• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

wie hoch kann ein eingliederungszuschuss sein

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

jensjens

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Sep 2008
Beiträge
1
Gefällt mir
0
#1
guten tag habe mal eine frage wie hoch kann ein eingliederungszuschuss sein. ich habe vieleicht eine neue arbeit. sie wird sehr gut bezahlt (2600 brutto). es soll ein unbefristeter arbeitsvertrag sein der aber nur zustande kommt wenn mein zukünftiger chef vom arbeitsamt gefördert würde (da ich keine spezielle ausbildung in diesem beruf habe). gibt es eine maximale förderungshöhe ? prozentual sollen es 50% habe ich gelesen. aber es steht nirgendwo wie hoch das arbeitsentgeld ist. danke schon einmal im vorraus.
 

Hagal

Elo-User/in

Mitglied seit
11 Apr 2008
Beiträge
252
Gefällt mir
3
#2
Eingliederungszuschüsse können bis zu 50% des Gehalts gewährt werden. Es müssen aber bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. Am besten bei der ARGE nachfragen.
 

Doink

Elo-User/in

Mitglied seit
26 Jan 2009
Beiträge
543
Gefällt mir
6
#3
bekommt jeder Arbeitgeber einen Eingleiderungszuschuss? Wie sieht es mit Auftraggeber aus bei freiberuflichen Tätigkeiten, etc.?
 

Barbarix

Elo-User/in

Mitglied seit
1 Nov 2009
Beiträge
61
Gefällt mir
7
#4
bekommt jeder Arbeitgeber einen Eingleiderungszuschuss? Wie sieht es mit Auftraggeber aus bei freiberuflichen Tätigkeiten, etc.?
Bei freiberuflichen Tätigkeiten hast Du keinen Arbeitgeber im eigentlichen Sinne, sondern Du machst Dich selbstständig. Also gibt es auch keinen AG, der den Zuschuss beantragen könnte.
Sofern Deine Selbstständigkeit als wirtschaftlich tragfähig erachtet wird (Prüfung erfolgt durch die ARGE), kannst Du Einstiegsgeld beantragen.
Ansonsten hängt es nicht vom Arbeitgeber ab, sondern von der Beschaffenheit des Arbeitsvertrages. Der gezahlte Lohn darf nicht sittenwidrig sen, beispielsweise weil ein ein gestzlicher Branchen-Mindeslohn unterlaufen wird.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten