Wie ist das eigentlich genau mit der Anwartszeit?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Lucas

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Mai 2007
Beiträge
144
Bewertungen
16
Hallo an alle!
Kann mir jemand mal ganz genau erklären, wie es sich mit der sog. "Anwartszeit" genau verhält? Man muss ja, um Anspruch auf ALG1 zu haben, in 2 Jahren vor Einritt der Arbeitslosigkeit mindestens 12 Monate versicherungspflichtig beschäftigt gewesen sein.... Soweit, so klar...

Was mich beschäftigt ist die Frage bei Neuanspruch auf ALG 1.
Kurz zu mir:
Ertmals arbeitslos: 01/2003 bis einschl. 07/2003 (bewilligt:360Tage/Restanspruch bei Arbeitsaufnahme:159 Tage)
Danach arbeitslos: 05/2004 bis einschl. 08/2004 (Bewilligt:159Tage/Restanspruch bei Arbeitsaufnahme ca. 30 Tage)
Danach arbeitslos: 06/2005 bis einschl. 07/2005 (Bewilligt:214 Tage, da Anwartszeit erfüllt und die Versicherungszeiten zwischen der 1. und der 3. Arbeitslosenmeldung mit in die bisherige Anspruchsdauer eingerechnet wurden.

Meines Wissens ist dieser Anspruch aber in 01/2007 erloschen (4 Jahresfrist).

Da ich seit 08/ 2005 wieder durchgängig arbeite, frage ich mich, ob und wann ich eigentlich Anspruch auf ALG 1 habe....??

Gibt`s jemanden auf dieser Seite, der mir diese Frage beantworten kann?

Vielen Dank im Vorhinhein!
 

Lucas

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Mai 2007
Beiträge
144
Bewertungen
16
Hallo Kerstin,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Das wäre ja beruhigend.
Was ich mich dabei nur Frage ist, ob die Anwartszeit (also " 2 Jahre vor der Arbeitslosigkeit....") so auch erfüllt ist.
Wenn ich diese 2 Jahre von 2006 abrechne (also 2004), so war ich danach ja nochmal arbeitslos ( in 2005, wenn auch mit Restanspruch aus 2003).
Somit habe ich zwar die 12 Monate voll (in 08/2006), habe aber die Anwartszeit hinsichtlich der Formulierung "2 Jahre nach Arbeitslosigkeit" eigentlich nicht erfüllt.

Mir fällt schon seit längerer Zeit auf, daß die Regeln, die einzuhalten man aufgefordert und bei deren Nichteinhaltung gnadenlos gekürzt und gesperrt wird, dermaßen uneindeutig formuliert sind, daß man oftmals die Auslegungswillkür schon von Anfang an erkennen kann....
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
15.647
Bewertungen
9.975
Wieso?

ES heißt Du mußt mindestens 12 Monate innerhalb der letzten 2 Jahre vor der Arbeitslosigkeit haben. Die 12 Monate hast Du, fertig.
 

Lucas

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Mai 2007
Beiträge
144
Bewertungen
16
Wieso?

ES heißt Du mußt mindestens 12 Monate innerhalb der letzten 2 Jahre vor der Arbeitslosigkeit haben. Die 12 Monate hast Du, fertig.
Und genau da habe ich meine Befürchtungen.
Du hast Recht: die 12 Monate habe ich, aber die 2 Jahre....die kommen erst in 3 Monaten (8/07) zusammen.
Klingt nicht tragisch, könnte aber heute (vielleicht noch) über ALG 1 oder 2 entscheiden...
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
15.647
Bewertungen
9.975
Lucas,

die 2 Jahre sind doch nur der Zeitraum, wie weit die zurückschauen , um die 12 Monate zusammenzubekommen, denn da können ja auch Unterbrechungen drin sein.
 

Lucas

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Mai 2007
Beiträge
144
Bewertungen
16
Lucas,

die 2 Jahre sind doch nur der Zeitraum, wie weit die zurückschauen , um die 12 Monate zusammenzubekommen, denn da können ja auch Unterbrechungen drin sein.
Vielen Dank, nochmal, Kerstin. Aber das wußte ich nicht....
Ich habe die Formulierung "nach der Arbeitslosigkeit" sehr wörtlich genommen. Also hätte ich demnach derzeit 10 Monate Anspruch auf ALG 1, die sich aus 22 Monaten Beschäftigungszeit seit meiner letzten Arbeitslosigkeit errechnen...?
 
E

ExitUser

Gast
Vielen Dank, nochmal, Kerstin. Aber das wußte ich nicht....
Ich habe die Formulierung "nach der Arbeitslosigkeit" sehr wörtlich genommen. Also hätte ich demnach derzeit 10 Monate Anspruch auf ALG 1, die sich aus 22 Monaten Beschäftigungszeit seit meiner letzten Arbeitslosigkeit errechnen...?
Nein, bei 13 Monaten versicherungspflichtige Beschäftigungszeit hast du 6 Monate Anspruch auf ALG I.
 

Lucas

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Mai 2007
Beiträge
144
Bewertungen
16
Nein, bei 13 Monaten versicherungspflichtige Beschäftigungszeit hast du 6 Monate Anspruch auf ALG I.
Hallo Rüdiger,
da ich seit 08/2005 beschäftigt bin (ununterbrochen) gehe ich von 22 (ab Juni) Monaten aus. Wie kommst Du auf 13 Monate? Habe ich jetzt noch etwas
übersehen oder missverstanden?
 
E

ExitUser

Gast
Hallo Rüdiger,
da ich seit 08/2005 beschäftigt bin (ununterbrochen) gehe ich von 22 (ab Juni) Monaten aus. Wie kommst Du auf 13 Monate? Habe ich jetzt noch etwas
übersehen oder missverstanden?
Ich habe aus deinen Beiträgen herausgelesen, dass du in den zwei Jahren 12 Beschäftigungsmonate hattest. Bei 22 Beschäftiungsmonate beträgt der Anspruch natürlich 10 Monate.
 

Lucas

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Mai 2007
Beiträge
144
Bewertungen
16
Mir fällt schon seit längerer Zeit auf, daß die Regeln, die einzuhalten man aufgefordert und bei deren Nichteinhaltung gnadenlos gekürzt und gesperrt wird, dermaßen uneindeutig formuliert sind, daß man oftmals die Auslegungswillkür schon von Anfang an erkennen kann....
...da hat wohl nicht nur das Arbeitsamt einigen Verbesserungsbedarf anzumelden!
Danke für den Hinweis.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten