Wie kann ich meine Chancen auf eine Weiterbildung erhöhen? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

steelsblue

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 September 2017
Beiträge
6
Bewertungen
1
Hallo zusammen,

ab dem 01.01.2018 werde ich leider zum ersten Mal arbeitslos sein.

Ich bin 26 Jahre alt, habe keine abgeschlossene Ausbildung und ein abgebrochenes BWL Studium (nach 5 Semestern) vorzuweisen. Dennoch hatte ich immer sehr gute Jobs und komme mittlerweile auf fast 5 Jahre Vertriebserfahrung.

Allerdings möchte ich in dieser Richtung nicht weiterarbeiten und vor allem endlich auch eine "Ausbildung" machen.

Noch während meiner letzten Tätigkeit habe ich mich an
einer sehr renommierten Journalistenschule beworben und konnte dabei bis in die letzte Bewerbungsrunde kommen. Hauptgrund für die Absage: Mangelnde Praxis. Ich kann bei dem zugehörigen Verlag ab Juli ein Praktikum machen, aber auch vorher möchte ich mich auf jeden Fall schon weiterbilden.

Jetzt kommt meine Frage: Ich habe einen sehr gute Weiterbildungsmaßnahme gefunden, die auch durch einen Bildungsgutschein finanziert werden könnte. Es handelt sich dabei um ein Ausbildung zu Online Journalisten / Broadcaster mit einer Dauer von 4 Monaten. Die Ausbildung findet allerdings NICHT in meiner Heimatstadt Berlin, sondern in Bayern statt.

1. Seht ihr eine Chance, dass ich dafür eine Genehmigung erhalte?

2. Gibt es für mich eine Möglichkeit, meine Chancen auf Genehmigung zu verbessern?

3. Wird es dadurch problematischer, dass ich für diese Weiterbildung vorübergehend in eine andere Stadt ziehen müsste?

Ich freue mich sehr über Ideen oder Tipps, sollten ein paar Infos zu meinem Fall fehlen: Schreibt mir einfach :)

Liebe Grüße!
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.666
Bewertungen
4.058

steelsblue

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 September 2017
Beiträge
6
Bewertungen
1
Hallo Vidar,

danke für deine Antwort :)

Mir war nicht bewusst, dass eine Antwort erwartet wurde.

Aber die Frage impliziert es ja schon, leider hat es nicht geklappt. Der Job wäre eine (bezahlte) Ausbildung an der Journalistenschule gewesen. Um dem Ziel näher zu kommen und einen guten Job zu finden, habe ich recherchiert und die erwähnte Fortbildung scheint mir als die beste Möglichkeit.

Nun stellt sich mir nur die Frage, ob das Amt mich dabei unterstützen wird und was ich selbst beitragen kann, oder ob ich einen ganz anderen Weg gehen muss.

Liebe Grüße!
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.666
Bewertungen
4.058
Moin @steelsblue,

Ok! Da hier aber auch irgendwie ein Zusammenhang mit deinem Ursprungsfaden gegeben ist, wäre es vielleicht sinnvoller diese Fragen über deine neue Situation dort zu integrieren und diesen Faden hier ggf. zu schließen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 49359

Gast
Nun stellt sich mir nur die Frage, ob das Amt mich dabei unterstützen wird und was ich selbst beitragen kann, oder ob ich einen ganz anderen Weg gehen muss.
Vertriebserfahrung!!!!
Mein Bauch sagt- es wird wahrscheinlich etwas schwierig!
Im Vertrieb gibt es sehr viele Vakanzen und mit 6 Jahren Berufserfahrung in dem Bereich bist Du sicher gefragt auch ohne Abschluss Studium oder Berufsausbildung.
Unbenommen davon kannst Du sicher versuchen einen Bildungsgutschein für die Weiterbildung zu erhalten.

Gibt es nicht die Möglichkeit die Weiterbildung im Abendstudium zumachen?? Wenn Du während dessen Teilzeit im Key Account Management arbeitest- mit dem Gehalt kann man sicher die Weiterbildung selbst finanzieren. Das ist nur eine Möglichkeit, um an sein Ziel zu kommen und zeitlich begrenzt.
Es gibt auch Zuschüsse (Bildungscheck NRW) oder Meister-Bafög. Mach dich da mal schlau!!!
 
Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten