đŸ˜· Wie decke ich meine Mehrkosten fĂŒr Lebensmittel durch den Virus? (Alg 2) (10 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 4, GĂ€ste: 4)

samuraji

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
8 Februar 2013
BeitrÀge
707
Bewertungen
762
DAs mit dem erhöhten Wasserbedarf verstehe ich nicht ganz, es wird doch eh pro Person bis 30mÂł/Jahr gezahlt. Da sollte man nicht drĂŒber kommen, egal ob nun Schule oder keine schule. Gleiches gilt fĂŒr Essen im allgemeinen. Das Essen zu Hause ist im Bezug doch eingerechnet, dafĂŒr isst man ja nicht in der Schule. Einzig nun die teuereren Preise bei den Lebensmittel macht das essen (unabhĂ€ngig von Schule oder nicht) teurer. Wieso wird Strom teurer? Weil man sich mit einem drucker fĂŒr das Kind einige blĂ€tter zum Lernen ausdruckt? Der Drucker ĂŒber das ganze Jahr benutzt sollten keine 5,-€ darstellen. (Je nach Drucker, kann man ohne Probleme auch 1000 Blatt und mehr drucken, kenne ja deinen nicht, aber wir sind bei uns derzeit bei 890 Blatt und die Farbtanks sind noch 70% gefĂŒllt, ich drucke derzeit jeden Tag fĂŒr zwei kinder ÜbungsblĂ€tter aus)

Mein Sohn ist Heranwachsender und eine gesunde ErnĂ€hrung kann ich nicht bieten mit Nudeln und Reis. Fleisch ist zu teuer wie Obst und GemĂŒse.
Wir machen Nudeln mit gemischten Salat und zb WĂŒrstchen/HĂŒhnchen/Eiern/...Hol dir am besten 20Liter Erde, 1 TĂŒte Samen fĂŒr Salat/Tomaten/Gurken und einige Töpfe, kostet zusammen keine 10,-€ und kann bei guter Pflege tolle GemĂŒseteller zaubern. Zumindest machen wir das so.
 

IronFist

Elo-User*in
Mitglied seit
30 Januar 2020
BeitrÀge
124
Bewertungen
278
Ich meine arbeitende Menschen können nun einfach mal keine Miete zahlen,
Die Aussage ist so falsch.

Arbeitende Menschen können, wenn sie nachweisen können das sie aktuell die Miete aufgrund EinkommensrĂŒckgĂ€ngen die auf die Corona Krise zurĂŒckzufĂŒhren sind nicht zahlen können, die Mietzahlungen aussetzen. Sie wird ihnen also quasi gestundet.

Was bedeutet das? Wer jetzt z.B. von April bis Juni die Zahlungen aussetzt, hat dann anschließend bei einer Miete von, sagen wir 800 Euro monatlich, 2.400 Euro Mietschulden bei seinem Vermieter. Die 2.400 Euro mĂŒssen dann bis spĂ€testens 30. Juni 2022 abgezahlt sein.


Also „einfach mal nicht zahlen“ ist ein ganz großes GerĂŒcht! Dazu noch ein sehr gefĂ€hrliches.
 

samuraji

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
8 Februar 2013
BeitrÀge
707
Bewertungen
762
Was bedeutet das? Wer jetzt z.B. von April bis Juni die Zahlungen aussetzt, hat dann anschließend bei einer Miete von, sagen wir 800 Euro monatlich, 2.400 Euro Mietschulden bei seinem Vermieter. Die 2.400 Euro mĂŒssen dann bis spĂ€testens 30. Juni 2022 abgezahlt sein.
Und wo kommt das Geld dafĂŒr her? Ich gehe mal stark davon aus, dass man sich noch viele Monate damit beschĂ€ftigen wird, die Krise in den Griff zu bekommen, ob und wie die Wirtschaft das vertrĂ€gt und danach wieder aufgebaut wird, steht doch noch in den Sternen.
 

Himbeere2020

Elo-User*in
Mitglied seit
13 Dezember 2019
BeitrÀge
106
Bewertungen
59
Mir wĂŒrde es reichen wenn der Kinderregelsatz angemessen angehoben wird. Ein Kind benötigt mehr als ein Erwachsener an Essen,Kleidung, Förderung. 3x im Jahr neu einkleiden und dann Schuhe der stĂ€ndig wachsenden. Dazu Sportkleidung fĂŒr Schule. Kinder wachsen ihr Bedarf an Nahrung und Kleidung ist höher ! Zzgl.kosten fĂŒr Freizeit, Taschengeld, Hobbys und Co. Kinder haben einen viel zu geringen Regelsatz ,was seit Jahren angeprangert wird. Es ist belegt das Kinder viel zu kleingerechnet werden und Zeit Kinderregelsatz höher zu stellen als eines Erwachsenen! 500 € sind der tatsĂ€chliche Bedarf von Kindern! Und wird seit Jahren gefordert!
 

Celtic Warrior

Elo-User*in
Mitglied seit
29 MĂ€rz 2019
BeitrÀge
51
Bewertungen
30
@Celtic Warrior
Wieso kannst du deine Miete nicht mehr zahlen? Die ĂŒbernimmt doch das Amt?
Weil ich nicht unerhebliche Mehrkosten beim Einkaufen habe. Da es die billigen No-Name-Produkte hier kaum bis gar nicht mehr gibt, muss ich auf die z. T. dreimal so teuren Markenprodukte umsteigen. Dadurch bin ich logischerweise schon vor dem Monatsende pleite und kann nicht mehr einkaufen. Da ich aber ja was essen muss und auch noch das eine oder andere Nonfood-Produkt brauche, muss ich das Geld dafĂŒr halt von der Miete nehmen. GefĂ€llt mir zwar auch nicht, aber was bleibt mir ĂŒbrig?
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
BeitrÀge
2.502
Bewertungen
3.861
Weil ich nicht unerhebliche Mehrkosten beim Einkaufen habe.
Warum kaufst Du nicht was anderes? Warum isst Du dann nicht ein anderes Billigprodukt, eins, das nicht ausverkauft ist?
Ich meine das wirklich nicht böse! Aber ich kann mir doch nicht Lebensmittel kaufen, die ich mir nicht leisten kann. Dann esse ich halt was anderes.
 

avrschmitz

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juli 2019
BeitrÀge
1.247
Bewertungen
3.055
Da es die billigen No-Name-Produkte hier kaum bis gar nicht mehr gibt, muss ich auf die z. T. dreimal so teuren Markenprodukte umsteigen. Dadurch bin ich logischerweise schon vor dem Monatsende pleite und kann nicht mehr einkaufen.
Du willst doch wohl nicht ernsthaft behaupten, Du gibst 400€ im Monat fĂŒr Lebensmittel und Hygieneartikel aus. Da wĂŒrde ich mal an anderer Stelle nach Einsparpotentialen suchen, aber in keinem Fall bei der Miete.
 

Celtic Warrior

Elo-User*in
Mitglied seit
29 MĂ€rz 2019
BeitrÀge
51
Bewertungen
30
Warum kaufst Du nicht was anderes? Warum isst Du dann nicht ein anderes Billigprodukt, eins, das nicht ausverkauft ist?
Ich meine das wirklich nicht böse! Aber ich kann mir doch nicht Lebensmittel kaufen, die ich mir nicht leisten kann. Dann esse ich halt was anderes.
Und was? Hier sind so gut wie alle Grundnahrungsmittel alle. Da gibt's nur noch die teuren Markenprodukte. Oder denkst du, ich wĂŒrde aus Spaß an der Freud den teuren Kram kaufen?


Du willst doch wohl nicht ernsthaft behaupten, Du gibst 400€ im Monat fĂŒr Lebensmittel und Hygieneartikel aus. Da wĂŒrde ich mal an anderer Stelle nach Einsparpotentialen suchen, aber in keinem Fall bei der Miete.
Nö. Aber ich muss ja auch noch Strom, Handy/Internet, Medikamente, Fahrten zum Psychologen/Facharzt und diversen anderen Kram bezahlen. Und normalerweise komm ich mit dem Geld ja auch einigermaßen hin. Aber wenn man plötzlich im Schnitt doppelt soviel fĂŒr den Einkauf bezahlen muss, sieht die Sache schon anders aus.
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
BeitrÀge
2.502
Bewertungen
3.861
Oder denkst du, ich wĂŒrde aus Spaß an der Freud den teuren Kram kaufen?
Bitte entschuldige. Das habe ich nicht fĂŒr möglich gehalten. Ich war in den letzten zehn Tagen in sechs verschiedenen SupermĂ€rkten/Discountern. Und nie waren mehr als ein paar Regale leer. Irgendwie habe ich gedacht, das sei ĂŒberall so.
Ja, ich habe schon mal ein leeres Brotregal gesehen. Aber doch nicht Brot UND Nudeln UND Reis UND Kartoffeln UND Getreideflocken UND Kohlehydratkonserven gleichzeitig. Wenn das bei Dir so ist, und das schon seit Tagen (und Du keinerlei VorrĂ€te zu Hause hast), dann verstehe ich Deinen Missmut. Und Deine Notlösung, keine Miete zu zahlen. Hast Du denn schon eine Idee, wie Du die Schulden zurĂŒckzahlen möchtest?
 

Celtic Warrior

Elo-User*in
Mitglied seit
29 MĂ€rz 2019
BeitrÀge
51
Bewertungen
30
Bitte entschuldige. Das habe ich nicht fĂŒr möglich gehalten. Ich war in den letzten zehn Tagen in sechs verschiedenen SupermĂ€rkten/Discountern. Und nie waren mehr als ein paar Regale leer. Irgendwie habe ich gedacht, das sei ĂŒberall so.
Ja, ich habe schon mal ein leeres Brotregal gesehen. Aber doch nicht Brot UND Nudeln UND Reis UND Kartoffeln UND Getreideflocken UND Kohlehydratkonserven gleichzeitig. Wenn das bei Dir so ist, und das schon seit Tagen (und Du keinerlei VorrĂ€te zu Hause hast), dann verstehe ich Deinen Missmut. Und Deine Notlösung, keine Miete zu zahlen. Hast Du denn schon eine Idee, wie Du die Schulden zurĂŒckzahlen möchtest?
Entschuldigung angenommen. Hier ist das wirklich krass. Ist allerdings in sehr lĂ€ndlicher Gegend. In der Stadt mag das gern anders sein. Wie ich die Miete zurĂŒckzahl, weiß ich noch nicht. Ich werd nachher bei meinem Vermieter anrufen und dem erzĂ€hlen, was los ist. Der ist eigentlich ganz okay und ich denk, da findet sich eine Lösung, mit der wir Beide leben können.

P. S.: Meine Freundin war ĂŒbrigens grad einkaufen. Sie hat keine Nudeln, kein Reis, kein Mehl und auch keine Konserven gekriegt. Beim GemĂŒse sind große LĂŒcken und beim Brot gibt es nur noch dieses American Sandwich. Sogar Chips, SĂŒĂŸigkeiten und Co. sind hier fast ausverkauft. Ich kann mir nicht denken, dass die Leute das hamstern. Das wird also an Lieferschwierigkeiten liegen, dass die Regale hier so leer sind.

Bei Medikamente kannst Du dich doch von der Zuzahlung befreien lassen. Ok, man zahlt zwar immer noch etwas dazu, aber das sind umgerechnet nicht mehr als 4-5€ im Monat.
Einen Teil der Medis muss ich aber leider selber zahlen.
 

avrschmitz

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juli 2019
BeitrÀge
1.247
Bewertungen
3.055
Wie ich die Miete zurĂŒckzahl, weiß ich noch nicht.
Dann wĂŒrde ich jetzt zumindest schon mal einen Teil zahlen, um den guten Willen zu zeigen. Ansonsten wirst Du bereits Ende nĂ€chsten Monat einen dermassen grossen RĂŒckstand haben, dass Du nach Corona nicht weisst, wie Du das zurĂŒckzahlen sollst.
Ausserdem musst Du nur noch bis nĂ€chste Woche ĂŒberbrĂŒcken. Im Gegensatz zu vielen anderen haben wir den Vorteil, dass wir wissen, dass das Geld nĂ€chste Woche auf jeden Fall kommt.
 

Antihartzer19

Elo-User*in
Mitglied seit
28 November 2019
BeitrÀge
301
Bewertungen
229
@Celtic Warrior
Die Versorgung scheint regional sehr verschieden zu sein. Die beiden Ladies, die abwechselnd fĂŒr mich einkaufen haben alles was ich bestellt habe, bekommen.
 

MaunziMaunz

Elo-User*in
Mitglied seit
26 MĂ€rz 2013
BeitrÀge
304
Bewertungen
268
Auf meinem Handy vor ein paar Tagen wegen Corona gelesen, leider finde ich die Quelle nicht mehr und nicht kann sagen, ob es stimmt oder nicht...

Dort stand: um sich einen Vorrat anlegen zu können, könnte man 100 Euro beim Jobcenter beantragen.

Keine Ahnung, wie dies dann wieder verrechnet wird. Wahrscheinlich Einzelperson gemeint?
Und eine gewisse "Nachweispflicht fĂŒr Lebensmittel" könnte man ja dann spĂ€ter dem JC mit den Einkaufsbelegen nachweisen...

Ich schreibe heute mal eine E-Mail an meine Leistungsabteilung, ob ich 100 Euro bekomme ;=), obwohl ich Aufstocker im 16i bin, und halte Euch auf dem Laufenden.
Aber, wenn ALLE von Euch auch einen Brief oder E-Mail mit 100 Euro (1-Person, bei zwei Personen 200 Euro?) beantragen wĂŒrden, dann sehen die JC's anhand der Massenanfragen die Dringlichkeit und Notwendigkeit. Mehr als Nein sagen kann ja nicht passieren...
Danach könnte man ja weiternerven und nicht locker lassen :=)

Vor allen Dingen könnte es bei einigen, die zur Tafel mĂŒssen und dort nicht mehr wie vorher, mit genug Lebensmittel versorgt werden können, ein sehr gutes Argument fĂŒr eine Sonderzahlung sein, da man ja zukaufen muß.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
BeitrÀge
16.561
Bewertungen
19.021
Vor allen Dingen könnte es bei einigen, die zur Tafel mĂŒssen und dort nicht mehr wie vorher, mit genug Lebensmittel versorgt werden können, ein sehr gutes Argument fĂŒr eine Sonderzahlung sein, da man ja zukaufen muß.
Vorsicht. Es könnte als Gegenargument kommen, das man dann ja die ganze Zeit Geld vom Leistungssatz ĂŒber hatte und das Ersparte nun nutzen kann.
Mal ganz davon ab, das nur ein Promilleanteil der ALGII-Bezieher ĂŒberhaupt die Tafeln nutzen und die Tafel auch nicht als Einkaufsersatz gedacht ist, sondern helfen soll, nicht soviele Lebensmittel wegzuschmeißen.
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
BeitrÀge
4.208
Bewertungen
13.727
Auf meinem Handy vor ein paar Tagen wegen Corona gelesen, leider finde ich die Quelle nicht mehr und nicht kann sagen, ob es stimmt oder nicht...

Dort stand: um sich einen Vorrat anlegen zu können, könnte man 100 Euro beim Jobcenter beantragen.

Keine Ahnung, wie dies dann wieder verrechnet wird. Wahrscheinlich Einzelperson gemeint?
Und eine gewisse "Nachweispflicht fĂŒr Lebensmittel" könnte man ja dann spĂ€ter dem JC mit den Einkaufsbelegen nachweisen...
Ich habe irgendwo gelesen, ich habe gehört, ich glaube, es hat jemand erzÀhlt........
Bist du der Meinung das so etwas ohne verlÀssliche Quelle hilfreich wÀre ?
Ohne nachvollziehbare seriöse Quelle sind das nichts anderes als Fake-News!
 

MaunziMaunz

Elo-User*in
Mitglied seit
26 MĂ€rz 2013
BeitrÀge
304
Bewertungen
268
Ich habe irgendwo gelesen, ich habe gehört, ich glaube, es hat jemand erzÀhlt........
Bist du der Meinung das so etwas ohne verlÀssliche Quelle hilfreich wÀre ?
Ohne nachvollziehbare seriöse Quelle sind das nichts anderes als Fake-News!
Dann recherchiere ich, ob ich den Beitrag noch finde. Aber meine Anfrage nach den 100 Euro ist soeben per E-Mail an mein JC raus...
Beitrag wurde automatisch zusammengefĂŒhrt:

Gefunden...vorhin nicht, weiß der Geier warum...sonst hĂ€tte ich es ja gleich verlinkt...
Man kann einen Vorschuß von 100 Euro beantragen.
Quelle:
View: https://www.youtube.com/watch?v=sup5H-9yzLQ&feature=youtu.be
 
Zuletzt bearbeitet:

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 MĂ€rz 2015
BeitrÀge
6.061
Bewertungen
13.122
Beantragen kann man viel. Ich kann auch beantragen, dass mir der Regelsatz auf 600,- € erhöht wird. Entscheidend ist, was am ende dabei rauskommt und da im Video keine Rechtsgrundlage genannt wird, bin ich da mal sehr skeptisch.

Es kann sich eigentlich nur um ein Darlehen nach § 42a SGB II handeln, was natĂŒrlich wieder vom Regelsatz zurĂŒckgezahlt werden muss. Diese RĂŒckzahlung beginnt im Monat nach der Auszahlung und von daher verschiebt sich das Problem doch lediglich um maximal 4 Wochen. DafĂŒr hat derjenige, der im April einen Vorschuß bekommt, dafĂŒr ab Mai sogar noch weniger Geld zur VerfĂŒgung als jetzt.
Die Idee ist also nach meiner bescheidenen Meinung, völliger Blödsinn, weil das Problem lediglich um einen Monat verschoben, aber nicht gelöst wird.

Meine persönliche Meinung zu dem Hartz4Widerspruchs-Laden: Komplett unseriös und nur darauf bedacht, an den Elos ĂŒber massenhafte BeratungshilfeantrĂ€ge Geld zu verdienen. Ich hatte schon mit einigen dieser AntrĂ€ge zu tun und mehr als Textbausteine können die auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

avrschmitz

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juli 2019
BeitrÀge
1.247
Bewertungen
3.055
da im Video keine Rechtsgrundlage genannt wird, bin ich da mal sehr skeptisch.
Davon abgesehen, halte ich die Seite nicht fĂŒr seriös sondern dient nur dazu Geld durch WidersprĂŒche zu machen.

Hinzu kommt, dass das JC argumentieren wird, dass es nĂ€chste Woche Geld gibt. Damit ist ein Darlehen nicht nötig, das sowieso zurĂŒckgezahlt werden muss.
 

MaunziMaunz

Elo-User*in
Mitglied seit
26 MĂ€rz 2013
BeitrÀge
304
Bewertungen
268
O.k. wollte ja nur weiterhelfen. Dann bitte den Link/Video löschen...
Falls ich was vom JC "bekomme", schreibe ich...wie sie es verrechnen wollen.
 

Holler2008

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Dezember 2008
BeitrÀge
1.890
Bewertungen
1.090
Warum? Warum isst Du nicht an diesem Tag etwas anderes?
Das habe ich selbstverstĂ€ndlich gezwungener Maßen gemacht.
Aber ich gehe auch nicht an einem Tag einkaufen um nur fĂŒr diesen einen Tag Essen zu besorgen. Hier gab es jetzt gestern zum ersten Mal seit zwei Wochen Abgepacktes Brot. Es war richtig viel ausverkauft. Hier ist alles auch ganz untypisch anders ausverkauft als in den Medien. Mehl und gefrorenes GeflĂŒgel war lange vor Klopapier und Nudeln leer.

Wenn da noch 3 Maggi-Ravioli rumstehen sind die einfach wegen dem Preis keine Alternative. Ich bin nicht erst seit gestern arbeitslos und habe gelernt wie ich ohne Corona gĂŒnstig esse und frisch selber kochen ist teuer als Konserven. Wo es noch Sachen gibt sind Fleischtheke, "richtige" BĂ€cker, Wochenmarkt und die sind teuer.

Ich esse schon die ganze Kartoffeln.
Das ist ein guter tip, werde ich hier prĂŒfen. Leider ist das viel mehr Arbeit.
Finde es geht an Gleichbehandlung vorbei, dass Leute mit wenig Geld ihre Gewohnheiten stĂ€rker Ă€ndern mĂŒssen als andere.

Arbeitende Menschen können, wenn sie nachweisen können das sie aktuell die Miete aufgrund EinkommensrĂŒckgĂ€ngen die auf die Corona Krise zurĂŒckzufĂŒhren sind nicht zahlen können, die Mietzahlungen aussetzen. Sie wird ihnen also quasi gestundet.
OK, dann mit Àhnlicher Formulierung:
Kann ich dann auch als Arbeitsloser, wenn ich nachweisen kann, dass ich wegen Mehrkosten durch die Corona-Krise meine Mieterstattung fĂŒr Lebensmittel brauche, auch meine Miete stunden lassen?

NĂ€, ist ja zweckgebunden. Darum einfach Zweckgebundenheit fĂŒr die Dauer aufheben und von oberster Stelle auch fĂŒr mich eine mögliche Stundung einrĂ€umen. Das wĂ€re Gleichbehandlung.


Hubertus Heil hat sich leider gegen einen mtl. Aufschlag von 200,- Euro gewehrt, daher gibt es fĂŒr uns nichts.
Finde die Summe auch etwas ĂŒbertrieben. 40€ pro Person und Monat wĂ€re genug.
 
Zuletzt bearbeitet:

MaunziMaunz

Elo-User*in
Mitglied seit
26 MĂ€rz 2013
BeitrÀge
304
Bewertungen
268
Vorhin um kurz vor 14 Uhr!!! kam schon die Antwort der Leistungsabteilung per E-Mail, hab ja nach 100 Euro gefragt und ob mein WBA "angekommen ist" und zur Bearbeitung vorliegt...

Hier die Antwort:

Sehr geehrte Frau,


die Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts wurden mit Bescheid vom 26.03.2020 fĂŒr den Zeitraum vom 01.05.2020 – 30.04.2020 bewilligt.
(Na, da hat sich wohl ein kleiner Tippfehler eingeschlichen und warte den Bescheid ab, den ich noch nicht habe. Wenn alles o.k. wÀre, dann hÀtte es das JC aber binnen 1 Woche fertig gemacht, meinen WBA zu bearbeiten (Einwurf war am 19.3.2020 - Boah, topp! )
Weiter im Text:

Nach § 42 Abs. 2 SGB II auf Antrag der leistungsberechtigten Person können durch Bewilligungsbescheid festgesetzte, zum nĂ€chsten Zahlungszeitpunkt fĂ€llige LeistungsansprĂŒche vorzeitig erbracht werden. Die Höhe der vorzeitigen Leistung ist auf 100 Euro begrenzt. Der Auszahlungsanspruch im Folgemonat verringert sich entsprechend. Soweit eine Verringerung des Auszahlungsanspruchs im Folgemonat nicht möglich ist, verringert sich der Auszahlungsanspruch fĂŒr den zweiten auf die Bewilligung der vorzeitigen Leistung folgenden Monat. Die vorzeitige Leistung ist ausgeschlossen,



1. wenn im laufenden Monat oder im Monat der Verringerung des Leistungsanspruches eine Aufrechnung zu erwarten ist,

2. wenn der Leistungsanspruch im Folgemonat durch eine Sanktion gemindert ist oder

3. wenn sie bereits in einem der vorangegangenen zwei Kalendermonate in Anspruch genommen wurde.



In Ihrem Fall eine vorzeitige Leistung ist aufgrund der Aufrechnung Ihres Darlehens ist ausgeschlossen.

___________________________________________________________________________________________________________


Bin ja Auftstocker und zahle 10% vom Regelsatz als Darlehen noch bis Ende 12/2020 zurĂŒck (erstes Gehalt vor Arbeitsantritt im Dezember angerechnet, obwohl ich ja noch gar keines bekommen hatte).

Das war der Originaltext von meinem JC. Mein zustÀndiger SB in der Leistungsabteilung spricht nicht perfekt deutsch und ist nicht hier geboren ;=)
Jedoch, auch hier topp, wie binnen 3 oder 4 Stunden waren das, gleich 2 Dinge/Anliegen geklÀrt werden konnten. Toll, super!
Wie versprochen, an Euch weitergegeben.
 
Oben Unten