Widerstand oder Auswandern ?

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
G

Gelöschtes Mitglied 26

Gast
Hi Leute,

gerade lese ich hier das verstärkt Widerstand stattfinden soll.
Das Problem was ich eher sehe ist, das viele mittlerweile aufgegeben haben, anders kann ich mir die Wahlergebnisse insgesamt auch nicht erklären.

Ich frage mich deshalb ob es sinnvoll ist, hier noch gegen irgendetwas zu kämpfen oder besser die Taschen zu packen und das Land zu verlassen.

Ich persönlich wurde lieber letzteres tun, aber diese Sache ist extrem schwierig wenn man weder viel Geld, noch Kontakte oder Rückendeckung hat.

Auswandern ist nicht die leichteste Hürde und vermutlich ist die Zahl der Auswanderer deshalb so klein, denn kaum jemand hat Kontakte oder Hilfe im Ausland.

Oftmals scheitert es schon daran das man gerne nach Stellenangeboten im Ausland schauen möchte, aber keine findet, bzw. damit nicht klarkommt.

Meine Anregung wäre deshalb ob man nicht besser auch ein Augenmerk auf diesen Punkt legen sollte.

Viele würden bestimmt gerne auswandern, scheitern aber an den Hürden dafür.

Meinungen, Vorschläge ... ?
 

Arania

StarVIP Nutzergruppe
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.171
Bewertungen
178
Wohin? Nach China, Indien, Korea, wohin darf es sein?

Mit welchem Geld? Welche Staaten nehmen Leute ohne Geld auf?
 
G

Gelöschtes Mitglied 26

Gast
In erster Regel wird das wohl nur über Jobs gehen, aber eben da ist das Problem.

Es gibt kaum informationen oder Hilfen dafür und wenn dann ist das üpbers ganze Internet verstreut.
Viele würden bestimmt mal Probearbeiten mitmachen, aber auch da scheiterts schon, es gibt im Ausland bestimmt Firmen die Interesse an deutschen Arbeitern haben, aber eben auch nur schwer welche finden.
Das Arbeitsamt dürfte da auch nicht sehr hilfreich sein.

Es gibt aber in vielen Ländern Bewegungen die sich für bestimmte Ziele einsetzen (z.B. arbeitslosigkeit), oder eben Initiativen.
Wenn diese untereinander Kontakt pflegen würden, könnte so ggf. ein Netzwerk aufgebaut werden.
 

stummelbeinchen

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
1.051
Bewertungen
223
Ja was erwartest Du denn? Dass Dir die Informationen auf einem Silbertablett serviert werden? Auswandern ist nicht leicht und besser, es wird Dir jetzt schon klar, als dass Du im Land "Deiner Träume" bist und dort völlig scheiterst.
Beherrschst Du die jeweilige Sprache im Alltag und im Beruf? Wie verhalten sich die Menschen dort? Wie siehts mit dem Bewerbungsverhalten aus? Wie ist der jeweilige Business-Knigge? Wie sind die üblichen Arbeitsbedingungen? Wie hoch ist das normale Entgelt? Was kostet der Alltag?
Das alles variiert für jedes Land und da musst Du vorher durch.
 

Arania

StarVIP Nutzergruppe
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.171
Bewertungen
178
Wie wäre es mit dem Auslandscoach aus dem Privat-TV? Der nimmt ja schon so manchen den Wind aus den Segeln

Die meisten Länder haben selber genügend Erwerbslose und brauchen daher- wenn überhaupt- nur bestimmte Leute die benötigte Qualifikationen mitbringen, und die Infos muss man sich in der Tat schon selber zusammensuchen
 

stummelbeinchen

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
1.051
Bewertungen
223
@arania

Ich habe durch Zufall die beiden netten Menschen gesehen, die nach Paraguay ausgewandert sind. Das war wirklich erschreckend, aber gleichezeitig musste man vor soviel (ich bin mal nett) Naivität lachen.

Die waren noch nie da, kannten kein Wort der Landessprache, waren überrascht in einem 3.Welt-Land zu sein, fanden aber die Preise total billig.
Andererseits schimpften sie die ganze Zeit auf Deutschland und die ewigen Anträge, lebten aber von Rente aus Deutschland ganz gut.
Sie bezahlten ihren Auslandscoach nicht (ich glaube der wollte 2000€ haben) und wollten dann weiter, weil in Paraguay wohl offensichtlich ein tolles Grundstück mit Riesensee für weniger als 50,-€/Monat zu bekommen war.
Wirklich witzig.
 

Cigan

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
27 Nov 2007
Beiträge
203
Bewertungen
0
Ich habe vier Jahre in CZ gelebt,gearbeitet und konnte die Sprache nicht zu 100%,da braucht man jemanden,dem man vertraut zum Übersetzten!
Hat bei mir funktioniert,aber nur weil sie durch mich Arbeit und Geld bekam!
Vor ca. 3 Jahren wollte ich in Griechenland Geschäfte machen,war auch persönlich dort,doch dort hat man einen schwierigen Stand als Ausländer und die Sprache ist sehr schwer.

Jetzt suche ich gute Leute aus dem Bereich Recht,Steuer oder Werbung zur Gründung einer Mini GmbH,für Musik-Show Veranstaltungen.
Geht auch bei ALG I oder II .
Wer Interesse hat bitte melden über PN oderE-Mail.


Dann geht es nach 2 - 3 Jahren ab ins "Paradies" !
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten