Wie erwerbstätigkeit feststellen und soll ich?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Tinatina

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Juli 2007
Beiträge
32
Bewertungen
0
Hallo,
nachdem ich seit letzen August bis Dez. krankgeschrieben war und auch zwischenzeitlich in einer Tagesklinik soll nun meine Erwerbsfähigkeit festgestellt werden. Wie geht das vor sich?
Ich denke so wirklich stabil bin ich nicht (Depressionen und andere Probleme schon seit Jahren, wegen denen ich auch seit langem Therapie mache).
Muß ich zum Amtsarzt?
Ich würde auch gerne eine Ausbildung machen bei einem Reha Träger, einem Berufsförderungswerk, da ich keine Ausbildung habe (studium abgebrochen). Dazu müßte ich aber "krank" genug sein.
Wie gehe ich denn jetzt am besten vor?
Danke erstmal
Tina
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Hallo Tina!

Die Feststellung der Erwerbsfähigkeit erfolgt in der Regel durch den Amtsarzt, aber da solltest Du jetzt nicht erschrecken, der überprüft auch nur die Atteste Deiner Ärzte, wenn es psychische Probleme sind, kann er die ja selber eh nicht überprüfen, da es meistens Allgemeinmediziner sind, sondern stützt sein Urteil auf die Atteste Deiner behandelnden Ärzte

Du wirst eine Einladung zum Termin bekommen und gehst mit allen Unterlagen Deiner Ärzte dort hin , wie dann entschieden wird, kann man leider nicht voraussehen
 

Tinatina

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Juli 2007
Beiträge
32
Bewertungen
0
d

Danke für die schnelle Antwort Arania. Was würde denn passieren, wenn ich zB als nicht erwerbsfähig eingeschätzt würde?
Viel in die Rentenkasse eingezahlt habe ich ja noch nicht (und natürlich will ich mit Anfang 30 keine Rentnerin werden!).
Für mich wäre es wohl besser ich würde Geld vom Rententräger bekommen, denn die sind großzügiger mit Umschulungen wurde mir gesagt, aber wie gesagt ich weiß im Moment garnicht, was das Richtige wäre.
 

carpediem

Neu hier...
Mitglied seit
6 Januar 2008
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo Tinatina
den Tipp von Arania würde ich beherzigen, desweiteren auf jedenfall noch zusätzlichen Rat einholen. Es gibt die Möglichkeit sich von unabhängigen Beratungsstellen rat zu holen. Desweiteren überlege genau welche Gesundheitseinschränkungen auch noch eine Rolle spielen könnten, die Du vielleicht noch nicht bedacht hast.

Liebe Grüße
 

Tinatina

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Juli 2007
Beiträge
32
Bewertungen
0
Welche Stellen wären das denn?
Wie kann ich die finden?
Sorry, wenn ich etwas viel frage, aber wenn ich im Internet google, dann finde ich unter Beratungsstellen für meinen Kreis nur mein Amt und naja da möchte ich mich fürs erste nicht beraten lassen. Die Erfahrung dort war bisher nämlich nicht gerade gut.
 

Satriale

Elo-User*in
Mitglied seit
6 Januar 2008
Beiträge
286
Bewertungen
0
Hallo tinatina, also ich habe so eine Amtsärztliche Untersuchung wg. Erwebsminderung noch vor Kurzem hinter mir. Angeordnet durch ARGE.
Deren Amtsärztin hat alles heruntergespielt, was an Erkrankungen vorlag, stellte Fragen zu Krankheiten aus der Kindheit, Beschwerden usw...

Am besten alles aufschreiben, was relevant ist und beim Termin vorlegen.
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Es kommt immer darauf an, was genau untersucht werden soll, meine amtsärztlichen Untersuchungen dauerten eine Kaffeetassenlänge und bestätigten nur den Status Quo

Wenn es natürlich undurchsichtigere Sachen sind, können schon mal neue Untersuchungen gemacht werden
 

Tinatina

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Juli 2007
Beiträge
32
Bewertungen
0
Also bei mir geht es um Depressionen und Magersucht. Depressionen sind wohl nicht so leicht festzustellen und was die Magersucht angeht bin ich in Therapie und versuche ständig mein Gewicht zu steigern... das wäre dann ja fast kontraproduktiv. Hm
 

sweet666joe

Elo-User*in
Mitglied seit
11 Dezember 2007
Beiträge
35
Bewertungen
1
Ich hab demnächst auch einen Termin beim Amtsarzt, den ich aber selber angeleiert habe, der Grund meine SB wollte mich für alles vermitteln und ich solle verschweigen das ich recht krank war und immer noch/oder eben wieder Probleme habe :frown:
Ich hatte nen Magendurchbruch war 8 Monate krank dann wieder arbeitslos....seitdem schikaniert mich die Arge, wirklich ohne Ende, seit ca einem halben Jahr habe ich nun Schlafstörungen , stellenweiße Angstzustäde, Schweißausbrüche fühle mich elend schlecht krieg nix mehr auf die Reihe ect um es kurz zu fassen .....nun hab ich wieder ein neues Magengeschwür das trotz Medikamente nicht abklingt, mit dem Rücken hatte ich schon immer Probleme bin recht Mager48 kg , diverse Allergien ...aber ich bin ganz aufgeregt was beim Amtsarz passiert,meine SB stellt mich hin als ob mir nichts fehlt und als ob ich jede Arbeit machen kann.....Im Moment bin ich noch krank geschrieben und nächste Woche muß ich zum Neurologen ....Amtsarzt ... was passiert da denn ??????:mad:
 

Grenzgänger

Elo-User*in
Mitglied seit
7 Januar 2008
Beiträge
46
Bewertungen
0
Kommt auf den Arzt/in an der/die dich untersucht! Gibt da ein paar ganz unbarmherzige!
Aber ich will dir nich den Mut nehmen. Ich selber hab ne Reha Umschulung bekommen wegen gesundheitlicher Einschränkungen. Bin zwar wieder Arbeitslos und ALG II Bezieher, aber das tut jetzt nichts zur Sache.
Ganz klar und bestimmt den Sachverhalt schildern. Nicht versuchen dich irgentwie zu verstellen, dass ist wichtig!
Hast du irgent welche Unterlagen von Ärzten die Deine Angaben stützen? Wenn nicht, musst du die persönlich anfordern, war bei mir auch so. Die dürfen dass nicht, zumindest zum damaligen Zeitpunkt.

Grenzgänger
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten