes gefunden.
Vor Ort einfach darauf hinweisen, dass die Person dein Beistand ist. Wird euch trotzdem der Zutritt verweigert, einfach ganz direkt sagen: „Er/sie ist mein Beistand gemäß SGB X §13 und ich habe einen Rechtsanspruch darauf den Termin mit Beistand wahrzunehmen.“ Werdet ihr trotzdem nicht reingelassen, einfach gehen. Der Beistand wird hinterher zum Zeugen, dass das JC zu 100% Schuld ist, dass der Termin nicht stattfinden konnte. Damit sind auch keine Sanktionen möglich.

Hinterher schriftlich und nachweisbar (Fax mit qualifiziertem Sendebericht oder alternativ per Einschreiben) an die Geschäftsführung vom JC wenden. Kurz den Sachverhalt schildern, dass euch der Zutritt verweigert wurde, obwohl ihr deutlich darauf hingewiesen habt, dass die Person dein Beistand gemäß SGB X §13 ist. Um die Nennung der rechtlichen Grundlage bitte, nach der ein Beistand verweigert wird und „falls es keine rechtliche Grundlage gibt, nach der mir der Beistand verweigert werden darf, bitte ich darum, dass Sie dafür sorgen, dass Ihre Mitarbeiter in Zukunft einfachste Grundlagen des SGB kennen und beachten.“ Am besten noch den Beistand unterschreiben lassen, dass die Schilderungen den Tatsachen entsprechen.

Danach solltest du problemlos mit Beistand reinkommen. Falls nochmal der Zutritt verweigert wird, an die nächsthöhere Ebene wenden, also Landrat (bei einer Optionskommune) oder KRM in Nürnberg („echtes“ JC). Den Sachverhalt schildern und den Nachweis als Anhang schicken, dass du dich an die Geschäftsführung gewendet hast. Dann darf der Geschäfsführer oder die Geschäftsführerin vom JC sich gegenüber dem Landrat oder KRM in Nürnberg rechtfertigen, dass er/sie es nicht schafft durchzusetzen, dass das SGB im eigenen Hause gilt. Sowas ist extrem unangenehm. Spätestens dann sollte der rote Teppich ausgerollt werden beim nächsten Besuch mit Beistand. ;)
 

Deniz123

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 November 2020
Beiträge
75
Bewertungen
0
Die ist ja hartnäckig. Ich würde ihr schreiben, wie schon oft empfohlen. Wenn Du postalisch erreichbar bist, ist das ausreichend. Die EAO ist damit erfüllt.
Zur Zeit kommt es sehr häufig vor, das die SB's versuchen die Telefonnr. zu bekommen, weil es dann weniger Aufwand hat, Arbeitslose zu Maßnahmen, EGV's und alles Mögliche zu überrumpeln. Scheint wohl eine Anordnung von oben zu sein.
Ich würde einen kurzen Brief schreiben.
Sehr geehrte Bumm-Banane,
vielen Dank für Ihre nette Einladung. Zur Zeit habe ich keinen Beratungbedarf. Über meine Bemühungen habe ich Sie informiert. Mehr Informationen habe ich nicht, sonst würde ich sie Ihnen zukommen lassen. Mir ist aufgefallen, daß Sie wohl anderer Meinung sind und daß mein Beratungsbedarf sich plötzlich vervielfacht haben soll. Seien Sie doch bitte so freundlich und erklären mir das.
Gerne bin ich auch weiterhin postalisch für Sie erreichbar.
Grußformel
Das Ganze diesmal als Einschreiben mit Rückschein. Dann kann sie nicht zicken mit habe ich nicht bekommen oder leider nicht lesbar.
Wie sie dann reagiert, muß man abwarten.
Wenn Du eingeladen wirst, fährst Du eben hin.

Das ist nicht ratsam. Dann hat sie ihn doch mürbe gemacht und genau das bekommen, was sie wollte.
Also ein schreiben aufsetzen wegen den ganzen Telefon Terminen und abwarten wie sie reagiert? Das ist doch nicht normal ständig eingeladen zu werden bei mir gibt es momentan keine Änderungen.
 

Stauer

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 Januar 2019
Beiträge
1.075
Bewertungen
3.826
Das ist doch nicht normal ständig eingeladen zu werden bei mir gibt es momentan keine Änderungen.
Ist es auch nicht. Die denkt wahrscheinlich, den nerve ich, bis ich die Telefonnr. habe und dann geht der Telefonterror erst richtig los. Du bist keine Ausnahme. Das geht seit Monaten, bei vielen schon so. Manche SB's versuchen sogar, per Sanktionsandrohung klar zu kommen. Deswegen ist trotzdem niemand verpflichtet, mit denen zu telefonieren. Egal womit die drohen, es gibt keine rechtliche Grundlage, soetwas zu verlangen.
Jedes Telefon hat einen Stecker, den man rausziehen kann. Für eine technische Störung, kannst Du nichts. Dann nervt Dich kein Telefon.
Das es keine Änderungen gibt, kannst Du ihr auch schriftlich mitteilen. Ich habe mir angewöhnt, wenn es klingelt, erst die Nummer zu prüfen. Wenn es das JC ist, hebe ich nicht ab, weil ich gerade einkaufen gehe.
Ab 50 sowieso nicht mehr. Das klatschte mir mal eine an den Kopf, als ich eine Zusatzqualifizierung brauchte, um in Arbeit zu kommen. Na gut, das kann sie haben, wenn sie das braucht. Von mir gibt es keine Nr. und keine E-Mail, da ich mich dann in Beweisnot bringen würde.
 

Sery

Elo-User*in
Mitglied seit
21 Februar 2012
Beiträge
341
Bewertungen
212
Hatte letzten einen Anruf von meinem SB obwohl ich ein paar Wochen gesagt habe ich möchte keinen Anruf.
Zuerst hat sie mich überrumpelt und habe ihr ein oder zwei Fragen beantwortet.
Dann aber habe ich den Spieß umgedreht und ihm deutlich gesagt ,dass ich keine Anrufe haben will.
Darauf war der SB wohl verschnupft und ich hatte am gleichen Abend noch ein Einladung im Briefkasten , aber das war ja ok.

Bin dann zum Termin hingegangen und nun habe ich Ruhe vor Anrufen
 

JuleSH

Elo-User*in
Mitglied seit
10 Juni 2019
Beiträge
154
Bewertungen
117
Hab’ grundsätzlich Mobilnummer für Serviceline und SB blockiert. Heute zwecks Rückruf freigeschaltet. Danach wird wieder blockiert😅. Email auf Blacklist. Nur Schriftliches hat Rechtssicherheit.
 

Deniz123

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 November 2020
Beiträge
75
Bewertungen
0
Guten Tag zusammen,

Es hört einfach nicht auf ! Jede Woche eine erneute Einladung zu einem Telefon Termin. Es hat sich nichts an meiner beruflichen Situation geändert! Meine Bemühungen bekommt die Dame jeden Monat zugesandt. Ich möchte jetzt eine Beschwerde einreichen, weil ich es nicht einsehe irgendwelche lästigen Telefon Termine jede Woche zu erhalten. Wie formuliere ich die am besten ? Ich werde alle Einladungen die jede Woche gesendet worden sind fotografieren und mit der Beschwerde zusammen einreichen. Hat jemand vielleicht Ahnung ? Ich wäre sehr dankbar.
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
6.112
Bewertungen
19.037
Das erste Mittel dagegen wäre nicht mehr an das Telefon zu gehen wenn das Jokecenter wieder anruft. Das zweite wäre es mit einem Dreizeiler darauf hinzuweisen das du postalisch erreichbar bist und man deine Telefonnummer bitte umgehend löschen soll und dir das schriftlich bestätigt.

Für alles weitere gibt es die Suchfunktion denn dieses Thema hatten wir mittlerweile ungezählte Male und man muss nicht immer und immer wieder das gleiche durchkauen wenn man das in einem anderen Thema einfach nachlesen kann.
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.183
Bewertungen
9.636
Die Beschwerde wird nichts bringen, weil die Vermittlerin nur ihren Job macht. Das ist auch nichts anderes, wie wenn man auf eine Meldeaufforderung nicht erscheint. Dann bekommt man halt auch eine Folgeeinladung nach der anderen.
 

Deniz123

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 November 2020
Beiträge
75
Bewertungen
0
Das erste Mittel dagegen wäre nicht mehr an das Telefon zu gehen wenn das Jokecenter wieder anruft. Das zweite wäre es mit einem Dreizeiler darauf hinzuweisen das du postalisch erreichbar bist und man deine Telefonnummer bitte umgehend löschen soll und dir das schriftlich bestätigt.

Für alles weitere gibt es die Suchfunktion denn dieses Thema hatten wir mittlerweile ungezählte Male und man muss nicht immer und immer wieder das gleiche durchkauen wenn man das in einem anderen Thema einfach nachlesen kann.
Ja und ich habe ungezählte male gesagt das die MEINE NUMMER GARNICHT HABEN ! wenn du meinst das du es nicht verstehen willst dein Problem 🤷‍♂️ es geht hier um die POSTALISCHEN TELEFON EINLADUNGEN ! Ich glaube du liest meine Frage nicht richtig, oder verstehst mein Anliegen nicht. Was für Löschung von Rufnummer?? Die haben keine Rufnummer von mir ! Also Unterlass es bitte wenn du nicht den Sachverhalt verstehst !
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
6.112
Bewertungen
19.037
Ja und ich habe ungezählte male gesagt das die MEINE NUMMER GARNICHT HABEN ! wenn du meinst das du es nicht verstehen willst dein Problem 🤷‍♂️ es geht hier um die POSTALISCHEN TELEFON EINLADUNGEN ! Ich glaube du liest meine Frage nicht richtig, oder verstehst mein Anliegen nicht. Was für Löschung von Rufnummer?? Die haben keine Rufnummer von mir ! Also Unterlass es bitte wenn du nicht den Sachverhalt verstehst !
Du solltest dringend einige Gänge runterschalten und deinen Ton mäßigen und aufhören zu brüllen. Du bist ein gern gesehener Gast hier, verhalte Dich aber dann auch bitte so ...!
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.183
Bewertungen
9.636
Ja und ich habe ungezählte male gesagt das die MEINE NUMMER GARNICHT HABEN ! wenn du meinst das du es nicht verstehen willst dein Problem 🤷‍♂️ es geht hier um die POSTALISCHEN TELEFON EINLADUNGEN ! Ich glaube du liest meine Frage nicht richtig, oder verstehst mein Anliegen nicht. Was für Löschung von Rufnummer?? Die haben keine Rufnummer von mir ! Also Unterlass es bitte wenn du nicht den Sachverhalt verstehst !

Nun, hättest du in deinem alten Thread weiter geschrieben, anstatt zu ein und demselben Thema schon wieder einen neuen aufzumachen, wäre HermineL der Zusammenhang vielleicht klar gewesen. Du bist jedoch nicht der einzige Fragesteller im Forum und kannst daher kaum von anderen Usern verlangen, dass sie nur deine Probleme und Threads im Kopf haben.

Deine Antwort ist schlicht unverschämt.

Ich gebe dir mal jetzt einen ehrlichen Tipp: mach einen Telefontermin, bring das Gequatsche hinter dich und dann wirst du wahrscheinlich erstmal wochen- oder gar monatelang deine Ruhe haben.
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
7.903
Bewertungen
20.753
Ich hab mal ein bisschen was aus deinem anderen Thema zitiert und frage dich jetzt, ob du dich ernsthaft wunderst, dass du weiter Post bekommst?
worauf ich garnicht eingegangen bin
Auf E-Mails reagiere ich sowieso nicht.
letzten Freitag war ein Termin habe ich ignoriert.
Und das war nur von der ersten Seite deines dreiseitigen Themas.

Hast du denn überhaupt mal umgesetzt, was dir @gila schon am 03.12. letzten Jahres geraten hat?
Da brauchst du dich nicht großartig wehren, sondern möglicherweise reicht eine höfliche Antwort auf die Einladung, dass du hiermit bekannt gibst, dass sich deine Situation nicht verändert hat und du weiterhin deine Bewerbungsbemühungen ja einreichst und darum bittest, alles weitere mit dir postalisch abzuwickeln.

Vermutlich nicht. Keine Reaktionen auf behördliche Schreiben zeigen, sich dann aber beschweren wollen. Passt aber in den Kontext deines Beitrags gegenüber @HermineL und auch hinsichtlich des ein oder anderen Beitrags in deinem anderen Thema.
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
6.112
Bewertungen
19.037
Nun, hättest du in deinem alten Thread weiter geschrieben, anstatt zu ein und denselben Thema schon wieder einen neuen aufzumachen, wäre HermineL der Zusammenhang vielleicht klar gewesen.
Das ist mir in der Tat entgangen und ich habe auch besseres zu tun als bei jedem User nachzuschauen ob er schon irgendwo an anderer Stelle etwas zu dem Thema geschrieben hat.
Deshalb führe dein altes Thema weiter dann kommt es auch nicht zu Missverständnissen wobei auch diese deinen Ton nicht entschuldigen.
Aus diesem Grund führe ich die beiden Themen nun auch zusammen.
 

Deniz123

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 November 2020
Beiträge
75
Bewertungen
0
@TazD
Hallo ☺ Sicher habe ich den Rat gefolgt, daher bin ich auch für jeden Ratschlag dankbar. Ich habe der Jobcenter Dame ein schreiben zugefaxt das ich Momentan keine Beratung brauche und ich nur postalisch für sie erreichbar wäre. 🤷‍♂️ das sich nichts an meiner beruflichen Situation geändert hat.
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Hab’ grundsätzlich Mobilnummer für Serviceline und SB blockiert. Heute zwecks Rückruf freigeschaltet. Danach wird wieder blockiert😅. Email auf Blacklist. Nur Schriftliches hat Rechtssicherheit.
Und was machst du wenn jede Woche eine erneute Einladung zu einem Telefon Termin per post kommt ? 🤷‍♂️ es nervt so tierisch anscheinend können die keinen persönlich einladen wegen covid und wollten einen so auf den Keks gehen.
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
7.903
Bewertungen
20.753
Oben Unten