Wie am besten einen Verkauf auf Ibäh begründen? Will keine Probleme. Betrag: 400 Euro

N3dag

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 April 2013
Beiträge
168
Bewertungen
4
Will wirklich keine Problemchen.

Als Vermögensumwandlung deklarieren? Und wie beweist man das? Was wenn vorher zufälligerweise etwas für 420€ gekauft wurde?

Vielen Dank, eure Lisa von den Hütten.
 

Zeitkind

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Januar 2015
Beiträge
4.575
Bewertungen
15.078
Warum willst du das wissen? Niemand hat Kaufbelege. Das ist altmodisch.
Garantie- und Gewährleistungsansprüche sind bestimmt nicht "altmodisch."
So manch Kaufbeleg kann bei Veräußerung, Versicherungsanliegen oder Diebstahl behilflich sein.
Jahre nach dem Wegzug von Berlin erreichte mich eine Zahlungsaufforderung eines angeblichen Versäumnis der KFZ Steuerpflicht.
Es ging um mehrere hundert DM. Ich hatte alle Einzahlungsbelege sorgfältig abgeheftet und die Sache war vom Tisch.
Als Vermögensumwandlung deklarieren?
Solange Du mit dem Verkauf keinen Gewinn erzielst, bleibt es eine Vermögensumwandlung.
Den Verkauf selbst muß Du nicht mitteilen, da sich Deine Vermögensverhältnisse durch Umwandlung nicht ändern.
Allerdings solltest Du Dich hinsichtlich des Zuflusses spätestens nach dem nächsten WBA auf Nachfragen vorbereiten.
Hier könnten Dir "altmodische" Kaufbelege helfen nachzuweisen,
daß die Gegenstände in Deinem Besitz waren und anhand des Erlöses kein Gewinn erzielt wurde.
Hast Du allerdings einen Gegenstand mit Wertsteigerung verkauft, geht der LT von einem Gewinn aus, welcher angerechnet wird. :icon_wink:
 

lino

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
12 Dezember 2005
Beiträge
513
Bewertungen
946
Ibäh zieht die Provision vom Konto ab, also kann man den Betrag auch zuordnen. Hab ich bisher keine Probleme mit gehabt. Kann aber auch vom SB abhängen, das weiss ich nicht.
 

schlussjetzt

Elo-User*in
Mitglied seit
29 November 2018
Beiträge
145
Bewertungen
161
Vermögensumwandlungen sind nicht so ungewöhnlich, weswegen es keine Probleme geben sollte. Gleiches gilt auch für das ausgeben von 420 Euro. Jeder Hartz4Bezieher hat einen Freibetrag, und diesen kannst du so verwenden, wie du es möchtest. Geld ansparen ist auch erlaubt. Und 420 Euro sind jetzt nicht so wahnsinnig viel. Das kann man problemlos vom Hartz4 ansparen. Worauf ich persönlich trotzdem achten würde, ist solche Beträge nicht via Banküberweisung zu überweisen. Wenn es nämlich nicht auftaucht, dann kann es dazu auch keine Fragen geben.
 

N3dag

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 April 2013
Beiträge
168
Bewertungen
4
Doch. Es muss aufs Bankkonto. Will ja was online kaufen.
Es ist aber nicht verdächtig, wenn ich bei online shop x etwas für 400 euro kaufe, ich die 400 euro wieder zurück kriege weil refund und dann paar tage später ich etwas füe 380 euro verkaufe oder? Nicht, dass die denken das ist das selbe Produkt.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
18.686
Bewertungen
25.620
Was die denken ist doch egal. Falls sie fragen, belegst du es eben. Wird ja alles protokolliert.
 

N3dag

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 April 2013
Beiträge
168
Bewertungen
4
Seit wann krieg ich Rechnungen von Verkäufen? Was haben die davon wenn die sehen was verkauft wurde? Kann genau so gut Handel sein.
 

N3dag

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 April 2013
Beiträge
168
Bewertungen
4
Ja, aber das ist ja kein Beweis wenn die einfach nur sehen was verkauft wurde.
Bisher wurde mir hier keine korrekte Antwort gegeben, denn ich habe natürlich keine Rechnung von der verkauften Ware. Niemand hat das. Außer du bist 80. Und denkst noch so komisch.



Moderation:

beachte die Netiquette, Großschreibung bedeutet anschreien, das muß nicht sein!

 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
18.686
Bewertungen
25.620
Kein beweis wofür?
Für das, was du am Anfang fragst, doch sehr wohl.
Ausserdem steht doch alles dabei, preis, provision, käufer/ verkäufer...
 

N3dag

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 April 2013
Beiträge
168
Bewertungen
4
Das ist kein Beweis, dass das ein Produkt aus meinem Haushalt ist und ich es schon vor ALG 2 hatte etc.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
18.686
Bewertungen
25.620
Ach Junge, steht beim verkauften Artikel Neuware oder gebraucht?

Ansonsten gibt es bestimmt viele Leute, die bei Ibäh etwas verkaufen ohne einen Kaufbeleg zu haben.
Das hat nix mit dem Alter zu tun, nur mit Sorglosigkeit....

Mach halt ein Foto in deiner Wohnung von dem Verkaufsgegenstand mit Staubrand drumherum, dann sieht man, das es schon länger da war....

Manchmal, aber nur manchmal....

Ps: Wer schreit, hat Unrecht....
 

N3dag

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 April 2013
Beiträge
168
Bewertungen
4
Das ist nicht möglich davon ein Foto zu machen.
Ich mach da sicherlich kein Staub drauf. WTF.
Das ding sieht aus wie neu.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
18.686
Bewertungen
25.620
Dann schreib halt mit wasserfestem Filzstift " gebraucht in meiner Wohnung" drauf, bevor du es fotofierst....
Oder mach nen Kratzer dran....

Du könntest auch über die Seriennummer beim Hersteller den Händler ausfindig machen über den Du es gekauft hast und dir von dem den Käufer bestätigen lassen.... klappt beim NCIS immer...
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
18.686
Bewertungen
25.620
Naja, das du einen gebrauchten Artikel auch so deklarierst, nehme ich an.
Du könntest noch beischreiben, ohne Originalverpackung, da bereits seit jahrzehnten im Besitz...
 
Oben Unten