Wie eigene Fehler verbuchen ?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

alpha

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Juni 2006
Beiträge
1.173
Bewertungen
80
Ich habe ein paar Fehler gemacht, nun enstand mir dadurch ein Verlust.

Ich habe es so gebucht vorher als wäre die Einnahme vorhanden, diese waren aber fehlerhaft (2 x eigenes Verschulden, 1 x Kunde nicht bezahlt). Wie verbucht man das ? Oder ist das halt pers. Pech dann ? Kann/darf ich die entsprechenden Buchungen ändern ?

Einal wäre hier gefragt bzgl. Jobcenter und natürlich die steuerliche Verbuchung (dafür habe ich ein Programm). Es handelt sich zwar insg. nur um ca. 40,- aber ich frage auch generell für die Zukunft....
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.149
Bewertungen
18.345
Ich habe es so gebucht vorher als wäre die Einnahme vorhanden, diese waren aber fehlerhaft

Hmm man bucht nicht ohne Beleg.

Eine Buchung darf man auch nicht ändern.

Du kannst nur eine Gegenbuchung vornehmen, Storno.

2 x eigenes Verschulden

Welche Konten hast du dafür angezogen? Geschäftsvorfall

Und nächste Frage hast du schon eine GuV gemacht?

:icon_pause:
 

alpha

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Juni 2006
Beiträge
1.173
Bewertungen
80
Das waren alles Bareinnahmen ohne Beleg (d.h. ich zeichne das natürlich im Kto. "Kasse" auf)....

Die Einnahmen sind in dem Falle Kto. "Erlöse 7% ust" (Zeitungen), diese gehen an Kto. "Kasse"

Diese Fehler tauchten ja jetzt erst auf (bzw. sie wurden offenbar)...

GuV neee, ich mache eine EÜR... das war im Januar diese Fehler d.h. sie tauchen nicht in EÜR 2012 auf (da hatte ich noch keine Einnahmen lol)...
 

DeppvomDienst

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
28 September 2011
Beiträge
956
Bewertungen
516
Buchung stornieren und neu machen...
Deswegen verwende ich kein Buchhaltungsprogramm.
Einmal im Monat rechne ich meinen Kram ab, erstelle monatlich eine EüR und im neuen Jahr schlepp ich den Ordner dann zum Steuerberater, der dann die Steuerklärung fertig macht.

Wenn Du keine Belege hast, wie verbuchst Du dann?
Führst Du einfach nur ein Kassenbuch?

Du weisst sicher: Keine Buchung ohne Beleg!
Künftig also erst buchen, wenn auch tatsächlich ein Beleg vorhanden ist, dann kann eigentlich nur noch wenig schiefgehen... außer, dass man am Ende des Jahres plötzlich merkt, dass man sich mit der Rechnungsnummer vertan hat :icon_sad:
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.301
Bewertungen
26.823
DVD brannte: außer, dass man am Ende des Jahres plötzlich merkt, dass man sich mit der Rechnungsnummer vertan hat
Solange die aufsteigend und LÜCKENLOS ist, war das meinem FA immer völlig egal...selbst wenn ich 2009 Rechnungsnummern verwendete die 200712345 lauteten war das egal, lückenlos müssen sie sein.
 

alpha

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Juni 2006
Beiträge
1.173
Bewertungen
80
Ja ich buche diese Bareinnahmen auf Konto Kasse im Programm (was also sowas wie ein Kassenbuch ist, das man früher ausfüllen musste per Hand - gibt es aber immer noch zu kaufen). Ich hab mir grade überlegt ich lass das einfach so, dann hab ich halt in dem Monat ca. 40,- mehr "Gewinn", das sollte aber weder steuerechtlich Nachteile bringen noch sollte ich über die Grenze beim JC kommen (bin ja nur ein Kleinkrauter lol :cool:).

Demnächst achte ich mehr darauf, dass Geld was noch nicht da ist, auch nicht gebucht wird, danke.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten