Wie kann ich mich gegen ständige Einladungen vom Jobcenter wehren?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Deniz123

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 November 2020
Beiträge
75
Bewertungen
0
Guten Tag zusammen,

Ich dachte mir, ich stelle die Frage mal separat.
Ich werde momentan mit Telefon Terminen vom jobcenter bombardiert. Der letzte telefon termin war letzten Freitag worauf ich garnicht eingegangen bin🤷‍♂️ ich habe nicht angerufen. Gestern lag wieder eine Einladung im Briefkasten ich soll mich bitte am 4.12 telefonisch melden er möchte mit mir über meine berufliche Situation sprechen. Wie kann ich mich gegen solche Termine wehren? Es gibt nichts neues bei mir. Meine egv läuft noch und bis Ende Februar aktiv ich bewerbe mich auch fleißig. Ich wäre für jeden topp dankbar. Soll ich mich krank melden? Akzeptieren die das denn ?
 

Deniz123

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 November 2020
Beiträge
75
Bewertungen
0
Meine Bemühungen sende ich ihr auch immer zum 1. des Monats. Ich glaube das du etwas verwirrt bist und mich nicht ganz verstehst 🤷‍♂️ die Frage war auf die absagen bezogen die ich erhalte ob ich ihr die zusätzlich nachweisen muss. 🙂 überfordert bin ich nicht, ich versuche mir nur etwas mehr Klarheit zu verschaffen. Also nochmal; ich bewerbe mich schicke die Bemühungen an die SB jeden Monat. Die Frage ist ob ich die absagen die ich erhalte zusätzlich vorzeigen muss. 🤷‍♂️ von den bewerbungskosten steht nichts oder irre ich mich? Was meinst du mit Maßnahme ?🤔 lg
 

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
3.977
Bewertungen
8.866
Du bist bei der GBA Schulungszentrum in einer Maßnahme "Bildungslotse", steht so in dem zuletzt von dir geposteten Dokument.
Hast du das noch nicht mitbekommen?
 

Deniz123

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 November 2020
Beiträge
75
Bewertungen
0
Ah das wird auch als Maßnahme bezeichnet wusste ich nicht ok 🙂 ja ich geh da 2 mal in der Woche hin. Ich lasse mir dort meine Bewerbungen verbessern☺ und schreibe dort Bewerbungen. Ist auch vollkommen in Ordnung. Weiß du denn ob ich auch absagen der SB nachweisen muss ?
 

Deniz123

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 November 2020
Beiträge
75
Bewertungen
0
Lad doch einfach mal deine gültige EGV anonymisiert hier hoch....


So lange dazu nichts in der EGV steht, sind das unverbindliche Wünsche.
Und nochmal zum mitschreiben: Wenn SBs versuchen dich stärker zu kontrollieren und häufiger einzuladen, dann solltest du alles tun, damit sie das Gegenteil durch ihre Versuche erreichen: Mauern und nichts machen, was du nicht machen musst. Mit den zwei Absagen hast du die SB jetzt "angefüttert" und die wird lästig wie eine Schmeißfliege, um mehr zu bekommen....


Nur wenn du das in der EGV verhandelt hast. Hängt aber vom JC ab, ob der SB das überhaupt in der EGV aufnehmen darf. (Oder wenn es in den Richtlinien vom JC steht, einfach mal googlen - aber das dürfte die absolute Ausnahme sein).
Du hattest so recht 😂🤣 ab jetzt; Mauern und nichts machen.
 

Anhänge

  • 20201205_025427.png
    20201205_025427.png
    129,4 KB · Aufrufe: 181

abcabc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
2.871
Bewertungen
6.664
E-Mails einfach komplett ignorieren. Kannst einfach einen neuen Ordner im Postfach anlegen "Jobcentermüll" und alles da reinschieben, was dir nicht gefällt. Ab sofort kommen selektiv nur noch Mails an, die für dich von Vorteil sind. ;)
Oder du beantragst die Löschung von Mailadresse (und Telefonnummer)..... dann muss die gelöscht werden und es können garkeine Mails mehr kommen.

Du hast aber ein Problem: Du hast diese EGV mit der Maßnahme unterschrieben --> Jeder noch so kleine Verstoß kann sofort mit 30% Sanktion vom Regelsatz für 3 Monate sanktioniert werden:
1. Du MUSST bis zum 28.02.2021 JEDE Woche 2x beim Bewerbungszentrum persönlich erscheinen.
2. Du MUSST JEDEN Monat 10 Bewerbungen verschicken.
3. Du MUSST JEDEN Monat am 01. des Monats beim JC die Liste mit den Eigenbemühungen einreichen. Das MUSS pünktlich geschehen. Wenn du die erst am 02. einreichst, kann es schon 30% Sanktion für 3 Monate geben.
4. Als Nachweisreicht so eine Tabelle wie hier:
Alternativ kannst du auch vom MT eine Bescheinigung einreichen, die dir bescheinigt, dass du die 10 Bewerbungen in dem Monat verschickt hast.

In der EGV gibt es zum Glück KEINE Pflicht Anschreiben einzreichen oder Absagen. Es kann nur die Tabelle verlangt werden.

Hat der MT eigentlich geöffnet, dass du 2x wöchentlich trotz Corona hingehen kannst? Wenn nicht, würde ich an deiner Stelle dem JC massiv Druck machen: Entweder die sorgen dafür, dass der MT dir die Türen exklusiv aufschließt, oder die EGV wird gekündigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Deniz123

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 November 2020
Beiträge
75
Bewertungen
0
Hey, vielen Dank nochmal für die ausführliche Aufklärung. Die Email Adresse hatte ich sowieso nur für die Bewerbungen angelegt. Also damit ich jeden Monat die 10 bewerbungsbemühungen an die SB sende. Demnächst Faxe ich die, nutze keine Email mehr. Was meinst du mit MT? Sind die gesendeten E-Mails kein Nachweis dafür das ich am 1. Jeden Monats meine bewerbungsbemühungen abgebe ?
 

Anhänge

  • 20201206_145541.png
    20201206_145541.png
    69,1 KB · Aufrufe: 77

abcabc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
2.871
Bewertungen
6.664
Nein, bei Mails hast du 0 Beweise, dass die angekommen sind. Die können einfach "verschwinden" oder ein fieser SB löscht die.....
Und da sofort 30% für 3 Monate drohen = ca. 390€ Sanktion, solltest du unbedingt das Geld in Faxe mit qualifiziertem Sendebericht investieren.
Einfach bei www.simple-fax.de einen Account anlegen, 5€ aufladen und für 7 Cent pro Seite faxen.
Wenn du ein eigenes Faxgerät hast, kannst du das auch nutzen.

MT = MaßnahmenTräger. Also dieses Bewerbungszentrum, wo du 2x wöchentlich erscheinen musst. Haben die trotz Corona geöffnet?
 

Deniz123

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 November 2020
Beiträge
75
Bewertungen
0
Ja die haben geöffnet. ☺ da steht doch das Datum wann ich die Email gesendet habe 🤷‍♂️ wieso soll das kein Beweis sein ? 🙁😩 oh man ich faxe die lieber an die SB zu am 1.1 kann die mir das rückwirkend so unterstellen das ich ihr nichts an bewerbungsbemühungen gesendet habe ? Zum Glück muss ich nur für Dezember, Januar und Februar Nachweise an die SB schicken.
 

Deniz123

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 November 2020
Beiträge
75
Bewertungen
0
Hallo Leute,

Ich wollte mich nochmal bezüglich meiner frage melden. Also bisher kam keine Rückmeldung über die änderungswünsche der egv. Gestern lag aber wieder ein Brief vom jobcenter 😬 die 4 telefonische Einladung. Wie soll ich vorgehen ? Wieso bekomme ich keine Rückmeldung auf meine gefaxten Unterlagen?
 

Stauer

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 Januar 2019
Beiträge
1.075
Bewertungen
3.828
Hast Du inzwischen Deine Telefonnummer und Deine E-Mailadresse löschen lassen?
O.K. ich schreibe es Dir gern nocheinmal. Es gibt keine Verpflichtung mit dem JC zu telefonieren. Deine Erreichbarkeit ist erfüllt, wenn Du postalisch erreichbar bist und 1x täglich zum Briefkasten gehst.
Warum das JC nicht auf Deine Unterlagen reagiert, ist schwer zu sagen. Dazu braucht man eine Glaskugel. Schreib denen einfach erneut, daß Du postalisch zu erreichen bist, wie Dir bereits geraten wurde.
Ich wünsche Dir ein frohes neues Jahr
 
Zuletzt bearbeitet:

Deniz123

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 November 2020
Beiträge
75
Bewertungen
0
Guten Morgen,

Meine Rufnummer haben die nicht. Meine Email habe ich inzwischen gelöscht nutze momentan eine ganz andere die das Jobcenter nicht kennt. Okay, weiß Bescheid ☺ werde dort sowieso nicht anrufen wenn der was will soll er mir einen Brief schicken. Vielen Dank 😌 wünsche dir auch ein frohes neues Jahr 🥂
 

Deniz123

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 November 2020
Beiträge
75
Bewertungen
0
Hallo zusammen,

Erstmal wünsche ich euch allen ein frohes und gesundes neues Jahr. Heute lag im Posten wieder ein erneuter Telefon Termin mit der selben Begründung " Ich möchte mit ihnen über ihre berufliche Situation sprechen" kann ich mich denn irgendwo bzw irgendwie dagegen beschweren? Ist das noch normal ? Das ist bestimmt die 7 Einladung die ich erhalten habe. Dürfen die momentan Kunden zu einem persönlichen Gespräch einladen ?
 

Anhänge

  • 20210109_160333.jpg
    20210109_160333.jpg
    88,9 KB · Aufrufe: 78

Fox29

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 Februar 2020
Beiträge
726
Bewertungen
1.224
Beschweren könnte man sich beim Teamleiter und beim kundenreaktionsmanagement.

Wie viele Termine wurden denn in welchem Zeitraum angesetzt und wie viele haben davon tatsächlich stattgefunden?

Der Termin den du hochgeladen hast ist telefonisch, demnach nicht verpflichtend. Aber viele Jobcenter haben mittlerweile coronakonforme Büros eingerichtet und können auch wieder begrenzt persönlich einladen. Die Termine sind insoweit verpflichtend, wenn eine RfB dran hängt und es keinen wichtigen Grund gibt den Termin nicht wahrzunehmen z. B.
die Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe (mit ärztlichem Attest versteht sich)
 

Deniz123

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 November 2020
Beiträge
75
Bewertungen
0
Danke für deine Antwort. Momentan gibt es keinen wichtigen Grund für ein Telefon Termin. Ich faxe meine Eigenbemühungen jeden Monat an die Dame zu. Meine egv läuft bis Ende Februar. Lade mal paar Einladungen hoch 😧 wahrgenommen bzw angerufen habe ich 2 von diesen Terminen, ansonsten ignoriert. Die anderen Einladungen habe ich jetzt nicht gefunden. Es geht aber ständig so weiter.
 

Anhänge

  • 20210109_163732.jpg
    20210109_163732.jpg
    86,4 KB · Aufrufe: 68
  • 20210109_163839.jpg
    20210109_163839.jpg
    69,4 KB · Aufrufe: 70
  • 20210109_163945.jpg
    20210109_163945.jpg
    59,5 KB · Aufrufe: 61
  • 20210109_164022.jpg
    20210109_164022.jpg
    86,1 KB · Aufrufe: 73

Michael20202

Elo-User*in
Mitglied seit
24 Juni 2020
Beiträge
84
Bewertungen
28
Mich würde mal interessieren, wie das im Fall einer AU aussieht.
Ich bin schon längere Zeit krank geschrieben, meistens immer für acht Wochen bis zum nächsten Termin.
Ein Gespräch im Herbst gab es schon bezüglich einem Termin beim Ä.D aber es folgte nichts von dem, was wir besprachen.
Stattdessen flattert alle zwei bis drei Wochen eine Einladung ins Haus.
Nur über Weihnachten war jetzt mal Ruhe.
Ich reagiere nicht, aber ich finde es unheimlich nervig, dass meine SB das ständig versucht, anstatt sich an unsere Absprache zu halten.
 

Deniz123

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 November 2020
Beiträge
75
Bewertungen
0
Ich finde es auch total nervig momentan. Vor allem was soll ich noch tun ? Ich bemühe mich schreibe Bewerbungen, kümmere mich um einen vernünftigen Arbeitsplatz. Ich weiß nicht, was man noch in den lockdown Zeiten machen könnte ? Wenn ich persönlich eingeladen werde wie soll ich vorgehen? Ich habe vor mich AU zu melden ? Habe der Dame per E-Mail meine Bemühungen geschickt, da ich in der Nähe kein Internet Cafe habe welches auf hat wegen Corona.. das kam als antwort
 

Anhänge

  • 20210109_182730.png
    20210109_182730.png
    55,2 KB · Aufrufe: 63

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.166
Bewertungen
28.601
SIe will halt mit Gewalt ein telefongespräch erzwingen.Da hilft nur hart bleiben. Ich würde mir ein standardscheiben ertellen, dass du ausschliesslich postalisch erreichbar bies und ihr das auf jede einladung zufaxen.

Und hör auf zu mailen!
 
Oben Unten