Wie hoch ist die Mindestanzahl an Bewerbungen, bei ALG1 ohne Eingliederungsvereinbarung?

WasWeißIchDenn

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
15 September 2020
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo liebe Experten und Mitleidende :peace:,

mal angenommen, ich wäre im ALG1-Bezug und hätte keine EGV an der Backe:
1.) Was wäre dann die Mindestanzahl an Bewerbungen, pro Monat?
2.) Wenn ich diese nicht erfülle, ist die Sperre, falls es der AfA auffällt = 2 Wochen, korrekt?
3.) Man kann mich dafür nicht rückwirkend, sondern nur 1x sperren, wenn es auffällt, korrekt?
(würde dann natürlich die Anzahl einhalten, um nicht komplett den Anspruch zu verlieren ... ^^)
4.) Gibt es dahingehend derzeit irgendwelche Sonderregeln, wegen "Corona"?

Vielen Dank im Voraus. :icon_biggrin:

P.S. Es hat private Gründe, warum ich mich bis jetzt kaum beworben habe.
Bitte nicht virtuell hauen, danke. :cheer2:
Und ja, ich habe vor demnächst, auch von alleine, anzufangen, mich (mehr) zu bewerben. :icon_pfeiff:
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
4.711
Bewertungen
15.669

Moderation Themenüberschrift:

Hallo ,

Ich möchte dir Forenregel 11 in Erinnerung bringen, immer eine aussagekräftige Überschrift für neue Themen zu erstellen.
Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage, die sich auch auf den Inhalt deines Erstpostings, bzw. dein Anliegen bezieht, soviel Zeit sollte sein.
Ergänzend verlinke ich auf Forenregel #11 und den Hinweis der Administration dazu...

Um dein Thema wieder allgemein für weitere Antworten zu öffnen, kannst du rechts oben, über deinem Beitrag, in dem 3 Punkte Menü "Deine Themenüberschrift bearbeiten" wählen und selbige aussagekräftiger gestalten.
Danach informiere bitte hier im verlinkten Forum einen Moderator
dass das Thema wieder geöffnet werden kann.

Wir bitten zukünftig um Beachtung und wünschen dir weiterhin einen angenehmen und hilfreichen Aufenthalt im Forum.

Mindestanzahl an Bewerbungen bei ALG1 ohne EGV
 

HansimGluck1

Elo-User*in
Mitglied seit
16 März 2016
Beiträge
183
Bewertungen
118

Versicherungswidriges Verhalten liegt vor, wenn
3. die oder der Arbeitslose trotz Belehrung über die Rechtsfolgen die von der Agentur für Arbeit geforderten Eigenbemühungen nicht nachweist (Sperrzeit bei unzureichenden Eigenbemühungen),


Ich bin der Meinung, daß es keine vorgeschriebene Anzahl an Bewerbungen gibt und daß du auch nicht gesperrt werden kannst, selbst wenn du dich gar nicht bewirbst, sofern du keine Belehrung über die Rechtsfolgen erhalten hast.

Du mußt aber damit rechnen, daß du trotzdem eines Tages aufgefordert wirst, deine Eigenbemühungen vorzulegen. Wenn du dann wirklich gar nichts gemacht hast, wirst du bestimmt in eine Maßnahme gesteckt.
 

abcabc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
2.004
Bewertungen
6.254
Hallo und willkommen im Forum.
Du kannst mehr oder weniger machen, was du willst. Entscheidend ist, was du gegenüber dem SB der AfA sagst. Falls Nachfragen kommen, sagst du natürlich, dass du regelmäßig nach Stellen gesucht hast in der Zeitung, Online-Portalen, Jobbörse, usw. und auch einige Bewerbungen verschickt hast.
Ohne EGV gibts keine Dokumentationspflicht und und wozu sollte man alte Bewerbungen aufheben oder Absagen? --> Der SB kann deine Aussage nicht prüfen. ;)

Und ja, ich habe vor demnächst, auch von alleine, anzufangen, mich (mehr) zu bewerben.
Wäre nicht schlecht, wenn du aktiv wirst und so zu 100% frei entscheiden kannst, ob und auf welche Stellen du dich bewirbst und bei einem schlechten Eindruck beim Vorstellungsgespräch oder schlechten Angeboten bzgl. Gehalt und Arbeitsbedingungen einfach absagen kannst.
Bei VVs (mit RFB) der AfA hast du kaum noch eine Wahl. Da besteht Bewerbungspflicht und je nachdem wie lange du schon ALG I beziehst, müsstest du auch Jobs annehmen, die verhältnismäßig schlecht bezahlt werden (siehe § 140 SGB III)...
 

WasWeißIchDenn

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
15 September 2020
Beiträge
2
Bewertungen
0
Okay, danke euch beiden. Klingt ja, zum Glück, relativ entspannt. :cool:
Dann weiß ich erstmal Bescheid. (y)

Wenn meine Karre dann hoffentlich bald durch den TÜV durch ist, sind endlich alle privaten Widrigkeiten erfolgreich abgearbeitet. Dann werden die Bewerbungen sackweise rausgehauen. :D

Einen VV mit RFB für eine Zeitarbeit hatte ich kürzlich, mit anschließendem Vorstellungsgespräch, trotz Kurzbewerbung, mit den üblichen "Tricks". :rolleyes: Da ich das über die Jahre schon ein paar mal hatte und hier schon länger unangemeldet mitlese, weiß ich zum Glück wie man aus sowas rauskommt. Und oh Wunder, es gab nicht mal einen Fragebogen, sondern nur ein Gespräch.:oops: Anwesenheit wurde auch brav abgestempelt.
 
Oben Unten