Wie dick können AA oder JC-Akten sein?

Markus1977

Priv. Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
27 Mai 2013
Beiträge
911
Bewertungen
161
Mir fiel wieder ein, dass ich in unserem JC mal eine Mitarbeiterin sah, die mit dem Rollwagen aus dem kleinen Archivraum rauskam, mit mehreren Aktenordnern.

Nach meiner Erinnerung waren die Akten ca. 10 cm dick. Kann Das sein?
 

elo237

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.160
Bewertungen
994
im Aktenordner können ja mehrere Fälle drin sein

wir sind ja nicht die Elite

beim Fc Bayern Höneß ist die Akte bei Gericht sicherlich etwas dicker :icon_mrgreen:
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.398
Bewertungen
7.577
Ganz ehrlich, wenn man sich so anschaut, wie viel da gedruckt und kopiert und somit in Papierform rausgehauen werden, dann könnte auch eine Akte so dick sein. :eek:
So Akten halten auch mal bis zu fünf Jahren. Ich denke etliche Leute im Forum haben schon so richtig dicke Akten daheim.
Auch die elekronische Akte sorgt nicht dafür, dass weniger Papier verschwendet wird. :icon_kotz:
 

Purzelina

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
5.694
Bewertungen
2.048
im Aktenordner können ja mehrere Fälle drin sein
Nein, jeder Kunde hat seine eigene Verwaltungsakte. 10 cm sind vielleicht ein bisschen viel. Ist ein Band voll, wird ein neuer Band angelegt, legt man alle Bände einer BG übereinander, dann kann im Einzelfall schon mal fast ein halber Meter rauskommen.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.305
Ganz ehrlich, wenn man sich so anschaut, wie viel da gedruckt und kopiert und somit in Papierform rausgehauen werden, dann könnte auch eine Akte so dick sein. :eek:
So Akten halten auch mal bis zu fünf Jahren. Ich denke etliche Leute im Forum haben schon so richtig dicke Akten daheim.
Auch die elekronische Akte sorgt nicht dafür, dass weniger Papier verschwendet wird. :icon_kotz:
Meine Brieffreundschaft mit dem JC füllt bereits mehrere Aktenordner (DIN A4). Auf der Gegenseite wird es ähnlich aussehen. Das kommt davon, wenn eine Behörde ein Fetisch für Papier hat.
 

elo237

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.160
Bewertungen
994
Nein, jeder Kunde hat seine eigene Verwaltungsakte. 10 cm sind vielleicht ein bisschen viel. Ist ein Band voll, wird ein neuer Band angelegt, legt man alle Bände einer BG übereinander, dann kann im Einzelfall schon mal fast ein halber Meter rauskommen.
Das ist aber anders

der eine Elo der hat nur ein paar Ausdrucke
und dafür soll ein Leitz Ordner verschwendet werden

der TE sprach von Aktenordnern !

Bei mir wurde immer ein Leitz Ordner rausgeholt
und dann geblättert

da waren schlicht Buchstaben am Rückenschild
 

Markus1977

Priv. Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
27 Mai 2013
Beiträge
911
Bewertungen
161
Bei Uns haben Die keine typischen Leitz-Ordner, sondern solche billigen weinroten Aktenmappen.
 

Markus1977

Priv. Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
27 Mai 2013
Beiträge
911
Bewertungen
161
Also auf dem Rollwagen lagen Die einfach so schräg aneinander.

Das waren richtig dicke Schwarten.
 

Purzelina

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
5.694
Bewertungen
2.048
Kann es sein, dass du von einer Optionskommune verwaltet wirst?
 

elo237

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.160
Bewertungen
994
mit der IT insbesondere der Email

ist ja die Papierverschwendung enorm gestiegen

denn fast jeder in der Firma muß ja die Email ausdrucken
um sie lesen zu können :icon_lol:
 
S

silka

Gast
Also auf dem Rollwagen lagen Die einfach so schräg aneinander.
Das waren richtig dicke Schwarten.
Nein, 10 cm kann nicht sein.
https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=14&ved=0CJ0BEBYwDQ&url=http://ordner.leitz-profishop.de/&ei=M2Z7UpvNCoGQhQeR1IDIDA&usg=AFQjCNEjaFkhd4JXHwDkwDmnjveiEOjfUA&bvm=bv.56146854,d.ZG4&cad=rja
8 cm sind die breiten Ordner.
Das aus dem Archiv müssen doch gar keine Kundenakten gewesen sein.
Du hast vielleicht Probleme----meine Herren. :icon_laber:

Allerdings:
Querulanten haben evtl. seit Bestehen der Jobcenter 2005 doch eine solch dicke Akte. Oder gar mehrere;-(
 

Holler2008

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2008
Beiträge
1.798
Bewertungen
908
Ich bin leider mehr als 6 Monate arbeitslos. Alleine meine Weiterbewilligungsanträge sind daumendick.
Dann ganz simpel die Kopien von 4 bis 25 Bewerbungen pro Monat.
Die ganzen Kostenanträge und Rückmeldungen von Bewerbungen dazu.
Und dann ab und zu ein Überprüfungsantrag und eine Handvoll Widersprüche, ein paar Anhörungen, ein paarmal Gegenwehr gegen Maßnahmen (erfolgreich übrigens) und einige Gerichtsverfahren.

Meine Akte sind mehrere Ordner. Das ist normal, wenn man sich nicht wie ein Lamm zur Schlachtbank führen lässt.
 
Oben Unten