Wie bewerkstellige ich einen Umzug, wenn der neue Wohnort einem anderen Jobcenter unterstellt ist? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

hephaistos3

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2019
Beiträge
10
Bewertungen
4
Hallo liebes Forum,

eine kurze Frage aber ich konnte dazu nichts finden:

Wie weit darf eine neue Wohnung maximal vom Jobcenter entfernt liegen. Ich wohne in Stuttgart Süd und der Wohnungsmarkt hier ist...also es gibt keinen für ALG 2 Bezieher, und ich habe eine passende Wohnung (KdU) in Wendlingen, ca 20 km Luftlinie, allerdings glaube ich, dass für Wendlingen eigentlich das Jobcenter Esslingen zuständig wäre. Auf deren Homepage ist zumindest eine Tabelle mit kleineren Städten im Umkreis und deren angemessenen Bruttokaltmieten wo auch Wendlingen dabei stand. Also wie sieht das mit den Zuständigkeiten aus, wenn in der Heimatstadt einfach keine angemessene Wohnung gefunden werden kann und man dringend eine Wohnung braucht sonst droht die Obdachlosigkeit.
Kann da jemand helfen?

Gruß
hephaistos
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.040
Wo läge dein Problem, wenn du nach einem Umzug in einem anderem JC-Bezirk ansäßig wärst?

Warum willst oder musst du umziehen? Hast du eine Kostensenkungsaufforderung erhalten?
 

hephaistos3

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2019
Beiträge
10
Bewertungen
4
das wäre gar kein Problem für mich. Ich beziehe noch nicht lange und habe keine Ahnung, ehrlich gesagt. Aber zu wem gehe ich denn jetzt wenn ich da hin ziehen will. Gehe ich zu meinem Berater in meiner Heimatstadt? Es ist eigentlich eine Wohnung auf Zeit aber soweit ich verstehe ist das auch eine Unterkunft im Sinne der Rechtsprechung.

zur Zeit in einer Wohnung die meinem Vater gehört. Und von ihm habe ich eine mündliche aber überdeutliche Verschwindensaufforderung erhalten.
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.040
Auf welcher Basis wohnst du derzeit in dieser Wohnung? Existiert ein Mietvertrag? Zahlst du Miete und Nebenkosten? Gibt es die Kündigung des Mietverhältnisses auch in Schriftform? So einfach kann dich dein Vater nicht aus dieser Wohnung rauswerfen, denn er ist als Vermieter an Gesetze und Fristen gebunden.

Du besprichst deinen möglichen Umzug aus Stuttgart heraus mit deinem jetzigem SB. Dieser wird dir ggfs. auch direkt sagen können, wer dein Ansprechpartner für deinen neuen Wohnort ist, sofern du tatsächlich Stuttgart verlassen solltest.

PS: Wie alt bist du? Bist du U25?
 

hephaistos3

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2019
Beiträge
10
Bewertungen
4
da steckt mehr dahinter, außerdem ist es auch mein Wunsch.
Habe gerade das hier gefunden: wieso kann ich keinen Link zu nem anderen Forum posten?
Aber sowas dauert ja ewig. So ne Wohnung auf Zeit kann morgen schon belegt sein, v.a. in Stuttgart und Umgebung.
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.040
Da du meine Frage nach deinem Alter, ob du U25 bist, nicht beantwortet hast, solltest du dennoch wissen, dass es für U25 nicht so einfach ist, aus dem Elternhaus auszuziehen, sofern nicht schon vor dem Leistungsbezug ausgezogen sind. Bis 25 muss dein Vater dich bei sich zu Hause wohnen lassen. Dazu ist er gesetzlich verpflichtet.
 

hephaistos3

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2019
Beiträge
10
Bewertungen
4
okay vielen Dank.
Bedeutet das, dass selbst wenn ich in einer anderen Stadt eines anderen Bundeslandes eine "angemessene" Wohnung finden sollte, das dortige Jobcenter zur Übernahme der Kosten verpflichtet ist?
 

hephaistos3

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2019
Beiträge
10
Bewertungen
4
okay das hilft mir ein gutes Stück mit dem Verständnis dieser Angelegenheit weiter, danke dir.
 
Oben Unten