Wie dem JobCenter Mietminderung und Nebenjob mitteilen? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Batmaus

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Januar 2020
Beiträge
11
Bewertungen
3
Hallo liebes Team,
Ich Kürze die Miete seit Januar wegen schimmel. Wie soll ich das dem Job center am besten mitteilen?. Und ab Februar fange ich ein minijob an.
Kann ich das alles in einem Schreiben mitteilen? Wird das Job center Kontoauszüge verlangen?
Über jede Hilfe bin ich euch sehr dankbar
 

verona

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Mai 2008
Beiträge
2.581
Bewertungen
865
Erstmal den Minijob dem Amt mitteilen, mit dem Hinweis, dass entsprechnede Nachweise folgen. Wie eben der Nachweis von der Minjobzentrale.
Wegen Kürzungen gegen insbesondere Schimmel wäre ich eh vorsichtigt. Du hast dich hier rechtlich beraten lassen?
Ansonsten da erstmal abwarten. Weil Frage ist; Wie reagiert der Vermieter darauf? sollte es zu einer Mietminderung kommen, kann man dem Amt das immer noch mitteilen.
 

Batmaus

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Januar 2020
Beiträge
11
Bewertungen
3
Erstmal den Minijob dem Amt mitteilen, mit dem Hinweis, dass entsprechnede Nachweise folgen. Wie eben der Nachweis von der Minjobzentrale.
Wegen Kürzungen gegen insbesondere Schimmel wäre ich eh vorsichtigt. Du hast dich hier rechtlich beraten lassen?
Ansonsten da erstmal abwarten. Weil Frage ist; Wie reagiert der Vermieter darauf? sollte es zu einer Mietminderung kommen, kann man dem Amt das immer noch mitteilen.
Es läuft über den deutschen Mieterbund. Es kann ja sein, dass ich Kontoauszüge einreichen muss und dann sieht das Job center, dass ich weniger Miete bezahle. Nicht das ich dann Probleme bekomme...
 

verona

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Mai 2008
Beiträge
2.581
Bewertungen
865
Es läuft über den deutschen Mieterbund. Es kann ja sein, dass ich Kontoauszüge einreichen muss und dann sieht das Job center, dass ich weniger Miete bezahle. Nicht das ich dann Probleme bekomme...
Wenn es bereits definitiv klar ist, der Vermieter darauf eingeht, ja dann musst du dem Amt das sofort mitteilen. Nicht wenn es noch in der Schwebe ist. Da lieber erst abwarten.
 

Batmaus

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Januar 2020
Beiträge
11
Bewertungen
3
Was ist eigentlich, wenn man das nicht wusste und das Job Center es bemerkt, weil man nach einem Jahr die Kontoauszüge einreichen muss. Was bekommt man da für ne Strafe? Unwissenheit schützt ja bekanntlich nicht vor Strafe.
 

axellino

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Juli 2013
Beiträge
2.525
Bewertungen
3.277
Was ist eigentlich, wenn man das nicht wusste und das Job Center es bemerkt, weil man nach einem Jahr die Kontoauszüge einreichen muss.
Wenn man mal fragen dürfte, welchen evtl. Hintergrund für dich, hat denn deine jetzige Frage hier überhaupt ??
Sind Dir Kosten der Unterkunft vom Leistungsträger bewilligt wurden, dann hättest Du, wie von @Mona Lisa auch schon korrekt dargelegt, die Mietminderung unverzüglich deinen Leistungsträger mitzuteilen.§ 60 SGB I
Und somit scheidet nun endgültig dein, "wenn man das nicht wusste", dann auch aus. ;)
Was mögliche Rechtsfolgen betreffen könnte, schreiben Dir vielleicht andere Nutzer noch was, so denn sie möchten.
 
Oben Unten