Widerstand und Streiks gegen die Krise in Portugal

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.320
Bewertungen
831
Busfahrer sammeln Nahrungsmittel. Für Busfahrer. Und nicht etwa: Für erwerbslose Busfahrer...

...sondern für jene, denen der Lohn am Ende des Monats nicht mehr reicht. “Mehrfache Gehaltskürzungen haben vor allem die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst in die Misere getrieben. Zusammen mit den Steuererhöhungen und anderen Steichungen und Kürzungen der konservativen Regierung von Pedro Passos Coelho hatdasdafür gesorgt, dass viele Bus- und Strassenbahnfahrer mit dem Entgelt für ihre 40 Wochenarbeitsstunden nicht mehr bis zum Monatsende kommen. Von der Mittelklasse in die Misereklasse in weniger als eineinhalb Jahren. Ein Beispiel dafür ist der 38-jährige Evarista. 2011 hatte er noch 1.100 Euro für seine Vollzeitstelle bekommen, jetzt sind es keine 800 mehr”
- aus dem Bericht “Lissabons Busfahrer gründen Lebensmittelbank – für sich selbst” von und bei uhupardo am 18. Mai 2013 Lissabons Busfahrer gründen Lebensmittelbank ? für sich selbst « uhupardo


für Deutschland undenkbar.
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
3.276
Bewertungen
3.308
Hier würde das Finanzamt Auskunft über Geldwerte Vorteile erwarten und dem Busfahrer jedes gespendete Lebensmittel als steuerpflichtige Einnahme anrechnen.

Roter Bock
 
E

ExitUser

Gast
Ja, es ist schlimm aber wie ich schon woanders schrieb, so was wird uns in unseren "Nachrichten" nicht erzählt,da ist es wichtiger uns zu erzählen wenn in China ein Sack Reis umfällt ...
Die Menschen leiden deshalb so extrem, weil sie noch nicht mal Harz 4 haben oder Aufstockende Leistung !!!
 
E

ExitUser

Gast
'Uns' geht es noch besser, weil das Grossmerkelianische Reich die anderen europäischen Länder entsprechend ökonomisch an die Wand presst....

Ähnlich wie im zweiten Weltkrieg , als Deutschland die 'eroberten ' Länder ausplünderte, damit es der einheimischen Bevölkerung vergleichsweise besser ging+nicht rebellierte - damals kamen auch 'Fremdarbeiter' aus diesen Ländern...damals lief die Ausplünderung unter militärischen Druck - heute läufts viel besser mit ökonomischer Dominanz....
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten