Wie existiert man von 224,97 Euro pro Erwachsenen monatlich in der Bundesrepublik?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Regelsatzkämpfer

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
3.464
Bewertungen
864
Am Mittwoch urteilt das Verfassungsgericht, ob Flüchtlinge mit weniger Geld abgespeist werden dürfen als Hartz-IV-Empfänger.

Einmal im Monat kommt der Brief vom Sozialamt. Darin steht der Tag, an dem sich die Timurzievs ihr Geld abholen dürfen. "Der Brief kommt immer zu spät, denn das Geld reicht nie", sagt der in Berlin lebende Alikthan Timurziev.

641 Euro einschließlich der Kosten für das Nahverkehrs-Monatsticket übergibt ihm dann die Zahlstelle des Sozialamts in der Turmstraße - in bar, denn ein Konto darf die Flüchtlingsfamilie aus dem Nordkaukasus nicht eröffnen. Davon müssen Timurziev, seine Frau Fatima, der sechsjährige Islam und die dreijährige Dali dann vier Wochen leben. Manchmal auch fünf, denn das Amt zahlt an unterschiedlichen Tagen. Für Lebensmittel, Kleidung, Hygieneartikel und Tabak muss das Geld reichen. Eine vergleichbare deutsche Hartz-IV-Familie bekommt 1.181 Euro. ...

- taz.de
 

Fairina

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 August 2007
Beiträge
4.726
Bewertungen
2.064
AW: Wie existiert man von 224,97 Euro pro Erwachsenen monatlich in der Bundesrepublik

Dieses Verbrechen ist seit Jahrzehnten bekannt.
 

Regelsatzkämpfer

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
3.464
Bewertungen
864
AW: Wie existiert man von 224,97 Euro pro Erwachsenen monatlich in der Bundesrepublik

Und endet u.U. heute. Übrigens ist das auf Seehofers Mist gewachsen...
 

Regelsatzkämpfer

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
3.464
Bewertungen
864
AW: Wie existiert man von 224,97 Euro pro Erwachsenen monatlich in der Bundesrepublik

Es gibt viele Flüchtlinge, die aus ihrer Heimat abhauen, weil sie hier abkassieren wollen. Die werden nicht verfolgt oder sind Folter ausgesetzt. Sie wollen nur im Reichen Deutschland Geld haben. Solchen Leuten sollte man gleich den Zahn ziehen.

Aber Flüchtlinge, die wirklich aus Kriegsgebieten kommen, sollte man das Existenzminimum geben.

Bitte kein Rassismus durch die Hintertür.
 

Rosarot

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
14 Juni 2012
Beiträge
643
Bewertungen
278
AW: Wie existiert man von 224,97 Euro pro Erwachsenen monatlich in der Bundesrepublik

Es gibt viele Flüchtlinge, die aus ihrer Heimat abhauen, weil sie hier abkassieren wollen. Die werden nicht verfolgt oder sind Folter ausgesetzt. Sie wollen nur im Reichen Deutschland Geld haben. Solchen Leuten sollte man gleich den Zahn ziehen.

Aber Flüchtlinge, die wirklich aus Kriegsgebieten kommen, sollte man das Existenzminimum geben.
Sorry, aber das ist echt Stammtisch-Niveau!
Dasselbe Niveau wie "Viele Hartz-IV-Empfänger wollen gar nicht arbeiten, sind faul, dumm und wollen sich nur auf Kosten der arbeitenden Bevölkerung durchschmarotzen..."
Wer ist denn nun ein "guter" Asylberwerber und wer ein "guter" Hartz-IV-Empfänger? Wer entscheidet das? Der Blödzeitungsleser?:icon_neutral:
 
E

ExitUser

Gast
AW: Wie existiert man von 224,97 Euro pro Erwachsenen monatlich in der Bundesrepublik

Bitte kein Rassismus durch die Hintertür.

Sorry, aber das ist echt Stammtisch-Niveau!
Dasselbe Niveau wie "Viele Hartz-IV-Empfänger wollen gar nicht arbeiten, sind faul, dumm und wollen sich nur auf Kosten der arbeitenden Bevölkerung durchschmarotzen..."
Wer ist denn nun ein "guter" Asylberwerber und wer ein "guter" Hartz-IV-Empfänger? Wer entscheidet das? Der Blödzeitungsleser?:icon_neutral:

Was ist daran rassistisch oder Stammtisch, wenn man das Problem Wirtschaftsflüchtlinge aufführt? Die gibt es leider und sie wollen hierher, weil sie glauben, hier mehr Geld zu bekommen. Ist leider so.

Deshalb habe ich ja auch differenziert mit echten Flüchtlingen, die aus ihren Ländern fliehen, wegen Krieg, Verfolgung, Morddrohungen etc. Denn denen sollte mehr geholfen werden! Also hört bitte auf mit Rassismus.
 

Fairina

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 August 2007
Beiträge
4.726
Bewertungen
2.064
AW: Wie existiert man von 224,97 Euro pro Erwachsenen monatlich in der Bundesrepublik

:icon_dampf:Bethany: schäme dich für deine rechtspopulistischen Sprüche. Die sind echt daneben. Du kannst ja mals versuchen mit diesem Geld aus zu kommen und das auf Dauer. Statt dessen werden über fast 400 Euro gemeckert. Echt mies dein Beitrag. :icon_neutral::icon_kotz::icon_kotz::icon_kotz:
 
E

ExitUser

Gast
AW: Wie existiert man von 224,97 Euro pro Erwachsenen monatlich in der Bundesrepublik

Es muss neu berechnet werden!
Jede andere Entscheidung des BVG wäre auch fragwürdig gewesen: N TV

Für die, die den rassistischen Strömungen nachhängen: Es ist mir egal, ob es politische Flüchtline oder eben wirtschaftliche Flüchtlinge sind. In erster Linie sind es Menschen.
 

Rosarot

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
14 Juni 2012
Beiträge
643
Bewertungen
278
AW: Wie existiert man von 224,97 Euro pro Erwachsenen monatlich in der Bundesrepublik

Es muss neu berechnet werden!
Jede andere Entscheidung des BVG wäre auch fragwürdig gewesen: N TV

Für die, die den rassistischen Strömungen nachhängen: Es ist mir egal, ob es politische Flüchtline oder eben wirtschaftliche Flüchtlinge sind. In erster Linie sind es Menschen.
:icon_daumen:
 

Regelsatzkämpfer

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
3.464
Bewertungen
864
AW: Wie existiert man von 224,97 Euro pro Erwachsenen monatlich in der Bundesrepublik

Was ist daran rassistisch oder Stammtisch, wenn man das Problem Wirtschaftsflüchtlinge aufführt? Die gibt es leider und sie wollen hierher, weil sie glauben, hier mehr Geld zu bekommen. Ist leider so.

Deshalb habe ich ja auch differenziert mit echten Flüchtlingen, die aus ihren Ländern fliehen, wegen Krieg, Verfolgung, Morddrohungen etc. Denn denen sollte mehr geholfen werden! Also hört bitte auf mit Rassismus.

Ein Wirtschaftsflüchtling ist auch jemand, der in seinem Heimatland die Wahl hat zu fliehen oder zu verhungern. Haben diese Menschen keine Hilfe verdient? Warum geht es den Menschen in vielen Ländern so mies? Weil sie von Kapitalisten u.a. aus Deutschland ausgebeutet werden.

Auch andere Kapitalistenopfer haben Hilfe und Mitgefühl verdient.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Wie existiert man von 224,97 Euro pro Erwachsenen monatlich in der Bundesrepublik

Ein Wirtschaftsflüchtling ist auch jemand, der in seinem Heimatland die Wahl hat zu fliehen oder zu verhungern. Haben diese Menschen keine Hilfe verdient? Warum geht es den Menschen in vielen Ländern so mies? Weil sie von Kapitalisten u.a. aus Deutschland ausgebeutet werden.

Wir können hier aber nicht jeden durchfüttert, der nicht genug Geld hat. Da müsste anders geholfen werden.

Im übrigen sind Wirtschaftsflüchtlinge nicht nur Hungerleidende. Leute, die verhungern würden, da müsste es andere Möglichkeiten geben.

Ich meinte die Wirtschaftsflüchtlinge, die hier einfach nur herkommen wegen dem Geld und nicht weil sie Hunger haben.

:icon_dampf:Bethany: schäme dich für deine rechtspopulistischen Sprüche. Die sind echt daneben. Du kannst ja mals versuchen mit diesem Geld aus zu kommen und das auf Dauer. Statt dessen werden über fast 400 Euro gemeckert. Echt mies dein Beitrag. :icon_neutral::icon_kotz::icon_kotz::icon_kotz:

Du wieder! :icon_kotz:

Wo ist es rassistisch, wenn ich meine, dass Leuten geholfen werden muss, die hierher kommen, weil sie in ihrem Land um ihr Leben fürchten müssen? Und dass ich gerne andere Möglichkeiten hätte, um Leuten zu helfen, die in ihren Ländern hungern müssen?

Schreib nicht solche Scheiße.
 

hartz5

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2010
Beiträge
4.475
Bewertungen
1.592
AW: Wie existiert man von 224,97 Euro pro Erwachsenen monatlich in der Bundesrepublik

Ich meinte die Wirtschaftsflüchtlinge, die hier einfach nur herkommen wegen dem Geld und nicht weil sie Hunger haben.

Naja, wenigstens scheinen sie den Zweck zu erfüllen, dass man von unten noch jemanden ganz unten hat, auf dem man rumhacken kann.....
 
E

ExitUser

Gast
AW: Wie existiert man von 224,97 Euro pro Erwachsenen monatlich in der Bundesrepublik

Es muss neu berechnet werden!
Jede andere Entscheidung des BVG wäre auch fragwürdig gewesen: N TV

Für die, die den rassistischen Strömungen nachhängen: Es ist mir egal, ob es politische Flüchtline oder eben wirtschaftliche Flüchtlinge sind. In erster Linie sind es Menschen.

Die werden bestimmt so Fair berechnet wie der ALGII RS :icon_daumen:
 

Calexico

Elo-User*in
Mitglied seit
11 September 2008
Beiträge
371
Bewertungen
47
AW: Wie existiert man von 224,97 Euro pro Erwachsenen monatlich in der Bundesrepublik

Es muss neu berechnet werden!
Jede andere Entscheidung des BVG wäre auch fragwürdig gewesen: N TV

Für die, die den rassistischen Strömungen nachhängen: Es ist mir egal, ob es politische Flüchtline oder eben wirtschaftliche Flüchtlinge sind. In erster Linie sind es Menschen.

:icon_daumen:
 

romeo1222

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Januar 2010
Beiträge
1.799
Bewertungen
512
AW: Wie existiert man von 224,97 Euro pro Erwachsenen monatlich in der Bundesrepublik

Gutes Urteil! Lustig finde ich, wie viele Medien was von 364€ Hartz-IV-Regelsatz plappern die wir aktuell erhalten. Hatte es auf diversen TV-Sendern (RTL sowie Pro7-Sat.1 Gruppe) und auch auf vielen Internetseiten (u.a. GMX) gelesen.
 
Mitglied seit
4 September 2008
Beiträge
1.243
Bewertungen
75
AW: Wie existiert man von 224,97 Euro pro Erwachsenen monatlich in der Bundesrepublik

Du fragst, wie man von 224€ existiert? Naja frag doch einfach mal die ganzen sanktionierten, am besten die unter 25Jahren :icon_kotz:

Existenzminimum am Po.
Aber das kannst du ja denen ins Gesicht sagen, die nach 35 Jahren aus ihrem Job geschmissen wurden und nach 6 Monaten demnächst genausoviel bekommen wie ein wirtschaftsflüchtender Serbe z.B.
Natürlich mit allen Pflichten, und wehe ihm, er hält was nicht ein :icon_party:

Es ging wohl oder etwa nicht?
Genau wie es bei "uns" auch gehen MUSS. In Dänemark gibts übrigens mehr und weit ist das nicht, vielleicht mal demnächst rüberschlendern, fühl mich langsam auch bedroht von der Wirtschaft.

(P.S diese Boshaftigkeiten gelten natürlich nicht für die, die wirklich um ihr Leben bedroht zu uns flüchten!)
 
E

ExitUser

Gast
AW: Wie existiert man von 224,97 Euro pro Erwachsenen monatlich in der Bundesrepublik

:icon_dampf:Bethany: schäme dich für deine rechtspopulistischen Sprüche. Die sind echt daneben. Du kannst ja mals versuchen mit diesem Geld aus zu kommen und das auf Dauer. Statt dessen werden über fast 400 Euro gemeckert. Echt mies dein Beitrag. :icon_neutral::icon_kotz::icon_kotz::icon_kotz:
Stöhn, jetzt fängt das hier auch an, sag ich mal in komischer Verzweifelung.:icon_neutral:
Es gab da mal so einen schönen Beitrag aus Bayern, wie die mit Asylbewerbern umgehen. Da konnte man sich wirklich schämen als Deutscher.

Bethany, auch auf die Gefahr hin, dass du mir gram bist. Hier mal Links über die Asylpolitik in Bayern. Vielleicht fällt es, wenn man sich nur einen Film davon angesehen hat leichter die Erhöhung nicht zu kritisieren. Ich war jedenfalls erschüttert.

Vor Ort - Die Reportage: Zwischen Hoffnung ... - Bayerischer Rundfunk

27. Juni 2012... "Vor Ort"-Reportage begleiteten BR-Volontärinnen Flüchtlinge in Bayern, ... haben sich auf die Spur der Realität hinter der Asylpolitik gesetzt.
www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/vor-ort-die-r...


Vor Ort - Die Reportage: Zwischen Hoffnung ... - Bayerischer Rundfunk


27. Juni 2012 ... In einer "Vor Ort"-Reportage begleiteten BR-Volontärinnen Flüchtlinge in Bayern, die auf ihren Bescheid warten - die Schicksale hinter der ...
www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/vor-ort-die-r...


Vor Ort - Die Reportage | Bayerisches Fernsehen | Fernsehen | BR.de


Vor Ort - Die Reportage Kampf um Asyl - Zwischen Hoffnung und Verzweiflung ...
www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/programmkalender/sendun...


Vor Ort - Die Reportage: Kampf um Asyl - Zwischen Hoffnung und ...


3. Juli 2012 ... In einer "Vor Ort"-Reportage begleiteten BR-Volontärinnen Flüchtlinge in Bayern, die auf ihren Bescheid warten - die Schicksale hinter der ...
www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/vor-ort-die-r...


Vor Ort - Die Reportage: Rückblick - Unsere Reportagen in ganzer ...


zum Artikel Vor Ort - Die Reportage Mit 10 Euro am Tag durch Bayern (Teil 1) ... Vor Ort - Die Reportage Zwischen Hoffnung und Verzweiflung - Kampf um Asyl ...
www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/vor-ort-die-r...


Vor Ort - Die Reportage: Mit 10 Euro am Tag durch Bayern (Teil 2 ...


"Vor Ort - Die Reportage", mittendrin im Geschehen, mit den Reportern des Bayerischen Fernsehens als vertrauenswürdigen Lotsen an der Seite: In der Reihe ...
www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/vor-ort-die-r...
 
X

xyz345

Gast
AW: Wie existiert man von 224,97 Euro pro Erwachsenen monatlich in der Bundesrepublik

Mich schockiert hier am meisten folgendes:

"Die Beträge wurden seit 1993 nicht erhöht"

:eek:


Sagt mal, sind die noch zu retten?! :icon_neutral:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten