Wie hoch ist die Grundsicherung? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

BG4

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Juli 2007
Beiträge
74
Bewertungen
0
Hallo
Momentan beziehen wir als BG mit 2 Kindern (7und5) Hartz4. Da ich aufgrund psychischer Krankheit nun in der REHA Abteilung gelandet bin und heute in Tränen aufgelöst war, hat mir der REHA-Typ vorgeschlagen, dass ich mich doch krankschreiben lassen soll (gehe wohl auch befristet) um dem Arbeitsmarkt vorübergehend nicht zur Verfügung zu stehen. Er meint, ich könne dann die Grundsicherung (Sozialgeld) beantragen, welche ein wenig niedriger natürlich sein wird. Weiss jemand wie hoch bzw. niedrig die Grundsicherung ist????? Wie wird die berechnet?????? Ist wirklich wichtig für mich dies zu wissen. Vielen Dank schonmal.
 

waldau

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 März 2007
Beiträge
500
Bewertungen
0
Also mit der Ruhe :redface:

Grundsicherung/Sozialgeld ist auf den Cent in gleicher Höhe wie die Regelsätze von Alg2.

Außerdem wenn krankgeschrieben/nicht Arbeitsfähig wird mindestens 6 Monate weiter Alg2 gezahlt ! !

Dann erfolgt evtl. eine Überprüfung ob die Arbeitsunfähigkeit noch länger andauern wird - und dann erst kann der Übergang in das Sozialgeld möglich sein.
 

BG4

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Juli 2007
Beiträge
74
Bewertungen
0
Also mit der Ruhe :redface:

Grundsicherung/Sozialgeld ist auf den Cent in gleicher Höhe wie die Regelsätze von Alg2.

Außerdem wenn krankgeschrieben/nicht Arbeitsfähig wird mindestens 6 Monate weiter Alg2 gezahlt ! !

Dann erfolgt evtl. eine Überprüfung ob die Arbeitsunfähigkeit noch länger andauern wird - und dann erst kann der Übergang in das Sozialgeld möglich sein.
Echt? Der meinte aber, dass die Grundsicherung niedriger ausfällt. Was mir eigentlich auch logisch erscheint. Hmmm ob das bei mir auch so läuft? Wäre ja echt beruhigend wenn Dein Beitrag stimmt.:icon_biggrin:
 

BG4

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Juli 2007
Beiträge
74
Bewertungen
0
Hallo BG4

Warum erscheint es Dir logisch, dass jemand weniger als das Existenzminimum bekommen sollte?

"Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem SGB XII"
https://www.betacare-wissenssystem.de/betanet/betanet-sozialrecht/Grundsicherung-im-Alter-und-bei-Erwerbsminderung-165.html

(Die Regelsatzerhöhung ab 1. Juli 2007 ist dort bereits berücksichtigt).


Gruß, Arwen
Wird denn Hartz 4 auch nach dem Existenzminimum berechnet? Hast ja eigentlich recht. Aber ich frag mich, ob auch bei der Grundsicherung die anteiligen KdU berechnet werden. Ich bin ja nicht Haushaltsvorstand. Momentan sieht es im Bescheid ja so aus, dass ich 311 Euro als Regelleistung für erwerbsfähige Hilfebedürftige bekomme. KdU 130 Euro macht 441 Euro. Im Regelsatz der Sozialhilfe steht "Haushaltsangehörige ab dem 15. Lebensjahr 278 Euro." Wieviel jetzt für Unterkunft und Heizung dazu kommt, steht nicht genau. Es steht jedoch "
Im Rahmen der Sozialhilfe zählen Kosten für die Unterkunft (Miete) und Heizung zur Hilfe zum Lebensunterhalt. Die Aufwendungen für Unterkunft und Heizung sind nicht in den Regelsätzen der Sozialhilfe enthalten und werden Sozialhilfeempfängern zusätzlich zu den Regelsätzen gewährt."
Aber ich denke trotzdem, dass diese niedriger ausfällt als die 441 Euro die ich jetzt bekomme.
Danke für die Tips.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten