Wie genau funktioniert das mit dem Umzug? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Silke

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Juni 2007
Beiträge
293
Bewertungen
0
Hallo zusammen, ich ziehe nach fast 10 Jahren mit meinen beiden Kindern 19Jahre und 13Jahre zum 1.Mal mit Hartz 4 um und habe ein paar Fragen dazu.

1. ich gehe mit dem von mir nicht unterschriebenen Mietvertrag zum J.C. und bekomme einen Termin bei dem zuständigen Sb......was macht der Sb dann genau?

2. ich muss 3 MM Kaution bezahlen. Ich habe hier gelesen, dass mir die dann mtl. vom Regelsatz abgezogen wird....kann ich die Kaution von meinem Ersparten komplett bezahlen oder ist das verdächtig und ich muss nachweisen, wo ich so viel Geld her habe?

3. bekommt man vom Amt noch Renovierungskosten wenn das im Mietvertrag steht?

4. sollte noch etwas Zusätzliches im Mietvertrag stehen damit ich noch ein paa € extra bekommen kann oder sollte irgendwas nicht im Mietvertrag stehen, so dass ich sonst die Wohnung nicht bekomme?

5. ich hatte vor 2 Jahren eine Umzugsaufforderung bekommen; bekomme ich dann den Umzug bezahlt vor allem wenn ich niemanden habe der mir helfen kann?

6. die Miete ist 22,- höher als ich haben darf....eine Sb vom J.C. hatte mir hinter vorgehaltener Hand gesagt, ich soll den überschüssigen Betrag separat überweisen und niemandem was davon erzählen und nach ein paar Monaten könnte der Vermieter dann genau die überschüssige Summe als Mieterhöhung nehmen.
Erkennt das J.C. eine Mieterhöhung anstandslos nach ein paar Monaten an und übernimmt diese dann?

7. gibt es eine bestimmte Obergrenze bei den Nebenkosten?

Ich suche jetzt seit über 1 Jahr eine Wohnung und es scheiterte immer an zu hoher Miete oder wenn das passte an meinem Hund und möchte diese jetzt unbedingt haben, deshalb will ich keinen Fehler machen!
Ich hoffe, ihr könnt mir bei den Fragen helfen...
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
23.680
Bewertungen
14.043
Hallo Silke,

zunächst auf einige Fragen von dir kannst du hier nachlesen!

Hartz IV Forum - Ratgeber Umzug

zu Punkt 1) hier wird geprüft ob deine KDU (Kosten der Unterkunft) angemessen ist,dazu
schau auch bitte hier in diesem Link:

Harald Thome - Örtliche Richtlinien

zu Punkt 2) Warum willst du die Kaution von deinem Schonvermögen bezahlen?

ALG II: Kaution als Darlehen unzulässig | Mieterverein Witten

hier auch noch ein Hinweis in diesem Link, was du bei der Kaution beachten muß.

https://www.elo-forum.org/alg-ii/53037-darlehen-rueckforderung-arge.html

Punkt 3)

hier muß du genau lesen:

Wann Mieter beim Auszug renovieren müssen - Schönheitsreparaturen - FOCUS Online - Nachrichten

Nein, nur in seltenen Fällen. Steht im Vertrag nichts von Schönheitsreparaturen, ist der Mieter auch nicht zur Renovierung verpflichtet. Gleiches gilt, wenn der Mietvertrag unwirksame Renovierungsklauseln enthält: Unwirksam sind Klauseln, die Schönheitsreparaturen nach einem starren Fristenplan vorschreiben (BGH, Az. VIII ZR 361/03, 152/05 und 178/05) oder schwammig formuliert sind (BGH, Az. VIII ZR 339/03).

Starr bedeutet, dass der Mieter laut Mietvertrag nach Ablauf der Fristen auf jeden Fall renovieren muss. Schwammig sind Klauseln, nach denen Mieter die Wohnung „in vertragsgemäßem Zustand“ oder „wie überlassen“ zurückgeben sollen. Folge: Ist eine Klausel unwirksam, muss der Vermieter renovieren – und nicht der Mieter.
...
Schönheitsreparaturen: Wann Mieter beim Auszug renovieren müssen - weiter lesen auf FOCUS Online: Wann Mieter beim Auszug renovieren müssen - Schönheitsreparaturen - FOCUS Online - Nachrichten

Deine Frage 4) verstehe ich nicht was genau meinst du damit?????

zu Punkt 5) steht alles oben in dem Link

du kannst auch eine Helferpauschale beantragen 50 Euro.

Frage 6) wenn die Miete um 22 Euro erhöht wird, kann es sein das du eine Kostensenkungsaufforderung bekommst.
Nun schau erstmal wo die Obergrenze liegt und dann kann man weitersehen,
so aus den "Ärmel" ist es schwer dazu etwas zu schreiben.

Frage 7) schau in die örtlichen Richtlinie

Und ganz wichtig alles schriftlich beantragen und persönliche Abgabe
beim JC, auf der Kopie Unterschrift und Stempel.

Gruß Seepferdchen:icon_pause:
 

Silke

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Juni 2007
Beiträge
293
Bewertungen
0
Hallo Seepferdchen,

danke für deine schnelle Hilfe! Ich werde mir gleich die entsprechenden Seiten ansehen.

Punkt 6: Die Mietobergrenze liegt bei 368,- und die Miete der Wohnung kostet 390,-

Wie läuft das ab mit der Kostensenkungsaufforderung?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
23.680
Bewertungen
14.043

Kikaka

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
3.238
Bewertungen
702
Hallo zusammen, ich ziehe nach fast 10 Jahren mit meinen beiden Kindern 19Jahre und 13Jahre zum 1.Mal mit Hartz 4 um und habe ein paar Fragen dazu.

1. ich gehe mit dem von mir nicht unterschriebenen Mietvertrag zum J.C. und bekomme einen Termin bei dem zuständigen Sb......was macht der Sb dann genau?

Grundsätzlich :
1.) Antrag auf Kostenübernahme Umzug mit Begründung schriftlich

2. ich muss 3 MM Kaution bezahlen. Ich habe hier gelesen, dass mir die dann mtl. vom Regelsatz abgezogen wird....kann ich die Kaution von meinem Ersparten komplett bezahlen oder ist das verdächtig und ich muss nachweisen, wo ich so viel Geld her habe?
tu das ja nicht. Kautionsabwicklungen sind zwar umstritten, den Antrag auf Kaution solltest Du schon beim JC stellen schriftlich

3. bekommt man vom Amt noch Renovierungskosten wenn das im Mietvertrag steht?
Oft sind Renovierungskosten in alten Mietverträgen gegenstandslos. Auch das sollte durchleuchtet werden.

4. sollte noch etwas Zusätzliches im Mietvertrag stehen damit ich noch ein paa € extra bekommen kann oder sollte irgendwas nicht im Mietvertrag stehen, so dass ich sonst die Wohnung nicht bekomme?
:confused:..........

5. ich hatte vor 2 Jahren eine Umzugsaufforderung bekommen; bekomme ich dann den Umzug bezahlt vor allem wenn ich niemanden habe der mir helfen kann?
Wie ist das verlaufen ?
-Hast Du Wohnungssuchebemühungen dem JC vorgelegt ?
- Wird Dir bei der KdU schon etwas abgezogen ?


6. die Miete ist 22,- höher als ich haben darf....eine Sb vom J.C. hatte mir hinter vorgehaltener Hand gesagt, ich soll den überschüssigen Betrag separat überweisen und niemandem was davon erzählen und nach ein paar Monaten könnte der Vermieter dann genau die überschüssige Summe als Mieterhöhung nehmen.

Solche "Abwicklungen"nie nach außen tragen.
Ich gestehe,ich hab es auch schon mal auf diese Art gemacht.
Letzlich war das dem Anwalt sowie dem JC letzendlich schnurzegal
,aber es ist nicht im Sinne des Erfinders selbst zu zahlen,vor allem dann nicht wenn die Richtlinie des JC widerrechtlich ist..

Erkennt das J.C. eine Mieterhöhung anstandslos nach ein paar Monaten an und übernimmt diese dann?
Eine Mieterhöhung ist grundsätzlich erst nach 1 Jahr möglich

7. gibt es eine bestimmte Obergrenze bei den Nebenkosten?

da sollte man unbedingt in die Richtlinien Deines JC schauen.
Harald Thome - Örtliche Richtlinien
oder benenne das JC.
In KdU-Fragen brodelt es momentan, Rat und Bewertung durch Forum kann hilfreich sein


Ich suche jetzt seit über 1 Jahr eine Wohnung und es scheiterte immer an zu hoher Miete oder wenn das passte an meinem Hund und möchte diese jetzt unbedingt haben, deshalb will ich keinen Fehler machen!
Das Mietangebot schriftlich einreichen
Ich hoffe, ihr könnt mir bei den Fragen helfen...
..........
 

Silke

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Juni 2007
Beiträge
293
Bewertungen
0
Hallo Seepferdchen,

habe es gerade mal grob überflogen, hast Recht, jede Menge Lesestoff :icon_mad:
Da das ja auch ein ziemliches Heckmeck zu sein scheint, werde ich die 22,- (falls der Vermieter dem überhaupt zustimmt) "heimlich" zahlen....
Ich habe zur Zeit noch eine Baustelle beim J.C. und das wird mir alles zu viel auf einmal und wie ich gerade gelesen habe, darf die Miete erst nach 1 Jahr erhöht werden und bis dahin werde ich mir deine Links gut aufbewaren und wer weiß, was es bis dahin wieder für Änderungen gibt.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
23.680
Bewertungen
14.043
@Silke, genau zumal wie "Kikaka" schreibt es gerade bei den Kosten der Unterkunft
an allen Ecken "brennt", also abwarten und:icon_pause:

Gruß
 

Silke

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Juni 2007
Beiträge
293
Bewertungen
0
Hallo Kikaka,
vielen lieben Dank!!!I
Ich wiederhole mal, weil ich nicht sicher bin, ob ich alles richtig verstanden habe:

1. Ich muss einen Antrag auf Kostenübernahme f.d. Umzug abgeben, obwohl ich vor 2 Jahren die Umzugsaufforderung bekommen habe? Reicht das nicht, wenn ich deren Schreiben mitnehme?

2. Es muss extra ein Antrag auf Kaution gestellt werden, obwohl das im Mietvertrag steht?

In einem Link von "Seepferdchen" steht, dass man nur eine Abtretungserklärung unterschreiben soll und keinen Darlehensvertrag; also werde denen auch nichts von meinem Schonvermögen erzählen.
Ich frage mich nur, wenn das J.C. der Abtretungserklärung nicht zustimmt und die mir das auch schriftlich geben was ich dann machen soll:icon_kratz:

4. meinte damit, dass ich vll. außer Renovierungskosten noch etwas beantragen kann was ein bisschen Geld bringt und evtl. im Mietvertrag stehen muss was ich aber nicht weiß

5. Ich war damals Aufstocker und habe dem J.C. meine ich mitgeteilt, dass ich die Differenz zuzahlen werde.
Ich habe gerade mal schnell nachgeschaut, aber nur das Schreiben vom J.C. gefunden mit der Kostensenkungsaufforderung und wenn nicht, dass ich ausziehen müsste. Meine Antwort drauf habe ich so schnell nicht gefunden.
Auf jeden Fall zahle ich seit 2 Jahren 65,- mtl. zu und die haben mich bis jetzt diesbezüglich in Ruhe gelassen.

Die werden mich wahrscheinlich fragen, warum ich jetzt gerade umziehen will, soll ich dann sagen, weil ich jetzt eine passende Wohnung gefunden habe und / oder weil ich mir die Zuzahlung nicht mehr leisten kann?

7. Bei Harald Thome habe ich nur die Höhe der Mietobergrenze finden können, aber nicht wie die Nk berechnet werden.

Wieso muss ich das Mietangebot schriftlich einreichen? Die Sb am Empfang hat gesagt, ich soll damit vorbei kommen und die geben mir dann einen Termin beim persönlichen Sb
 

Kikaka

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
3.238
Bewertungen
702
allo Kikaka,
vielen lieben Dank!!!I
Ich wiederhole mal, weil ich nicht sicher bin, ob ich alles richtig verstanden habe:

1. Ich muss einen Antrag auf Kostenübernahme f.d. Umzug abgeben, obwohl ich vor 2 Jahren die Umzugsaufforderung bekommen habe? Reicht das nicht, wenn ich deren Schreiben mitnehme?
Doch,Du mußt das unbedingt schriftlich einreichen.
Nur wenn die Kostenübenahme Umzug vorliegt hast Du Anspruch auf Kaution.
Begründe Deinen schriftlichen Antrag auf Kostenübenahme Umzug damit, das die Belastung von 65 € monatlich einfach nicht mehr tragbar ist


2. Es muss extra ein Antrag auf Kaution gestellt werden, obwohl das im Mietvertrag steht?
ja,unbedingt.

In einem Link von "Seepferdchen" steht, dass man nur eine Abtretungserklärung unterschreiben soll und keinen Darlehensvertrag; also werde denen auch nichts von meinem Schonvermögen erzählen.
Ich frage mich nur, wenn das J.C. der Abtretungserklärung nicht zustimmt und die mir das auch schriftlich geben was ich dann machen soll:icon_kratz:
Ich empfehle Dir dieses nochmal zum Thema eines neuen Threats zu machen. Im Forum gibt es Kautionsfüchse ,deren Ratschläge solltest Du einholen
4. meinte damit, dass ich vll. außer Renovierungskosten noch etwas beantragen kann was ein bisschen Geld bringt und evtl. im Mietvertrag stehen muss was ich aber nicht weiß

5. Ich war damals Aufstocker und habe dem J.C. meine ich mitgeteilt, dass ich die Differenz zuzahlen werde.
Ich habe gerade mal schnell nachgeschaut, aber nur das Schreiben vom J.C. gefunden mit der Kostensenkungsaufforderung und wenn nicht, dass ich ausziehen müsste. Meine Antwort drauf habe ich so schnell nicht gefunden.
Auf jeden Fall zahle ich seit 2 Jahren 65,- mtl. zu und die haben mich bis jetzt diesbezüglich in Ruhe gelassen.
Das glaube ich Dir gerne.
Es wäre sehr empfehlenswert das Du dein JC benennst.Die Abzocke der JCs hat immense Ausmaße.Wenn Du es nicht im Forum bekanntgeben möchtest kannst Du das mir auch per PN schicken

Die werden mich wahrscheinlich fragen, warum ich jetzt gerade umziehen will, soll ich dann sagen, weil ich jetzt eine passende Wohnung gefunden habe und / oder weil ich mir die Zuzahlung nicht mehr leisten kann?
Zuzahlung unerträglich reicht als Begründung

7. Bei Harald Thome habe ich nur die Höhe der Mietobergrenze finden können, aber nicht wie die Nk berechnet werden.

Wieso muss ich das Mietangebot schriftlich einreichen? Die Sb am Empfang hat gesagt, ich soll damit vorbei kommen und die geben mir dann einen Termin beim persönlichen Sb
Mündliches Gebrabbel zählt im Ernstfall nicht. Nur ein schriftlicher Bescheid ist was wert.
.......
 

Silke

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Juni 2007
Beiträge
293
Bewertungen
0
- Hiermit stelle ich einen Antrag auf Kostenübernahme Umzug, weil ich finanziell leider nicht mehr in der Lage bin, die monatliche Mehrbelastung für meine jetzige Wohnung zu tragen.

Kann ich das so schreiben? Reicht das?

- Hiermit stelle ich einen Antrag auf Übernahme der Kaution für die Wohnung xxx die ich ab 01.10.12 anmieten werde.

Ok?

J.C. Essen


Kennst du dich auch noch mit Maklergebühren aus?
Im Hartz 4 Forum steht, dass Maklergebühren als einmalige Beihilfe übernommen werden müssen, wenn ansonsten eine angemessene Wohnung nicht angemietet werden kann.
Da frag ich mich jetzt, was ist für mich angemessen und wie kann ich beweisen, dass andere Wohnungen ohne Makler nicht angemessen sind?
Die meisten Wohnungen kamen wegen zu hoher Miete erst gar nicht in Frage oder es scheiterte am Hund.....
 

Kikaka

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
3.238
Bewertungen
702
Hiermit stelle ich einen Antrag auf Kostenübernahme Umzug, weil ich finanziell leider nicht mehr in der Lage bin, die monatliche Mehrbelastung für meine jetzige Wohnung zu tragen.

Kann ich das so schreiben? Reicht das?
Das ist so o.k.

- Hiermit stelle ich einen Antrag auf Übernahme der Kaution für die Wohnung xxx die ich ab 01.10.12 anmieten werde.

Ok?
Den Antrag auf Kaution reichst Du dann ein sobald der schriftliche Bescheid der Umzugskostenübernahme vorliegt

J.C. Essen
das schaun wir uns dann noch mal separat an.
wir brauchen noch folgende Daten :
-Größe der jetzigen Wohnung
-Nettokaltmiete, kalte Nebenkosten, Heizkosten
-bekommst Du für das 13-jährige Kind einen Alleinerziehendenzuschlag ?



Kennst du dich auch noch mit Maklergebühren aus?
Im Hartz 4 Forum steht, dass Maklergebühren als einmalige Beihilfe übernommen werden müssen, wenn ansonsten eine angemessene Wohnung nicht angemietet werden kann.
Da frag ich mich jetzt, was ist für mich angemessen und wie kann ich beweisen, dass andere Wohnungen ohne Makler nicht angemessen sind?
Die meisten Wohnungen kamen wegen zu hoher Miete erst gar nicht in Frage oder es scheiterte am Hund...
Ich denk mal Du mußt das hinreichend begründen.Hättest Du eine schriftliche Aufzeichnung von Wohnungssuchebemühungen, wäre es leichter. Vermutlich hast Du das aber nicht...
Setz das Kautionsthema sowie diese Frage noch mal in neuem Threat auf..
.....
 

Silke

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Juni 2007
Beiträge
293
Bewertungen
0
Wie Umzugskostenübernahmebescheid? Ich dachte ich gehe zu dem Termin mit dem Mietvertrag und dem Antrag auf Umzugskostenübernahme und dem der Übernahme der Kaution und dann sagt die Sb nach sofortiger Überprüfung des Mietvertrages: ja, sie können den Mietvertrag unterschreiben und dem Vermieter schicken....und dann kann ich mit der Renovierung usw. beginnen.

Ich kann frühestens am 03.09. zum J.C. mir einen Termin holen, den ich dann mit viel Glück noch in er Woche bekomme. Bis die Sb dann den Übernahmescheid an mich schickt und ich das mit der Kaution geklärt habe, haben wir mindestens den 15., da hab ich ja kaum noch Zeit zu renovieren!!!! Ich glaub das alles nicht....

Wann kann und sollte ich denn dann den Mietvertrag unterschreiben?

Muss ich noch andere Unterlagen mitnehmen, damit sich das ganze nicht noch länger hinauszieht?

Ok, wegen Maklergebühren und Kaution mach ich einen anderen Threat auf.

Meine jetzige Wohnung hat 93m Quadratmeter
412,50 Kaltmiete
75,- Nebenkosten
144,- Heizkosten Nachtspeicher
Alleinerziehendzuschlag bekomme ich

Danke!!!!
 

Kikaka

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
3.238
Bewertungen
702
KdU Duisburg/Essen - RA Lingens
Das Bundessozialgericht hat in einer Entscheidung vom 20.12.2011 (Az.: B 4 AS 19/11 R) das angeblich schlüssige Konzept der Stadt Duisburg (gilt auch für Essen) hinsichtlich der Angemessenheit der Kosten der Unterkunft für rechtswidirg erklärt
Mangels eines schlüssigen Konzeptes werden die Unterkunftskosten nach § 12 WoGG zu berechnen sein. Die dortigen Werte müssen mit einem Sicherheitszuschlag von 10 Prozent erhöht werden.
Nach WoGG§12 sind 568,70 € Bruttokaltmiete für 3 Personen in Essen fällig

https://www.elo-forum.org/alg-ii/97272-hilfestellung-wogg.html

So,nun zu Deiner bisherigen Wohnung :
Schau bitte noch mal nach in Deinen Bescheiden was laut JC als angemessen gezahlt wird.Oder vielleicht weißt Du auch so was denn im einzelnen als unangemessen eingestuft wurde
Was war z. Bsp. mit den Heizkosten.Wurden die voll übernommen ?

Wie Umzugskostenübernahmebescheid? Ich dachte ich gehe zu dem Termin mit dem Mietvertrag und dem Antrag auf Umzugskostenübernahme und dem der Übernahme der Kaution und dann sagt die Sb nach sofortiger Überprüfung des Mietvertrages: ja, sie können den Mietvertrag unterschreiben und dem Vermieter schicken....und dann kann ich mit der Renovierung usw. beginnen
Versuchs. Aber mündliche Zusagen zählen im Ernstfall nicht.Ich würde sagen : egal ob die mündliche Zusage erfolgt oder nicht, lege zum Abschluß des Gespräches die schriftlichen Anträge auf den Tisch.
 

Silke

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Juni 2007
Beiträge
293
Bewertungen
0
Soll ich mir einen Anwalt nehmen und klagen?
Wie sind die Erfolgschancen?
Wenn ja, für die alte Wohnung rückwirkend oder für die neue Wohnung falls ich die überhaupt bekomme?
 

Kikaka

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
3.238
Bewertungen
702
Soll ich mir einen Anwalt nehmen und klagen?
Wie sind die Erfolgschancen?
Wenn ja, für die alte Wohnung rückwirkend oder für die neue Wohnung falls ich die überhaupt bekomme?
-Na ja, wenn die Wohnung futsch ist gibt´s nichts mehr zu klagen.
-Wenn das mit der neuen Wohnung scheitert ,nimm auf jeden Fall einen Anwalt.Versuch jetzt erst mal mit SB so klarzukommen.Nur eines ist klar : Auch dem JC Essen steht das Wasser bis zum Hals.Wedel bei SB mal ein bischen mit den Schreiben zu WoGG,die soll registrieren das Du Dich nicht verexkrementern läßt...

- die bisherige Kürzung kannst Du über Überprüfungsantrag anfechten.Könnte immerhin die Kürzungen bis rückwirkend 01.01.2011 zurückholen.

-Du siehst wie komplex die Thematik ist. Momentan balllert so vieles auf Dich ein,das wirst Du kaum alles auf die Schnelle verarbeiten können...Strategisch ist Einbinden eines Anwalts immer gut.
 

lpadoc

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Februar 2010
Beiträge
2.422
Bewertungen
1.029
Soll ich mir einen Anwalt nehmen und klagen? Wie sind die Erfolgschancen ? Wenn ja, für die alte Wohnung rückwirkend oder für die neue Wohnung falls ich die überhaupt bekomme ?
Gegen und für was möchtest Du zum jetzigen Zeitpunkt klagen ? Ich sehe zum jetzigen Zeitpungt keinen erfolgversprechenden Anlass. Es sei denn, siehe (1).

"Kikaka" hat schon die richtigen Hilfeweichen gestellt. Was die Kostensenkungsaufforderung betrifft, kannst Du diese mal anonymisiert bitte hier ins Forum hochladen ?

Entgegen häufiger Ansichten ist eine Kostensenkungsaufforderung keine Aufforderung zu einem Umzug. Allenfalls kann die vergebliche Kostensenkung als ein Grund angesehehen werden, die Wohnung zu wechseln. Sofern es weitere Umzugsgründe gibt, so sollten diese benannt werden. Hierzu müsste das JC Stellung beziehen und die Notwendigkeit dafür aber schriftlich "bescheinigen". Aus dem erkennen einer Notwendigkeit wären dann weitergehende Ansprüche gegenüber dem jetzigen und möglcherweise auch gegenüber dem Mobcenter des Zuzugsortes auch durchzusetzen.

Und (1) - sofern der KdU-Differenzbetrag bislang selbst zugezahlt wurde, so besteht auch hier durchaus die Möglichkeit, diesen Betrag gegenüber dem JC einzuklagen. Ein Umzug wäre ggf. nicht nötig. Hier sollten jedoch vorab, die Angemessenheitskriterien des jetzigen JC eingehend geprüft werden. Eine Klage, einfach mal so ins blaue hinein nach dem Motto, mal sehen was kommt, halte ich nicht für zielführend.
 

Silke

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Juni 2007
Beiträge
293
Bewertungen
0
@kikaka
ok, werde jetzt mal das Vorstellungsgespräch bei der Vermieterin am Samstag abwarten ob ich die Wohnung bekomme und melde mich dann sofort.
Drück bitte fett die Daumen!!!!
 

Silke

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Juni 2007
Beiträge
293
Bewertungen
0
@ipadoc
ich möchte zum jetzigen Zeitpunkt gar nicht klagen. Ich hatte kikaka nur von meiner Situation berichtet und sie hat mich darauf hingewiesen, dass ich was wegen der Kostensenkungsaufforderung etwas unternehmen könnte...

Da mein jetziger Vermieter verstorben ist und das Haus zum 01.09. verkauft ist, möchte ich auch ganz dringend umziehen.
Die jetzigen Mieter über mir haben schon die Kündigung wegen EIgenbedarf bekommen und auch mir hat man unmissverständlich klar gemacht, dass ich demnächst auf einer Großbaustelle wohnen werde.
Ist momentan also absolut vorrangig für mich diese Wohnung am Samstag zu bekommen.
Hast du vll. nen guten Tipp wie ich meine negative Schufaauskunft und die von mir selbst bezahlten 22,- Mietzuzahlung hübsch verpacken kann?
 

Silke

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Juni 2007
Beiträge
293
Bewertungen
0
Ich habe heute einen Termin für Mittwoch bei der zuständigen Sb bekommen und das ohne Vorlage des Mietvertrages oder Mietbescheinigung! :icon_klatsch:
 
Oben Unten