• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Wie bewerben nach Aussteuerung?

Puschelbrain

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
13 Juni 2016
Beiträge
11
Bewertungen
1
Hallo liebe Forengemeinde.
Habe mir schon einige hilfreiche Tipps in diesem Forum zusammengelesen.
Bin seit Mai ausgesteuert wegen Rücken und noch angestellt beim Arbeitgeber seit 15 Jahren.
Alg1 bekomme ich, obwohl ich noch immer wegen Rücken krankgeschrieben bin.
Krankschreibungen gehen zur Kasse und zum Arbeitgeber, nicht zum Amt.

Muss mich ja nun irgendwie bewerben,nur wie?
Hab schon Bammel vorm Termin nächste Woche weil ich Bewerbungsmäßig
noch nicht wirklich was zu Stande gebracht habe, bekomme bestimmt ne
Sperre wegen fehlender Eigenbemühung nur wie Lange?


Muss ich in die Bewerbung reinschreiben das ich arbeitssuchend bin oder noch beschäftigt?

Wie formuliert man das am besten, muss man schreiben das man krank ist?

Wenn ich mich bewerbe steh ich ja eigentlich nicht gleich zur Verfügung weil ich ja erst
kündigen müsste und das wären ja einige Monate, wie schreibt man das am besten rein?

Hab über meinen bestehenden Arbeitsplatz kein Arbeitszeugnis, steht mir das zu?

Mit meinem bestehenden Arbeitgeber möchte ich wenn möglich garnicht mehr kommunizieren.
Bin leider eher ein zurückgezogener schüchterer Mensch der leider wenig Durchsetzungsvermögen
besitzt.
Würde ja am liebsten kündigen aber das soll man ja besser nicht machen doch wie soll man sich
bewerben wenn man Monatelang nicht verfügbar ist.

Sorry wenn ich vielleicht ein wenig wirr schreibe aber bin mittlerweile zum körperlichen auch schon
psychisch leicht angeschlagen.
Da hat man sich 27 Jahre die Knochen kaputtgearbeitet aber naja bin ja wie man hier im Forum liest
kein Einzelfall.
 

Fabiola

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 Mai 2015
Beiträge
1.803
Bewertungen
1.746
Alg1 bekomme ich, obwohl ich noch immer wegen Rücken krankgeschrieben bin.
Krankschreibungen gehen zur Kasse und zum Arbeitgeber, nicht zum Amt.

Muss mich ja nun irgendwie bewerben,nur wie? Wer sagt dass - bzw. hast Du Vermittlungsvorschläge von SB bekommen?
Hab über meinen bestehenden Arbeitsplatz kein Arbeitszeugnis, steht mir das zu?
- Wurdest Du von der Afa schon zum ärztlichen Dienst geschickt, der Dein Restleistungsvermögen bzw. Deine Einschränkungen bzgl des allg. Arbeitsmarktes feststellen soll, damit SB überhaupt weiß, welche Stellen zumutbar für Dich wären?

- Hast Du eine Eingliederungsvereinbarung (EGV) unterschrieben?
- Bist Du lt. Leistungsbescheid in der Nahtlosigkeitsregelung nach §145 SGBIII ?

- Vom Arbeitgeber könntest Du Dir ein Zwischenzeugnis geben lassen. Kannst Du ja schriftlich anfordern, wenn Du keinen direkten Kontakt zu ihm haben möchtest.
 

Puschelbrain

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
13 Juni 2016
Beiträge
11
Bewertungen
1
- Wurdest Du von der Afa schon zum ärztlichen Dienst geschickt, der Dein Restleistungsvermögen bzw. Deine Einschränkungen bzgl des allg. Arbeitsmarktes feststellen soll, damit SB überhaupt weiß, welche Stellen zumutbar für Dich wären?
Ist nach Aktenlage Entschieden worden,war nicht persönlich da,der SB meinte nur was von "ach Sie haben doch bestimmt was von der Nahtlosigkeitsregelung gehört oder so,das trifft auf Sie nicht zu"

- Hast Du eine Eingliederungsvereinbarung (EGV) unterschrieben?
Bekommen ja aber nicht unterschrieben, der SB meinte das ist auch so gültig sonst wird da
irgendwie ein VA draus.

- Bist Du lt. Leistungsbescheid in der Nahtlosigkeitsregelung nach §145 SGBIII ?
Also auf meinem Bescheid steht §136SGB III .Hab dann noch so einen extra schrieb bekommen
das ich unter Berücksichtigung meiner Gesundheitlichen Einschränkungen Tatigkeiten auf dem
allgemeinen Arbeitsmarkt ausüben kann und für die ausgesteuerte Krankheit keine AU einreichen
soll.



Was schreib ich denn jetzt am besten in die Bewerbung?einfach das ich bis jetzt beim Arbeitgeber
bin oder arbeitssuchend gemeldet?
Und was wann ich anfangen könnte? weil in meinem Arbeitsvertrag hab ich ja ne gesetzliche
Kündigungsfrist.
Naja bin ja nicht blauäugig und weiss das es eh ein schwieriges wenn nicht gar unmögliches
unterfangen ist was auf dem Arbeitsmarkt zu bekommen


Schönen Gruss
 

Fabiola

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 Mai 2015
Beiträge
1.803
Bewertungen
1.746
Hallo Puschelbrain,

ich selbst war von der sog. Nahtlosigkeit nie betroffen, habe mir aber hier im Forum so einiges dazu angelesen und versuche mal zu antworten.

Du schriebst.
„Muss mich ja nun irgendwie bewerben, nur wie?“
Meine Frage dazu war: „Wer sagt dass - bzw. hast Du Vermittlungsvorschläge von SB bekommen?“
Bitte beantworte das.

Du schriebst: „(…) der SB meinte nur was von "ach Sie haben doch bestimmt was von der Nahtlosigkeitsregelung gehört oder so, das trifft auf Sie nicht zu"
Hat SB Dir auch den Grund genannt weshalb nicht?

Liegen Dir Teil A und B des Gutachtens nach Aktenlage vor? SB bekommt nur Teil B.
Du solltest Dir aber unbedingt auch Teil A direkt beim äD holen, darauf hast Du einen Rechtsanspruch! Perso mitnehmen.

Hat Dir SB den Teil B des Gutachtens eröffnet? Was genau steht da drin? bzgl Deiner Leistungsfähigkeit bzw. der täglichen bzw. wöchentlichen Erwerbsfähigkeit?

Schon mal gut, dass Du die EGV nicht unterschrieben hast – bleib dabei!

Du schreibst: „Also auf meinem Bescheid steht § 136 SGB III“
Das ist soweit korrekt und bedeutet, dass Du dem Grunde nach Anspruch auf die Versicherungsleistung AlgI hast.

Du schreibst: „Hab dann noch so einen extra schrieb bekommen, dass ich unter Berücksichtigung meiner gesundheitlichen Einschränkungen Tätigkeiten auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt ausüben kann (…) “

Von welcher Stelle kam dieser Schrieb?
Hat man Dir darin auch mitgeteilt, welche gesundheitlichen Einschränkungen berücksichtigt würden? (z.B. keine Lasten über xx kg heben, nicht ausschließlich im Stehen arbeiten etc.) und in welchem zeitlichen Umfang? (unter 3 Stunden, 3 – 6 Stunden, 6 und mehr Stunden)
Das müsste eigentlich bereits im Teil B des Gutachtens des äD stehen.

Ja, eine AU solltest Du in keinem Falle einreichen.

Und, ganz wichtig: Dein Arbeitsverhältnis ruht zur Zeit! Auf gar keinen Fall kündigen, falls Dir das nahe gelegt würde!!!

(In möglichen Bewerbungsschreiben würde ich erst mal nichts von Deinem ruhenden Arbeitsverhältnis erwähnen, auch nicht von Deinen Einschränkungen – könnte Dir nachteilig von SB ausgelegt werden. Das solltest Du erst bei einem Vorstellungsgespräch zur Sprache bringen.)

Das ist erstmal alles was mir zu Deinem letzten Beitrag einfällt – es werden sich sicher noch andere User melden.

Es ist EM-Zeit, da brauchts halt etwas länger …
 

Puschelbrain

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
13 Juni 2016
Beiträge
11
Bewertungen
1
Hallo Fabiola.


Du schriebst.
„Muss mich ja nun irgendwie bewerben, nur wie?“
Meine Frage dazu war: „Wer sagt dass - bzw. hast Du Vermittlungsvorschläge von SB bekommen?“
Bitte beantworte das.
Wurde so in die EGV reingeschrieben die ich aber wie gesagt nicht unterschrieben hab,
VV hab ich bisher nix bekommen

Du schriebst: „(…) der SB meinte nur was von "ach Sie haben doch bestimmt was von der Nahtlosigkeitsregelung gehört oder so, das trifft auf Sie nicht zu"
Hat SB Dir auch den Grund genannt weshalb nicht?
Soweit ich mich erinnern kann nein,hat nur gesagt sowas wie "in meinen Unterlagen steht das
sie gesundheitliche Probleme haben" und ich hab dann gesagt was mitm Rücken. .

Liegen Dir Teil A und B des Gutachtens nach Aktenlage vor? SB bekommt nur Teil B.
Du solltest Dir aber unbedingt auch Teil A direkt beim äD holen, darauf hast Du einen Rechtsanspruch! Perso mitnehmen.
Nein,hab weder A noch B gesehen.

Hat Dir SB den Teil B des Gutachtens eröffnet? Was genau steht da drin? bzgl Deiner Leistungsfähigkeit bzw. der täglichen bzw. wöchentlichen Erwerbsfähigkeit?
Nein, weiss nur in meinem Reha Bericht steht "Arbeitsfähigkeit kann voraussichtlich durch stufenweise
Wiedereingliederung nicht wiederhergestellt werden wegen Verminderter belastbarkeit der Wirbelsäule"
Letzte sozialversicherungspflichtige Tätigkeit 3 bis unter 6 Std., Allgemeiner Arbeitsmarkt 6 Sunden und
mehr, bis 15 KG.


Du schreibst: „Hab dann noch so einen extra schrieb bekommen, dass ich unter Berücksichtigung meiner gesundheitlichen Einschränkungen Tätigkeiten auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt ausüben kann (…) “

Von welcher Stelle kam dieser Schrieb?
Kam auch von der AfA


Hat man Dir darin auch mitgeteilt, welche gesundheitlichen Einschränkungen berücksichtigt würden? (z.B. keine Lasten über xx kg heben, nicht ausschließlich im Stehen arbeiten etc.) und in welchem zeitlichen Umfang? (unter 3 Stunden, 3 – 6 Stunden, 6 und mehr Stunden)
Das müsste eigentlich bereits im Teil B des Gutachtens des äD stehen.
Nein,hab weder Gutachten A noch B gesehen und in dem Schrieb stand auch nicht weiter,
da stand nur gesundheitliche Einschränkung.

Ja, eine AU solltest Du in keinem Falle einreichen.

Und, ganz wichtig: Dein Arbeitsverhältnis ruht zur Zeit! Auf gar keinen Fall kündigen, falls Dir das nahe gelegt würde!!!
Was wenn der SB fragt ob ich nock krankgeschrieben bin,weil mit meiner Ausgesteuerten Krankheit bin
ich ja noch krankgeschrieben, sonst würd ich ja zu meinem Arbeitgeber arbeiten gehen
Kündigen mach ich nicht kann ich ja immernoch machen wenn ich was neues hab(naja träumen muss doch erlaubt
sein:icon_mrgreen: )

(In möglichen Bewerbungsschreiben würde ich erst mal nichts von Deinem ruhenden Arbeitsverhältnis erwähnen, auch nicht von Deinen Einschränkungen – könnte Dir nachteilig von SB ausgelegt werden. Das solltest Du erst bei einem Vorstellungsgespräch zur Sprache bringen.)
Das Problem ist halt das ich 6 Monate beidseitige Kündigungsfrist habe.
Beworben hab ich mich auch noch nicht obwohl ich lt. EGV ja sollte aber in den Stellenanzeigen
stehen meist nur Leihfirmen und die meisten Firmen suchen halt sofort jemanden und nicht
in 6 Monaten.
 

Puschelbrain

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
13 Juni 2016
Beiträge
11
Bewertungen
1
So melde mich mal wieder.
Hab jetzt den Teil A und B bekommen.

Ist das normal das das dieser Teil A nur aus einem Blatt besteht wo
ausser den ICD Dianosen eigentlich nichts drinsteht?

Was mich noch verwundert ist das in Teil B garnichts angekreuzt ist
wegen Einschränkungen, war bei meinem Reha Breicht irgendwie anders.
Wie soll der SB denn dann wissen was ich Überhaupt für Einschränkungen habe.
Im Rehabericht stand drin das ich nur noch max 15 KG tragen sollte.
Der Rehabericht lag dem ÄD aber nicht vor obwohl ich für den
Reha Bericht ne Schweigepflichtentbindung unterschrieben hab
haben die den wohl garnicht angefordert.
Kann man dieses Ärztliche Gutachten irgendwie noch ändern lassen das die sich
den Rehabericht doch vielleicht mal anschauen sollen.

Bin halt immernoch krankgeschrieben weil ich eben meine alte
Arbeit so nicht mehr machen kann.
Bin echt überfragt.
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.369
Bewertungen
1.876
Gibt es bei euch einen Betriebsarzt?
 

Seepferdchen

Teammitglied
Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
23.502
Bewertungen
14.496

Fabiola

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 Mai 2015
Beiträge
1.803
Bewertungen
1.746
Hallo Seepferdchen,

die Anleitung von @Texter50 hatte ich nicht wirklich verstanden, sondern hat mich eher verwirrt (trotz mehrmaligen Aufrufens in der Vergangenheit).
Mittlerweile habe ich einen Weg gefunden - zumindest zum einfachen Zitieren.

Mir fehlt (krankheitsbedingt) leider die nötige Konzentration/Ausdauer für solch ausführliche 'Gebrauchsbeschreibungen'.

Trotzdem Danke für Dienen Hinweis!
 
Oben Unten