Wie bewerbe ich mich richtig ?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Vera....ter

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 April 2006
Beiträge
110
Bewertungen
0
Hallo, auf „Stellenangebote von AA/ARGE“ (entweder 1-EURO-JOBs, Erntehelfer o. ä. geringfügige Beschäftigungen) habe ich mich ordnungsgemäß vorgestellt. Mir wird jedoch vorgeworfen, daß ich mich dort nicht vorgestellt habe. Vor Gericht muß ich nun beweisen, daß ich dort war. Wie kann ich das ?

Wie beuge ich solchen Schweinereien vor ?

Offensichtlich ist dies eine Methode, um den Arbeitslosen Sanktionen aufzubrummen und denen Geld zu kürzen.

Desweiteren habe ich vor einem anderen Vorstellungsgespräch zu einem 1-EURO-JOB bei dem Arbeitgeber angerufen und mich entschuldigt, weil ich krank bin. Auch das wurde als Verweigerung angesehen.


Was darf man sich denn überhaupt noch erlauben ? bzw. wie bewerbe ich mich denn richtig, so daß ich einen Nachweis habe, den auch ein Sozialgericht anerkennen muß/müßte ?
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Entweder mit einem Zeugen hingehen oder sich das Gespräch bestätigen lassen, wenn es solche Sachen bei Deiner Arge gibt, ich kenne das selber bei uns nicht.

Und eine Krankmeldung per Telefon muß man eben durch eine AU-Bescheinigung vom Arzt belegen können, nur abmelden geht nicht
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten