Wie hoch ist das ALG

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Endorphin

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 August 2008
Beiträge
10
Bewertungen
0
Hallo,
seit einigen Tagen beziehe ich ALG1. So, wenn ich jetzt eine Arbeit finde, die schlechter bezahlt ist, als meine letzte, und das nur ein befristeter Vertrag ist, bekomme ich dann nach einem Jahr mein ALG nach dem jetzigen höheren Satz, oder nach dem durch den neuen Job niedrigeren berechnet? Danke für alle Antworten
Endorphin
 
E

ExitUser

Gast
Hallo Endorphin,

schau mal hier :icon_smile:

Viele Arbeitslose befürchten, nach einem relativ guten Verdienst und deshalb vergleichsweise hohen Arbeitslosengeld durch die Aufnahme einer schlechter bezahlten Arbeit bei erneuter Arbeitslosigkeit weniger Arbeitslosengeld zu erhalten. Diese Befürchtung ist unbegründet, wenn die Zwischenbeschäftigung weniger als 12 Monate dauert. Dann bemisst sich das Arbeitslosengeld nach dem alten Verdienst. Dauerte die Zwischenbeschäftigung 12 Monate oder länger, ist für die Berechnung des Arbeitslosengeldes ebenfalls mindestens das alte Bemessungsentgelt maßgeblich. In diesem Fall müssen Sie aber in den zwei Jahren vor der Entstehung des Arbeitslosengeld-Anspruchs aus der neuen Beschäftigung wenigstens einen Tag Arbeitslosengeld bezogen haben.

Quelle
 
E

ExitUser

Gast
Hallo,
seit einigen Tagen beziehe ich ALG1. So, wenn ich jetzt eine Arbeit finde, die schlechter bezahlt ist, als meine letzte, und das nur ein befristeter Vertrag ist, bekomme ich dann nach einem Jahr mein ALG nach dem jetzigen höheren Satz, oder nach dem durch den neuen Job niedrigeren berechnet? Danke für alle Antworten
Endorphin

Hi Endorphin und herzlich willkommen im Forum,

nACH 1 Jahr: ... nach dem neuen Job berechnetes ALG 1

und so wirds bei mehrerem Wechseln und immer geringerem Gehalt im Laufe der Zeit immer und immer weniger :cool:
 

Endorphin

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 August 2008
Beiträge
10
Bewertungen
0
Vielen Dank für die schnelle Antwort, das ist schon eine gewisse Beruhigungung für mich. Da ich noch selbstständing gemeldet bin(unter 15 Stunden) möchte ich mir die Notfalloption Selbstständigkeit mit temporärer Aufstockung offen lassen. Ist das problemlos möglich, oder muss ich hier bestimmt Vorraussetzungen erfüllen? Meine Überlegung war, das ALG1 auf keinen Fall komplett aufzubrauchen, ich hatte mir überlegt, 5 Anspruchstage bestehen zu lassen. Fragen über Fragen...:icon_smile:
Insbesondere auch die Möglichkeit der freiwilligen ALG Versicherung spielt hier für mich eine Rolle, da ich dadurch im Notfall einen erneuten Anspruch auf ALG1 aufbauen kann, unabhängig vom weiteren Erfolg der Selbstständigkeit. Gruß
Endorphin
 

Endorphin

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 August 2008
Beiträge
10
Bewertungen
0
Hallo Muci,

ich hatte das jetzt so verstanden, dass wenn ich innerhalb von 2 Jahren(vor der neuen Arbeitslosigkeit) ALG bezogen habe, der alte Satz erhalten bleibt. Habe ich das falsch verstanden?

LG Endorphin
 
E

ExitUser

Gast
Ups, da bringst mich jetzt in Verlegenheit. Stimmt, ich glaub Du hast recht.

Ja, sorry, kann gut sein
. Schreibt Dir sicher noch jemand anders eine Antwort.

Ich such mal ... melde mich nochmal. :icon_smile:
 
E

ExitUser

Gast
Hab nur das gefunden:

Arbeitslosengeld I - Wikipedia



Dauer und Höhe

Die Agentur für Arbeit errechnet und leistet das Arbeitslosengeld für jeden Kalendertag. Ist es für einen vollen Kalendermonat zu zahlen, ist dieser mit 30 Tagen anzusetzen. Für einen Monat, für den Sie Anspruch auf volle Auszahlung haben, erhalten Sie also 30 Tagesbeträge.
Für die Höhe des Arbeitslosengeldes ist von Bedeutung:

  • das beitragspflichtige Arbeitsentgelt, das Sie in der letzten Beschäftigung vor Entstehung Ihres Leistungsanspruches zuletzt durchschnittlich erzielt haben;
  • das Vorhandensein eines Kindes im Sinne des § 32 Absatz 1, 3 bis 5 Einkommensteuergesetz;
  • die zu berücksichtigende Lohnsteuerklasse.
  • Dauer und Höhe - www.arbeitsagentur.de
Und hier noch ein Rechner: Selbstberechnung


Vielleicht kann Dir darauf noch jemand Antwort geben:

Hallo Muci,

ich hatte das jetzt so verstanden, dass wenn ich innerhalb von 2 Jahren(vor der neuen Arbeitslosigkeit) ALG bezogen habe, der alte Satz erhalten bleibt. Habe ich das falsch verstanden?

LG Endorphin
 

Endorphin

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 August 2008
Beiträge
10
Bewertungen
0
danke für deine Mühe Muci, aber im Endeffekt hat Canigou die Frage ja bereits beantwortet und einen guten Link dazu gepostet. Dir noch einen schönen Abend
Endorphin
 

lopo

Elo-User*in
Mitglied seit
21 September 2006
Beiträge
644
Bewertungen
17
Hi,

(4) Hat der Arbeitslose innerhalb der letzten zwei Jahre vor der Entstehung des Anspruchs Arbeitslosengeld bezogen, ist Bemessungsentgelt mindestens das Entgelt, nach dem das Arbeitslosengeld zuletzt bemessen worden ist.

§ 131 SGB III
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten