Widersprüchliche Angaben bezüglich online-Bewerbung (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Friesenjung

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Februar 2015
Beiträge
54
Bewertungen
12
Hallo,

es geht hier um eine Infoveranstaltung Bewerbung des Jobcenter.

ich habe eine EVG die zu Bewerbung im grunde aussagt:

Eine Bewerbung ist dann nachgewiesen wenn:

1.ein auf die Bewerbung bezogenes Antwortschreiben des möglichen Arbeitgebers vorgewiesen werden kann,
2. eine email des potenziellen arbeitgebers als reaktion auf die eingegangene bewerbung vorliegt,
3.Belege über Postwertzeichen in Kombination mit den Bewerbungsanschreiben,
4. bei persönlicher Abgabe eine Eingangsbestätigung(Firmenstempel, Datum, Unterschrift des Empfängers) des Arbeitgebers auf der Kopie des Bewerbungsschreibens oder
5. ein Bewerbungsschreiben in Kombination mit Vermitlungsvorschlag vorgelegt werden kann.
Tel. Bewerbungen und Online-Bewerbungen finden keine Berücksichtigungen!!!


Mit Datum vom 4. 11. wurde ein Schreiben erstellt, welches mir am 6.11 in Briefkasten geworfen wurde, also keine Post-Zustellung durch Briefträger.

Brief sagt nun aus: Sehr geehrte(r) Herr Friesenjung,

um sie bei der Suche nach einem Arbeitsplatz unterstützen zu können, möchten wir sie gezielt mit einem neuen Projekt unterstützen. In einer Infoveranstaltung möchten wir Ihnen das Projekt "Digitale Profile" vorstellen.

Im Mittelpunkt der Infoveranstaltung steht Ihre Bewerbung, genauer gesagt geht es um die Optimierung Ihrer Online-Bewerbung. Im Rahmen der Veranstaltung werden wir Ihnen die "Digitalen Personal Profile" vorstellen, um Ihnen neue Wege bei der Arbeitsplatzsuche zu eröffnen.

Wir haben Sie speziell für dieses innovative Programm ausgewählt. Wir können uns sehr gut vorstellen, dass es auch Ihre Chancen erhöht, einen geeigneten neuen Arbeitsplatz zu erhalten.

Bitte nutzen Sie diese Chance.

Bitte beachten Sie auch die Rechtsfolgenbelehrung und weitere Hinweise.

Es ist eine Einladung nach § 59 SGBII in Verbindung mit §309 Abs. 1 SGBIII

Termin wäre am 16.11 Nachmittags um 15 uhr im Jobcenter.




Habe z.B. auch Vordruck zur" Beatragung aus dem Vermittlungsbudget - Bewerbungskosten pauschale Erstattung".

In Tabelle soll eingetragen werden von rechts nach links
Name und Sitz des Arbeitgeber
Bewerbung als
Datum
und ganz rechts Online

text danach ist dann

Ich habe --- Bewerbungen per Post geschickt
Ich habe --- Bewerbungen online verschickt


was soll Man(n) davon nun halten? Alles sehr seltsam. Bewerbung nicht immer in jeder Form anerkannt, aber einladen zu sowas das geht

Gibts Vorschläge zur Antwort auf den widersprüchlichen Papierkram?
 
E

ExitUser

Gast
AW: Widersprüchlie Angaben bezüglich online-Bewerbung

Bei dem Projekt handelt es sich um ein "offensives Bewerbungstraining"

Hierbei werden mit Dir und für Dich fünf Bewerbungsvideos erstellt, welche dann nach Fertigstellung - offensichtlich anonymisiert . diverse Vermittler auf Ihrem Tablett oder Mobiltelefon mit zu den AG nehmen um Dich als Bewerber vorzustellen - als elektronische Visitenkarte. So wird dann mit dem Video versucht, Dich zu vermitteln. Die Vermittler haben quasi Dein digitales Profil statt einer Bewerbungsmappe.

Quelle/Info aus dem Internet:
https://www.derwesten.de/staedte/essen/ein-digitales-profil-fuer-einen-job-id8715767.html

Was mich hier stört ist, dass nur die Vermittler Dein Profil offensiv nutzen. Zudem bin ich auch nicht sicher,ob das so einfach rechtlich zulässig ist, denn Du hast ja wohl keine Kontrolle mehr darüber, was ich persönlich bedenklich finde.

Wie viel Sinn oder Nutzen so etwas hat? Nicht für jeden ist ein Bewerbungsvideo ideal. Info:

https://www.staufenbiel.de/ratgeber-service/bewerbung/bewerbungsmappe/bewerbungsvideo.html
Zitat:
Bewerbungsvideos bedeuten einen Umbruch im herkömmlichen Rekrutierungsprozess und kosten den Personaler Zeit. So besteht für den Bewerber die Gefahr, dass das Video gar nicht angeschaut wird

Zum Thema Bewerbungen :

Es ist , dass die Erstattung von telefonischen und Online Bewerbungen ausgeschlossen sein kann , aber nicht deren Anfertigung und Versendung- es kommt auf das fehlerfreie Ermessen Deiner SB an und die Umsetzung der gültigen Anweisungen der BA hierzu, welche Du in der Gesamtheit mal anhand dessen auch überprüfen solltest.


Ich selbst würde mir die Berücksichtigung dieser Art von Bewerbungen erstreiten, denn sie ist durchaus üblich und sinnvoll.Bei Unklarheiten solltest Du eine entsprechende schriftliche Anfrage an Deine/n SB einreichen . mit Nachweis.
Als Argument kannst Du ja mal anführen, das z.. B. im Bewerbungsleitfaden Nürnberg sogar eine Anleitung für die telefonische Bewerbung enthalten ist -warum wird Sie dann bei Dir nicht berücksichtigt. Dieser Leitfaden ist als Argumentationsverstärker für Dich nachträglich beigefügt:.

Zu den Bewerbungsormen:

1. Auf Absageschreiben der AG hast Du keinen Einfluss und keinen Anspruch
2. wie 1 nur elektronisch
3. Postwertzeichen alleine oder in Kombination beweisen auch keine Bewerbung - es ist höchstens ein Hinweis
4. Ja - aber alle 3 Attribute können nicht immer vom AG erbracht oder verlangt werden - ist auch mit zusätzlichen Fahrtkosten verbunden

5. VV meint hier wohl ein Antwortformular u. Bewerbungsschreiben


Für mein Empfinden ist- - in diesem engen Rahmen - das gesetzliche Übermaßgebot nicht beachtet worden. Siehe
https://www.elo-forum.org/existenzgruendung-selbststaendigkeit/115300-aufforderung-mitwirkung.html #5

Zu Online-Bewerbungsnormen und dem Nachweis dessen kannst Du Dich hier informieren, da wurde schon einiges dazu gesagt:
https://www.elo-forum.org/alg/160974-vv-zaf-rfb-nur-online-bewerbung-moeglich.html

Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtsprechung im Einklang stehen.
 

Anhänge

E

ExitUser

Gast
Als Ergänzung ist hier der Bewerbungsleitfaden mit telefonsicher Bewerbung beigefügt.

Ich hoffe, Du hast für die Fahrtkosten zu diesem Projekt schon einen Fahrtkostenantrag bzw. Reisekostenantrag gestellt.

Im übrigen Kannst Du -mein Tipp -auch noch einen Blanko-Antrag auf Verbesserung des persönlichen Erscheinungsbildes rechtzeitig stellen - für die Übernahme der Kosten eines Friseurs und ggf. Kleidung zum Videoauftritt - Ist Bestandteil des Vermittlungsbudgets

Sofern Du diesen Antrag erhalten hast -vor dem Projektbeginn zum Friseur gehen.Rechnung geben lassen, aufheben und nach Projektende einreichen.


Sollte man Dir diesen Antrag oder den Friseurbesuch verweigern, dann kann das Projekt nur mit einem "natürlichen" Erscheinungsbild Deinerseits rechnen :wink: . mit dem entsprechenden Ergebnis.
 

Anhänge

G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Du hast dein Recht am eigenen Bild, Foto, Video usw.
Wenn du solche Bewerbungsvideos nicht willst kannst du das sanktionslos ablehnen.
 

Friesenjung

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Februar 2015
Beiträge
54
Bewertungen
12
Als Ergänzung ist hier der Bewerbungsleitfaden mit telefonsicher Bewerbung beigefügt.

Ich hoffe, Du hast für die Fahrtkosten zu diesem Projekt schon einen Fahrtkostenantrag bzw. Reisekostenantrag gestellt.

Fahrtkosten fallen nicht an, ich habe Schwerbehindetenausweis und dadurch Fahrt für 0,00. JC ist 4 Haltestellen von meiner Wohnung entfernt.

Im übrigen Kannst Du -mein Tipp -auch noch einen Blanko-Antrag auf Verbesserung des persönlichen Erscheinungsbildes rechtzeitig stellen - für die Übernahme der Kosten eines Friseurs und ggf. Kleidung zum Videoauftritt - Ist Bestandteil des Vermittlungsbudgets

Wird heute noch eingeworfen oder 1x per Fax/ email geschickt ans JC

Sofern Du diesen Antrag erhalten hast -vor dem Projektbeginn zum Friseur gehen.Rechnung geben lassen, aufheben und nach Projektende einreichen.

Dann werde ich mal schauen wo es schöne Hemden usw. gibt und was mich das alles in etwa kosten wird. Gekauft wird natürlich erst nach dem OK des JC
.,.
 
E

ExitUser

Gast
Prima - das hört sich ja mal schon sehr gut an.


Du wirst gleich noch 2 wichtige Broschüren des Bundeministeriums für Arbeit erhalten. Da steht alles wichtige drin, wofür der Raum hier nicht reicht . Da steht Da werden Dir sicherlich alle Fragen beantwortet werden, die Dein SB mit Absicht nicht beantwortet - wahrscheinlich - um sich auf Deine Kosten zu profilieren. SGB II . Stand Januar 2015 -Alles was Dir dort als erklärt wird ist möglich - halte es Deinem SB bei Bedarf unter die Nase!. Wenn er Dir dämlich kommt - gleich beim BMAS dort beschweren. Sag ihm das klar und deutlich. Du kennst deine Rechte jetzt!

Zudem bekommst Du auch eine Broschüre, die Dich bei der Arbeitssuche als Schwerbehinderter unterstützt und fördert. Wende diese so an, so wie du es brauchst um in Arbeit zu kommen.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg bei der Umsetzung. Freue mich, wenn ich Dir helfen konnte. Vielleicht haben andere Elos hier auch noch ein paar Tipps für Dich parat.:wink::wink: Sorry - für die falsche AngabeJuni in der Datei
 

Anhänge

Friesenjung

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Februar 2015
Beiträge
54
Bewertungen
12
Gibt Infos. Es soll ein anonymes Jobprofil erstellt werden von der Firma NMB Neue Medien in der Bildung.

Jobproil ist wohl mein Eigentum, Jobcenter zahlt es, es gibt keine Verpflichtung.

Man wird geschminkt, damit man im guten Licht dasteht. Bilder werden gemacht Halbprofil, sie können wenn sie mögen unten in kurzer Hose kommen, Bilder werden nur von Oberkörper gemacht. Video wird unauffällig im Gespräch mitgefilmt und in den nächsten 14 Tagen dann zusammengeschnitten wie man es z.B. aus TV kennt.

5 Fragen werden behandelt.

Ich bin... z.B. 19.. geboren und suche Arbeit als

Meine Ausbildung... schildern Sie berufl. Werdegang, Abschlüsse Ausbildung usw.

ich habe Beruifserfahrung... welche Tätigkeiten Fähigkeiten Berufserfahrungen, Fremdsprachen, Spezialgebiete

ich suche Aufgabe als... Vorstellungen bezüglich Ihres Arbeitsplatz, sind Sie mobil? möchten Sie in Teilzeitarbeiten? können Sie Verantwortung übernehmen?

ich halte mich selbst... das schwerste, beschreiben Sie sich selbst Helfen Sie gern? Sind sie belastbar? Können Sie auf Menschen zugehen?

Jobprofil wird anonym mit Personal Code erstellt, und wenn Firma den Bewerber Friesenjung, mit Nr. 1234 will, dann geht es über Bewerber nr1234 ne Anfrage raus. Es ist mein persönliches Profil und ich entscheide wie es eingesetzt wird. Kontakt zu mir(oder zum Jobcenter da bin ich mir nicht mehr ganz sicher) kann Firma dann herstellen
 
Oben Unten