Widerspruchsverfahren ALG2 Ablehnung, jetzt Angebot Reha Maßnahme inkl Übergangsgeld. (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Geruchsklappe

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2017
Beiträge
28
Bewertungen
0
Hallo,
mein Erstantrag ALG2 wurde im Juni abgelehnt, dagegen läuft per Anwalt Widerspruch.Jobcenter forderte immer neue Unterlagen und Erklärungen an, Stand bisher noch keine ALG2 Bewilligung.
Da ich durch Krankheit meinen Job verlor, danach von der KK ausgesteuert wurde habe ich ALG1 bekommen, Reha/Teilhabe am Arbeitsleben, der Antrag wurde nach Amtsarzt Gutachten und Psychologischer Begutachtung gestellt,mein ALG1 lief aus und ich beantragte Alg2.
Jetzt wurde mir eine Rehabilitationsmassnahme vorgeschlagen bei der ich auch Übergangsgeld beziehen würde. Doch dieses Übergangsgeld wäre nur möglich wenn ich kein Alg2 vorher bezogen hätte, daher sollte ich den Widerspruch zurückziehen und auch meinen Antrag auf ALG2. Mein Kostenträger für Reha/Teilhabe ist die Agentur für Arbeit.

Ich blicke da nicht mehr durch, welche Folgen hat es wenn ich den Antrag zurückziehe und ist dies überhaupt korrekt das ich dann Übergangsgeld bekomme?
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.042
@ Geruchsklappe,

mit welcher Begründung wurde dein ALG 2-Antrag abgelehnt?
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.042
@ Geruchsklappe,

was wurde genau bemängelt? Welchen Aufforderungen bist du nicht nachgekommen? Welche Dokumente hast du nicht eingereicht?
 

Geruchsklappe

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2017
Beiträge
28
Bewertungen
0
@ Geruchsklappe,

was wurde genau bemängelt? Welchen Aufforderungen bist du nicht nachgekommen? Welche Dokumente hast du nicht eingereicht?
Hallo, angeblich hatte ich mich nicht persönlich gemeldet, als dies vom Tisch war forderte man Kontoauszüge über die komplette Mietdauer, danach dann Versicherung an Eidesstatt das WG keine Bedarfsgemeinschaft. Dies läuft aber alles über Anwalt.

Mein aktuelles Problem ist eben die Möglichkeit auf Übergangsgeld (Reha/Teilhabe am Arbeitsleben) , laut Fachkraft der Arbeitsagentur, und der Hinweis das ich dafür aber den Widerspruch und Antrag auf ALG2 zurücknehmen muss.

Maßnahme läuft über Bildungsgutschein und danach dann mögliche Umschulung.
 
Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten